Hauptmenü öffnen

Als Freshman (Mehrzahl: Freshmen) werden an US-amerikanischen Colleges die Studenten des ersten Jahres bezeichnet. Im zweiten Studienjahr ist die Bezeichnung Sophomore, im dritten Junior und im vierten Senior. An der High School werden dieselben Bezeichnungen für das erste Schuljahr (die neunte Klasse) verwendet und entsprechend Sophomore, Junior und Senior für die folgenden Jahre.

Eine Ausnahme bilden die Militärakademien, die stattdessen oder zusätzlich die Bezeichnungen Plebe, Yearling oder Yuk, Cow und Firsty (Mehrzahl: Firsties) verwenden.

SportBearbeiten

Die Studenten spielen heute in der Regel vier Spieljahre am College. Jedes Spieljahr wird dabei gesondert benannt – ein Spieler im ersten Spieljahr wird Freshman genannt, im zweiten Jahr wird er zum Sophomore, im dritten und vierten Jahr zum Junior beziehungsweise Senior. Vor den 1980er Jahren waren Freshmen nicht spielberechtigt.

Spieler, die ein Studienjahr nicht aktiv waren und erst im zweiten Studienjahr in den Kader gelangten, werden Redshirt genannt. Spieler, die ihr Studium abbrechen und damit die Anzahl der Spieljahre verkürzen, werden als Underclassman bezeichnet. Das Risiko, ohne Studienabschluss die Schule zu verlassen, gehen in der Regel Spieler ein, die sich bereits nach drei Spieljahren Chancen ausrechnen, im Profisport einen Vertrag erhalten zu können.

Eine Verlängerung oder Wiederaufnahme des Studiums ist möglich. Die Spieldauer im College-Sport bleibt aber auf vier aktive Jahre beschränkt, womit auch die damit verbundenen Stipendien begrenzt sind und unter Umständen Studiengebühren gezahlt werden müssen.