Skeleton-Europacup 2007/08

Der Skeleton-Europacup 2007/08 war eine von der Fédération Internationale de Bobsleigh et de Tobogganing (FIBT) veranstaltete Rennserie im Skeleton. Er wurde zum achten Mal ausgetragen und umfasste sechs Wettbewerbe an fünf Wettkampforten. Er gehörte gemeinsam mit dem Intercontinentalcup sowie dem America’s Cup zum Unterbau des Weltcups.

Startberechtigt waren bei den Herren jeweils vier Athleten aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Italien. Alle restlichen Nationen aus Europa und alle afrikanischen Staaten hatten ein Anrecht auf drei Startplätze, die übrigen Nationen auf zwei. Bei den Frauen waren jeweils vier Startplätze für Athletinnen aus Russland, Deutschland, Italien und Rumänien reserviert. Bei den weiteren Startplätzen galten dieselben Bestimmungen wie bei den Männern.

MännerBearbeiten

VeranstaltungenBearbeiten

Datum Ort Sieger Zweiter Dritter
23. November 2007 Osterreich  Igls Deutschland  Alexander Gassner Deutschland  David Ludwig Deutschland  Sandro Stielicke
30. November 2007 Deutschland  Königssee Deutschland  Alexander Gassner Deutschland  Sandro Stielicke Russland  Denis Sintschenko
14. Dezember 2007 Italien  Cesana Russland  Sergei Smirnow Japan  Shinsuke Tayama Vereinigtes Konigreich  Andrew John Lawson
17. Januar 2008 Schweiz  St. Moritz Deutschland  Alexander Gassner Schweiz  Pascal Oswald Vereinigte Staaten  John Daly
25. Januar 2008 Deutschland  Winterberg Deutschland  Alexander Gassner Deutschland  David Ludwig Deutschland  Steffen Rothacker
26. Januar 2008 Deutschland  Winterberg Deutschland  David Ludwig Russland  Sergej Tschudinow Deutschland  Alexander Gassner

Männer-EinzelwertungBearbeiten

Platz Sportler Land Punkte
1 Alexander Gassner Deutschland  Deutschland 391
2 David Ludwig Deutschland  Deutschland 309
3 Sergei Smirnow Russland  Russland 245
4 Steffen Rothacker Deutschland  Deutschland 212
5 John Daly Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 183
6 Martin Brugger Osterreich  Österreich 172
7 Andrew John Lawson Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich 168
8 Alberto Polacchi Italien  Italien 126
9 Sandro Stielicke Deutschland  Deutschland 120
10 Andrei Swistow Russland  Russland 118

FrauenBearbeiten

VeranstaltungenBearbeiten

Datum Ort Sieger Zweiter Dritter
23. November 2007 Osterreich  Igls Deutschland  Kathleen Lorenz Schweiz  Jessica Kilian Australien  Amilia Wallace
30. November 2007 Deutschland  Königssee Deutschland  Kathleen Lorenz Schweiz  Jessica Kilian Russland  Bella Sterlikowa
14. Dezember 2007 Italien  Cesana Deutschland  Kathleen Lorenz Russland  Bella Sterlikowa Deutschland  Sarah Sartor
17. Januar 2008 Schweiz  St. Moritz Russland  Bella Sterlikowa Deutschland  Katharina Hamann Vereinigtes Konigreich  Sarah Elisabeth Sydney
25. Januar 2008 Deutschland  Winterberg Russland  Jelena Judina Niederlande  Joska Le Conté Deutschland  Katharina Hamann
26. Januar 2008 Deutschland  Winterberg Russland  Jelena Judina Osterreich  Janine Flock Deutschland  Katharina Hamann

Frauen-EinzelwertungBearbeiten

Platz Sportler Land Punkte
1 Bella Sterlikowa Russland  Russland 317
2 Katharina Hamann Deutschland  Deutschland 305
3 Jelena Judina Russland  Russland 264
4 Kathleen Lorenz Deutschland  Deutschland 225
5 Janine Flock Osterreich  Österreich 207
6 Sarah Sartor Deutschland  Deutschland 197
7 Michaela Gläßer Tschechien  Tschechien 179
8 Elina Galiewa Russland  Russland 178
9 Joska Le Conté Niederlande  Niederlande 161
10 Sarah Elisabeth Sydney Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich 145

WeblinksBearbeiten