Smush Parker

US-amerikanischer Basketballspieler

Basketballspieler
Smush Parker
Smush Parker 2007.jpg
Parker im Trikot der Lakers (2007)
Spielerinformationen
Voller Name William Henry Parker
Geburtstag 1. Juni 1981 (39 Jahre)
Geburtsort Brooklyn, New York City, USA
Größe 193 cm
Position Point Guard
College Fordham
Vereine als Aktiver
2002–2003 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Cleveland Cavaliers
2003–2004 GriechenlandGriechenland Aris Thessaloniki
2004–2005 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Detroit Pistons
000002005 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Phoenix Suns
2005–2007 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Los Angeles Lakers
2007–2008 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Miami Heat
000002008 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Los Angeles Clippers
000002008 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rio Grande Valley Vipers
2009–2010 China VolksrepublikVolksrepublik China Guangdong Southern Tigers

William Henry „Smush“ Parker (* 1. Juni 1981 in New York City) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Basketballspieler.

KindheitBearbeiten

Parker fing schon früh mit dem Basketball spielen an. Er erlangte einige Bekanntheit durch seine Spiele auf den „The Cage“ („der Käfig“) genannten Basketballplätzen in der West Fourth Street in Manhattan. Er verdiente sich Spitznamen wie NBA Live, Grim Reaper („Sensenmann“) oder The Aviator („der Flieger“).

Pakers Mutter, welche starb als er 8 Jahre alt war, gab ihm den Spitznamen „Smush“ – ursprünglich der Spitzname von Parkers Vater.[1]

KarriereBearbeiten

High SchoolBearbeiten

Später besuchte er die Newtown High School in Elmhurst, Queens. Parker wurde auf Anhieb zum Star des Basketballteams.

CollegeBearbeiten

In seinem Freshman-Jahr (1999–2000) besuchte Parker das College of Southern Idaho, ein Junior College. Im folgenden Jahr wechselte er zur Fordham University, New York City. Während seiner Zeit bei der Fordham University, gewann er einige Auszeichnungen wie z. B. Second Team All A-10 und Second Team NABC All-Region. In seiner letzten Saison als Junior erzielte er in durchschnittlich 35 Minuten 16,5 Punkte, 4,4 Rebounds, 4,4 Assists und 2,3 Steals. Auf dem College spielte Parker meistens auf der Shooting-Guard-Position, wechselte mit Beginn seiner Profikarriere aber auf die Point-Guard-Position.

NBABearbeiten

Im Jahre 2002 verließ Parker das College und meldete sich zum NBA-Draft 2002 an. Er wurde nicht gedraftet,[2] bekam aber ein Vertragsangebot über ein Jahr von den Cleveland Cavaliers, das er annahm. Nach der Saison wechselte er nach Griechenland zu Aris Thessaloniki wo er sehr erfolgreich auflief. 2004 kam Parker wieder in die NBA und unterschrieb einen Vertrag über ein Jahr bei den Detroit Pistons.

Nachdem er die Saison 2005/06 bei den Phoenix Suns begonnen hatte, wechselte er im Laufe der Spielzeit zu den Los Angeles Lakers und war von Beginn an Stammspieler. Parker enttäuschte seinen Trainer Phil Jackson nicht und erzielte in drei seiner ersten vier Spiele jeweils mindestens 20 Punkte.[3] In der Saison 2005/06 startete Parker jedes Spiel und erreichte 11,5 Punkte bei 3,7 Assists pro Spiel. Während der letzten beiden Spiele der Saison 2006/07 und den Playoffs verlor er seine Startposition an Rookie Jordan Farmar.

Am 26. Juli 2007 unterschrieb Parker einen Vertrag bei den Miami Heat. Seine Statistiken verschlechterten sich dramatisch; er erzielte nur noch 4,8 Punkte pro Spiel,[2] was im Vergleich zu seinem 11,5 Punkten bei den Lakers unterdurchschnittlich war. Am 10. März 2008 wurde er von den Heat entlassen.

Am 12. März 2008 unterschrieb Parker bei den Los Angeles Clippers einen Vertrag bis zum Saisonende. Seither konnte er nicht mehr an die Leistungen anknüpfen, die er bei den Lakers brachte.

PrivatesBearbeiten

Parker soll Anfang 2008 eine Frau nach einem Streit wegen $12 Parkgebühren geschlagen haben. Parker hatte angeblich ihren linken Arm verletzt, weswegen die Frau Klage einreichte. Der Fall wurde von der Polizei von Miami untersucht. Der Staatsanwalt plante sogar ein Gerichtsverfahren gegen Parker. Aufgrund dieser Vorfälle wurde Parker kurzzeitig von den Miami Heat ohne Bezahlung beurlaubt. Am 10. März 2008 wurde er von den Heat entlassen.[2]

NBA-StatistikenBearbeiten

Legende
  GP Absolvierte Spiele (Games played)   GS  Spiele von Beginn an (Games started)  MPG  Absolvierte Minuten pro Spiel (Minutes per game)
 FG %  Wurfquote aus dem Feld (Field-goal percentage)  3P %  Wurfquote Drei-Punkte-Würfe (3-point field-goal percentage)  FT %  Freiwurfquote (Free-throw percentage)
 RPG  Rebounds pro Spiel (Rebounds per game)  APG  Assists pro Spiel (Assists per game)  SPG  Steals pro Spiel (Steals per game)
 BPG  Blocks pro Spiel (Blocks per game)  PPG  Punkte pro Spiel (Points per game)  FETT  Karriere-Bestmarke

Regular SeasonBearbeiten

Saison Team GP GS MPG FG % 3P % FT % RPG APG SPG BPG PPG
2002–03 Cleveland 66 18 16.7 .402 .322 .831 1.8 2.5 .7 .2 6.2
2004–05 Detroit 11 1 10.0 .393 .222 .692 .8 1.0 .3 .0 3.0
2004–05 Phoenix 5 0 6.8 .467 .250 .000 .6 .8 .4 .0 3.0
2005–06 L.A. Lakers 82 82 33.8 .447 .366 .694 3.3 3.7 1.7 .2 11.5
2006–07 L.A. Lakers 82 80 30.0 .436 .365 .646 2.5 2.8 1.5 .1 11.1
2007–08 Miami 9 0 20.3 .315 .250 .750 2.1 1.7 .6 .3 4.8
2007–08 L.A. Clippers 19 2 21.5 .362 .222 .667 1.7 3.6 1.0 .2 6.4
Gesamt 274 183 25.8 .426 .345 .708 2.4 2.9 1.2 .1 9.0

PlayoffsBearbeiten

Saison Team GP GS MPG FG % 3P % FT % RPG APG SPG BPG PPG
2005–06 L.A. Lakers 7 7 36.9 .333 .154 1.000 3.0 1.6 2.1 .1 8.9
2006–07 L.A. Lakers 5 0 11.8 .154 .167 1.000 1.4 .6 .6 .2 1.8
Gesamt 12 7 26.4 .306 .156 1.000 2.3 1.2 1.5 .2 5.9

WeblinksBearbeiten

  • Smush Parker – Spielerprofil auf NBA.com (englisch)
  • Smush Parker – Spielerprofil auf basketball-reference.com (englisch)

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Latimes.com - Diaper Dandy to Cagey Veteran
  2. a b c ESPN.com - Days after being cut by Heat, Parker signs with Clippers
  3. Smush Parker 2005-06 Game Log. basketball-reference.com, abgerufen am 4. Oktober 2020.