Hauptmenü öffnen

Timo Friedrich (* 16. Jänner 1998 in Hildesheim) ist ein österreichisch-deutscher Fußballspieler.

Timo Friedrich
Personalia
Geburtstag 16. Jänner 1998
Geburtsort HildesheimDeutschland
Größe 178 cm
Position Abwehrspieler
Junioren
Jahre Station
0000–2008 TSV Gestorf
2008–2011 HSC Blau-Weiß Tündern
2011–2015 Hannover 96
2015–2016 TSV Havelse
2016–2017 FC Rot-Weiß Erfurt
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2017–2019 SC Austria Lustenau 3 (0)
2017–2019 SC Austria Lustenau II 26 (4)
2019– FC Dornbirn 1913 0 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2013 Österreich U-15 1 (0)
2014 Österreich U-17 2 (0)
2017 Österreich U-19 1 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 1. Juni 2019

KarriereBearbeiten

VereinBearbeiten

Friedrich begann seine Karriere beim TSV Gestorf. 2008 wechselte er zum HSC Blau-Weiß Tündern. Zur Saison 2011/12 kam er in die Jugend von Hannover 96. Im April 2014 debütierte er gegen den Hamburger SV für die U-17-Mannschaft von Hannover in der B-Junioren-Bundesliga. In der darauffolgenden Saison 2014/15 nahm er mit Hannover als Vizemeister der Gruppe Nord/Nordost auch an der Meisterschaftsendrunde teil, wo man jedoch im Halbfinale am VfB Stuttgart scheiterte.

Zur Saison 2015/16 wechselte er zu den A-Junioren des TSV Havelse. Im August 2015 debütierte er gegen Hertha BSC für Havelse in der A-Junioren-Bundesliga. Zu Saisonende musste er mit Havelse aus der Bundesliga absteigen. Daraufhin wechselte er zur Saison 2016/17 zum Mitabsteiger FC Rot-Weiß Erfurt.

Zur Saison 2017/18 wechselte Friedrich nach Österreich zum Zweitligisten SC Austria Lustenau, bei dem er einen bis Juni 2019 laufenden Vertrag erhielt.[1] Zunächst spielte er bei Lustenau jedoch für die viertklassigen Amateure in der Vorarlbergliga. In seiner ersten Saison beim Verein kam er zu keinem Einsatz für die Profis.

Im Mai 2019 debütierte er schließlich in der 2. Liga, als er am 28. Spieltag der Saison 2018/19 gegen den SKU Amstetten in der 71. Minute für Lucas Barbosa eingewechselt wurde. Nach der Saison 2018/19 verließ er Lustenau[2] und wechselte zum Ligakonkurrenten FC Dornbirn 1913.[3]

NationalmannschaftBearbeiten

Friedrich spielte im März 2013 erstmals für eine österreichische Jugendnationalauswahl. Im August 2014 debütierte er gegen Deutschland für die U-17-Auswahl.

Im März 2017 kam er gegen die Slowakei zu seinem einzigen Einsatz für das U-19-Team.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Weiteres Talent für die Defensive austria-lustenau.at, am 14. Juni 2017, abgerufen am 25. Mai 2019
  2. Drei Punkte sind fest eingeplant vn.at, am 3. Mai 2019, abgerufen am 21. Juni 2019
  3. Verstärkung fc-dornbirn.at, am 26. Juni 2019, abgerufen am 27. Juni 2019