Hauptmenü öffnen

Tortolì ist eine Stadt auf der italienischen Mittelmeerinsel Sardinien mit 11.081 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2017). Bis 2016 war sie Hauptstadt der Provinz Ogliastra, die dann mit der Provinz Nuoro zusammengelegt wurde.

Tortolì
Wappen
Tortolì (Italien)
Tortolì
Staat Italien
Region Sardinien
Provinz Nuoro (NU)
Lokale Bezeichnung Tortuelie
Koordinaten 39° 56′ N, 9° 39′ OKoordinaten: 39° 56′ 0″ N, 9° 39′ 0″ O
Höhe 13 m s.l.m.
Fläche 39,97 km²
Einwohner 11.081 (31. Dez. 2017)[1]
Bevölkerungsdichte 277 Einw./km²
Postleitzahl 08048
Vorwahl 0782
ISTAT-Nummer 091095
Volksbezeichnung Tortoliesi
Schutzpatron Sant'Andrea Apostolo
Website Tortolì
Blick auf Tortolì
Blick auf Tortolì

Geografie und VerkehrBearbeiten

Im Vorort Arbatax befindet sich ein Hafen. In der Nähe der Stadt befand sich bis 2011 einer der vier Flughäfen Sardiniens. Die Stadt wird von Tourismus geprägt. Diese Region von Sardinien ist für die als besonders schön geltenden Küsten und Strände mit sehr klarem Meerwasser bekannt. Aus geologischer Sicht ist insbesondere der Strand von Cea durch seine roten Porphyr-Felsen und die Basaltintrusionen sehr interessant.

Tortoli besitzt einen Bahnhof an der schmalspurigen Bahnstrecke Mandas–Arbatax, der in den Sommermonaten vom Trenino Verde bedient wird.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

Zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt gehört die Kirche Sant'Andrea Apostolo, einst eine Kathedrale, im Stil des Barock. Die erste Kirche an dieser Stelle stammte aus dem 6. Jahrhundert. Eine weitere Sehenswürdigkeit ist der Wachturm San Gemiliano aus dem 16. Jahrhundert. Südlich von Tortoli liegt Der Fundplatz S’Ortali ’e su Monti. Er ist Standort einer Nuraghe, eines Gigantengrabes und einer Steinreihe.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Tortolì – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2017.