Hauptmenü öffnen
Tischtennis-Bundesliga 1968/69
Meister Borussia Düsseldorf
Pokalsieger VfL Osnabrück
Absteiger TTC Mörfelden
SV Weißblau-Allianz München
Mannschaften 10
Spiele 90
Zuschauer 15.865  (ø 176 pro Spiel)
Bundesliga 1967/68
Oberligen

Die Bundesliga 1968/69 der Männer war die 3. Spielzeit der höchsten deutschen Spielklasse im Tischtennis. Meister wurde Borussia Düsseldorf.

Die Frauen traten erst ab der Saison 1975/76 in einer eingleisigen Bundesliga an.

SaisonBearbeiten

Es nahmen zehn Mannschaften teil, neu waren der TTV Metelen und SV Weißblau-Allianz München, die für Tennis Borussia Berlin und den 1. FC Saarbrücken aufstiegen. Meister wurde Borussia Düsseldorf. Der TTC Mörfelden und SV Weißblau-Allianz München stiegen ab und wurden durch den Mettmanner TV und den TGS Rödelheim ersetzt.

Vereine der Tischtennis-Bundesliga in der Saison 1968/1969

AbschlusstabelleBearbeiten

Pl. Mannschaft Bgn. Spiele +/- Punkte
1 Borussia Düsseldorf 18 158:68 +90 32:4
2 SV Moltkeplatz Essen (P) 18 155:90 +65 29:7
3 VfL Osnabrück (M) 18 139:102 +37 26:10
4 DJK TuSA 06 Düsseldorf 18 129:123 +6 21:15
5 Eintracht Frankfurt 18 120:116 +4 18:18
6 SSV Reutlingen 18 120:131 +9 15:21
7 TTV Metelen (N) 18 109:138 −29 14:22
8 Post SV Augsburg 18 105:141 −36 11:25
9 TTC Mörfelden 18 91:150 −59 8:28
10 SV Weißblau-Allianz München (N) 18 86:153 −67 6:30
Zum Saisonende 1968/69:
Meister: Borussia Düsseldorf
Abstieg: TTC Mörfelden, SV Weißblau-Allianz München
Zum Saisonende 1967/68:
(M) Meister der Vorsaison: VfL Osnabrück
(P) Pokalsieger der Vorsaison: SV Moltkeplatz Essen
(N) Aufsteiger der Vorsaison: TTV Metelen, SV Weißblau-Allianz München

TriviaBearbeiten

WeblinksBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • 40 Jahre Tischtennis-Bundesliga, Herausgeber Deutscher Tischtennis-Bund, Seite 15
  • Die Tischtennis-Bundesliga in der dritten Saison 1968/69, Saisonheft des Post Augsburg Online (abgerufen am 2. Oktober 2018)