Hauptmenü öffnen

Seit 1949 gibt es keine Streitkräfte Costa Ricas mehr. Die Fuerza Pública de la República de Costa Rica (Polizei) kann aber für Verteidigungsaufgaben herangezogen werden.

Abschaffung des MilitärsBearbeiten

Die Verfassung verbietet seit 8. Mai 1949 ein stehendes Militär in Friedenszeiten.[1] Die Fuerza Pública (Polizei) kann für Verteidigung herangezogen werden;[2] 1949 bis 1996 existierte die Guardia Civil de Costa Rica, eine paramilitärische Polizeitruppe. Heute sind umfangreiche US-Truppen im Land (Drogenkrieg). Die Dauernde Neutralität des Landes wurde 1983 erklärt.[3]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Art. 12. Se proscribe el Ejército como institución permanente der Constitución (‚Armee als Dauereinrichtung wird abgeschafft‘): «Sólo por convenio continental o para la defensa nacional podrán organizarse fuerzas militares» (deutsch: „Nur für kontinentale Vereinbarungen und im Verteidigungsfall werden Streitkräfte aufgestellt“) (Übersetzung Wikipedia)
  2. Der Presidente (Regierungschef) oder ein dafür bestellter Minister befehligt dann nach Art. 140 16 der Constitución: «[Son deberes y atribuciones que corresponden conjuntamente al Presidente y al respectivo Ministro de Gobierno:] Disponer de la fuerza pública para preservar el orden, defensa y seguridad del país»
  3. Costa Rica ist auch Sitz des Interamerikanischen Gerichtshofs für Menschenrechte und der United Nations University of Peace