Hauptmenü öffnen

Die Trinidad and Tobago Defence Force (TTDF) stellt das 4.000 Soldaten starke Militär der Republik Trinidad und Tobago. Sie gliedert sich in die Teilstreitkräfte Heer (Trinidad and Tobago Regiment), Luftstreitkräfte (Air Wing), Küstenwache und Reserveverbände.

Flagge Trinidads und Tabagos Trinidad und Tobago Verteidigungsstreitmacht
Trinidad and Tobago Defence Force
Wappen der Trinidad and Tobago Defence Force
Führung
Oberbefehlshaber: Präsident der Republik Trinidad und Tobago
Militärischer Befehlshaber: Generalmajor Kenrick Maharaj
Militärische Stärke
Aktive Soldaten: 4.000
Wehrpflicht: nein
Wehrtauglichkeitsalter: 18
Geschichte
Gründung: 1962

Die 1962 nach der Unabhängigkeit des Landes eingeführte Armee ist die größte militärische Einheit in der englischsprachigen Karibik. Die TTDF untersteht dem Ministry of National Security. Der Oberbefehlshaber ist der Präsident, derzeit Paula Mae Weekes. Chef des Verteidigungsstabs ist Major General Kenrick Maharaj. Die TTDF verfügt über die weltweit einzige Militär-Steelband, das Trinidad and Tobago Defence Force Steel Orchestra.

Inhaltsverzeichnis

Heer (Trinidad and Tobago Regiment)Bearbeiten

Das Heer umfasst das sogenannte Trinidad and Tobago Regiment mit 2.800 Soldaten.

Es wurde 1962 aus Teilen des West India Regiments aufgestellt. Das Regiment gliedert sich in ein Hauptquartier und vier Bataillone:

  • Regimentshauptquartier in St. James (Camp Ogden)
  • 1. Bataillon (Infanterie) in St. James (Camp Ogden)
  • 2. Bataillon (Infanterie) in Chaguaramas (Camp Mausica)
  • 3. Bataillon (Pioniere) in Wallerfield (Cumuto Barracks)
  • Unterstützungsbataillon in Chaguaramas (Teteron Barracks)

LuftstreitkräfteBearbeiten

Der 1966 gegründete Air Wing verfügt über:

Luftfahrzeug Herstellerland Einsatzgebiet Version im Bestand Einsatzzeit
Swearingen C-26B Metro USA Seeaufklärung 2 2000–
AgustaWestland AW139 Europäische Union Seeaufklärung/SAR 4 2011–

Zusätzlich verfügt das National Security Operations Centre (NSOC) über folgende Hubschrauber:

Hubschrauber Herstellerland Einsatzgebiet Version Im Bestand Einsatzzeit
Eurocopter AS 350 Frankreich Transporthubschrauber 1
Sikorsky S-76 USA Transporthubschrauber 1
MBB Bo 105 Deutschland Transporthubschrauber 2

Militärische OberbefehlshaberBearbeiten

Anfangs war die Funktion des Befehlshabers der Verteidigungskräfte (Commander of the Defence Force) an die Verwendung als Kommandeur des Trinidad and Tobago Regiments gebunden. Erst 1970, als der bereits pensionierte Joffre Serrette wieder aktiviert wurde, wurden die Kommandofunktionen personell getrennt. Seit 1979 heißt der Oberbefehlshaber Chef des Verteidigungsstabes (Chief of Defence Staff).

Zeitraum Oberbefehlshaber Lebensdaten
Commanders of the Defence Force geboren gestorben
1962–1964 Lieutenant Colonel Peter Leslie Pearce Gould 1919 1979
1964–1968 Colonel Joffre Charles Harold Serrette 1916 1988
1969–1970 Colonel Stanley Johnson
1970–1976 Brigadier Joffre Charles Harold Serrette 1916 1988
1976–1979 Commodore Mervyn Oliver Williams 1929(?) 2003
Chiefs of Defence Staff (CDS) geboren gestorben
1979–1991 Brigadier Joseph “Joe” L. Theodore 1935 2013
1991–1993 Major General Ralph Newton Brown
1993–1999 Brigadier Carlton “Carl” Alfonso 1944
2000–2002 Brigadier John Chrisostom Edmund Sandy
2002–2006 Brigadier Ancil Wayne Antoine
2006–2010 Major General Edmund Ernest Dillon 1955
2010–2012 Brigadier Roland Garth Maunday 1957(?) 2014
2012–2015[1] Major General Kenrick Maharaj 1959
2015–2017[2] Brigadier General Rodney A. Smart
seit 2017 Captain Hayden Pritchard

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. TTWhistleblower.com: Is Rodney Smart getting an extension? Abgerufen am 21. Juli 2018.
  2. LoopTT.com: New Chief of Defence Staff replaces Major General Rodney Smart. Abgerufen am 21. Juli 2018.