Techirghiol

Kleinstadt im Kreis Constanța, Rumänien
Techirghiol
Wappen von Techirghiol
Techirghiol (Rumänien)
(44° 3′ 27″ N, 28° 35′ 45″O)
Basisdaten
Staat: RumänienRumänien Rumänien
Historische Region: Dobrudscha
Kreis: Constanța
Koordinaten: 44° 3′ N, 28° 36′ OKoordinaten: 44° 3′ 27″ N, 28° 35′ 45″ O
Zeitzone: OEZ (UTC+2)
Höhe: m
Fläche: 46,07 km²
Einwohner: 7.292 (20. Oktober 2011[1])
Bevölkerungsdichte: 158 Einwohner je km²
Postleitzahl: 906100
Telefonvorwahl: (+40) 02 41
Kfz-Kennzeichen: CT
Struktur und Verwaltung (Stand: 2020[2])
Gemeindeart: Stadt
Bürgermeister: Iulian-Constantin Soceanu (PNL)
Postanschrift: Str. Dr. V. Climescu, nr. 24
loc. Techirghiol, jud. Constanța, RO–906100
Website:

Techirghiol (früherer Name Tekirgöl) ist eine Kleinstadt am Techirghiol-See in der Dobrudscha (Dobrogea) im Kreis Constanța in Rumänien.

EtymologieBearbeiten

Der Name stammt vom türkischen Wort Tekirgöl, das "der See des Tekir" bedeutet.

Einer Legende nach erreichte ein blinder und verkrüppelter Mann namens Tekir mit einem Esel aus Versehen den See. Als Tekir versuchte, das Tier aus dem Schlamm zu ziehen, wurde er geheilt und konnte wieder sehen sowie normal laufen, was die heilenden Eigenschaften des Sees berühmt machte. Mittlerweile steht eine Statue von Tekir mit seinem Esel in der Stadt.

KurortBearbeiten

Die Stadt, die auch Kurort ist, wurde in der Nähe des Techirghiol-Sees (11,6 km²) gegründet. Sehenswert ist auch das in der Nähe gelegene Kloster Techirghiol, das 1760 von Zuwanderern aus Maiorești (Kreis Mureș) gegründet wurde.

BevölkerungBearbeiten

Im Ort lebten bis zu ihrer Umsiedlung 1940 auch Angehörige der Volksgruppe der Dobrudschadeutschen.

  • 1992: 6872 Einwohner
  • 2002: 7109 Einwohner
  • 2011: 7292 Einwohner

WeblinksBearbeiten

Commons: Techirghiol – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Volkszählung 2011 in Rumänien bei citypopulation.de.
  2. Angaben bei prezenta.roaep.ro, abgerufen am 11. März 2021 (rumänisch).