Tobias Wörle

deutscher Eishockeyspieler
DeutschlandDeutschland  Tobias Wörle Eishockeyspieler
Tobias Wörle
Geburtsdatum 1. August 1984
Geburtsort Füssen, Deutschland
Größe 177 cm
Gewicht 78 kg
Position Linker Flügel
Nummer #18
Schusshand Links
Karrierestationen
2001–2004 EV Füssen
2004–2005 ETC Crimmitschau
2005–2006 Kassel Huskies
2006–2010 Frankfurt Lions
2010–2013 Iserlohn Roosters
2013–2015 Straubing Tigers
2015–2017 EHC Red Bull München
2017–2019 Schwenninger Wild Wings
seit 2019 ESV Kaufbeuren

Tobias Wörle (* 1. August 1984 in Füssen) ist ein deutscher Eishockeyspieler, der seit 2019 beim ESV Kaufbeuren in der DEL2 unter Vertrag steht.

KarriereBearbeiten

Wörle startete seine Karriere im Nachwuchs des ERC Lechbruck und des EV Füssen, wo er mehrere Altersklassen durchlief und schließlich im Jahr 2001 erstmals für die Seniorenmannschaft in der Oberliga spielte. Nach weiteren zwei Jahren in Füssen, wechselte der Flügelstürmer zum Traditionsverein ETC Crimmitschau in die 2. Bundesliga, mit denen er jedoch in die Oberliga abstieg. Im Sommer 2005 verpflichteten die Kassel Huskies aus der Deutschen Eishockey Liga den Linksschützen, der bei den Nordhessen zum Stammkader gehörte und am Ende der Spielzeit 2005/06 auf 50 Spiele und acht Scorerpunkte kam. Zusätzlich kam er zu 15 Partien für den ETC Crimmitschau, in denen er am direkten Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga mitwirkte.

Zur Saison 2006/07 wurde der Angreifer von den Frankfurt Lions verpflichtet, mit denen er bereits in seinem zweiten Jahr den bislang größten Erfolg seiner Karriere feiern konnte, als Wörle mit den Lions bis ins Play-off-Halbfinale der DEL vorstoßen konnte. In der Hauptrunde schoss er sechs Tore und gab sieben Vorlagen, in den Playoffs gegen die Iserlohn Roosters und die Kölner Haie kam Wörle auf ein Tor in zwölf Spielen. In der Saison 2008/09 spielte der linke Flügelstürmer ebenfalls für die Lions und schoss sieben Tore und gab acht Vorlagen in der Hauptrunde. Nach einem weiteren Jahr bei den Lions unterschrieb Wörle zur Saison 2010/11 einen Vertrag bei den Iserlohn Roosters. Beim Club am Seilersee konnte sich der Angreifer im Vergleich zu seiner Station in Frankfurt nochmal steigern. Das Team konnte aber im Gegensatz zu den Lions kein einziges Mal die Play-offs erreichen, spätestens nach den Pre-Play-offs war man ausgeschieden.

Nach drei Jahren bei den Roosters entschied sich der gebürtige Allgäuer, obwohl ihm eine Vertragsverlängerung angeboten wurde, für einen Wechsel zu den Straubing Tigers. Bei den Niederbayern unterschrieb Wörle einen Dreijahresvertrag.[1] In seiner dritten Saison bei Straubing wurde der Vertrag des Stürmers am 10. November 2015 aufgelöst.[2] Bereits am 11. November gab der EHC Red Bull München den Wechsel des Stürmers in die oberbayerische Stadt bekannt.[3]

Ab der Saison 2019/20 wird Wörle in der DEL2 für den ESV Kaufbeuren spielen.[4]

InternationalBearbeiten

Im Jahr 2002 gehörte Tobias Wörle dem Kader der Deutschen U18-Nationalmannschaft an, mit der er an der U18-Junioren-Weltmeisterschaft in der Slowakei teilnahm.

Erfolge und AuszeichnungenBearbeiten

KarrierestatistikBearbeiten

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T A Pkt SM Sp T A Pkt SM
2001/02 EV Füssen OL 37 8 4 12 26 4 0 2 2 0
2001/02 EV Füssen Jun-BL 11 8 7 15 10
2002/03 EV Füssen OL 50 7 9 16 61 3 0 0 0 2
2002/03 EV Füssen Jun-BL 9 10 8 18 4
2003/04 EV Füssen OL 36 6 11 17 36 10 6 2 8 181
2004/05 ETC Crimmitschau 2. BL 51 8 3 11 38 9 2 2 4 291
2005/06 ETC Crimmitschau OL 9 3 3 6 6 6 2 1 3 10
2005/06 Kassel Huskies DEL 50 6 2 8 28 5 0 0 0 01
2006/07 Frankfurt Lions DEL 52 6 13 19 34 8 0 0 0 6
2007/08 Frankfurt Lions DEL 55 6 7 13 38 12 1 0 1 10
2008/09 Frankfurt Lions DEL 52 7 8 15 26 5 0 0 0 2
2009/10 Frankfurt Lions DEL 32 1 8 9 12
2010/11 Iserlohn Roosters DEL 52 14 8 22 18
2011/12 Iserlohn Roosters DEL 50 12 18 30 36 2 0 2 2 0
2012/13 Iserlohn Roosters DEL 50 12 14 26 64
2013/14 Straubing Tigers DEL 50 9 6 15 24
2014/15 Straubing Tigers DEL 52 4 6 10 12
2015/16 Straubing Tigers DEL 15 3 4 7 8
2016/17 EHC Red Bull München DEL 36 2 5 7 6 5 0 1 1 0
Oberliga gesamt 132 24 27 51 129 13 2 3 5 12
DEL gesamt 495 77 90 167 292 32 1 2 3 18

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)
1 Play-Downs

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. straubing-tigers.de: Tobias Wörle stürmt die nächsten drei Jahre für die Straubing Tigers (Memento des Originals vom 17. November 2015 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.straubing-tigers.de
  2. Straubing Tigers: Vertrag mit Tobias Wörle aufgelöst. (Nicht mehr online verfügbar.) 10. November 2015, archiviert vom Original am 12. November 2015; abgerufen am 10. November 2015.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.del.org
  3. Red Bulls verpflichten Tobias Wörle von den Straubing Tigers, Website des EHC Red Bull München, 11. November 2015. Abgerufen am 12. November 2015.
  4. TOBIAS WÖRLE WECHSELT ZUM ESVK. 18. April 2019, abgerufen am 18. April 2019.