Tischtennis-Bundesliga 1966/67

Tischtennis-Bundesliga 1966/67
Meister DJK TuSA 06 Düsseldorf
Pokalsieger Post SV Augsburg
Absteiger TSV Milbertshofen
Mannschaften 8
Spiele 56
Zuschauer 13.060  (ø 233 pro Spiel)
Deutsche Meisterschaft 1965/66
Oberligen

Die Bundesliga 1966/67 der Männer war die 1. Spielzeit der höchsten deutschen Spielklasse im Tischtennis. Sie trat an die Stelle der vier Oberligen, deren Sieger bis dahin den deutschen Meister ausgespielt hatten. Meister wurde DJK TuSA 06 Düsseldorf.

Die Frauen traten erst ab der Saison 1975/76 in einer eingleisigen Bundesliga an.

SaisonBearbeiten

Es nahmen acht Mannschaften teil. Qualifiziert waren die vier Oberliga-Ersten der vergangenen Spielzeit sowie vier weitere Mannschaften von den 12 Teams, die in den Oberligen die Plätze 2 bis 4 belegt hatten und die restlichen vier Plätze unter sich ausspielten. Meister wurde DJK TuSA 06 Düsseldorf, der TSV Milbertshofen stieg ab und wurde durch die drei Vereine Borussia Düsseldorf, Eintracht Frankfurt und Tennis Borussia Berlin ersetzt, wodurch die Liga zur nächsten Saison auf zehn Mannschaften aufgestockt wurde.

Vereine der Tischtennis-Bundesliga in der Saison 1966/1967

AbschlusstabelleBearbeiten

Pl. Mannschaft Bgn. Spiele +/- Punkte
1 DJK TuSA 06 Düsseldorf (P) 14 117:71 +46 23:5
2 SV Moltkeplatz Essen 14 120:73 +47 22:6
3 VfL Osnabrück (M) 14 106:74 +32 18:10
4 TTC Mörfelden 14 92:97 −5 13:15
5 Post SV Augsburg 14 96:108 −12 11:17
6 1. FC Saarbrücken 14 74:107 −33 10:18
7 SSV Reutlingen 14 67:104 −37 9:19
8 TSV Milbertshofen 14 76:114 −38 6:22
Zum Saisonende 1966/67:
Meister: DJK TuSA 06 Düsseldorf
Abstieg: TSV Milbertshofen
Zum Saisonende 1965/66:
(M) Meister der Vorsaison: VfL Osnabrück
(P) Pokalsieger der Vorsaison: DJK TuSA 06 Düsseldorf

TriviaBearbeiten

  • Am 10. September 1966 fanden die ersten Begegnungen statt.
  • 13.060 Zuschauer wurden in den 56 Mannschaftskämpfen gezählt, d. h. durchschnittlich 233 Zuschauer pro Spiel. Den Rekord mit 900 Zuschauern hielt das Spitzenspiel SV Moltkeplatz Essen gegen DJK TuSA 06 Düsseldorf.
  • Die Meistermannschaft DJK TuSA 06 Düsseldorf: Eberhard Schöler, Dieter Forster, Hans-Jörg Offergeld, Franz-Walter Beyss, Helmut Diekers, Albert Paessens, Herbert Dombrowski
  • Erfolgreichster Spieler der Saison war Eberhard Schöler, der nur gegen Martin Ness verlor.
  • Die Partie Post SV Augsburg gegen SSV Reutlingen wurde wiederholt, weil Reutlingen gegen den ursprünglichen Spieltermin erfolgreich protestiert hatte.

WeblinksBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • 40 Jahre Tischtennis-Bundesliga, Herausgeber Deutscher Tischtennis-Bund, Seite 11–13