Die Saison 2019/20 war die zwanzigste Saison vom Skeleton-Europacup, welcher von der IBSF organisiert und ausgetragen wird. Diese Rennserie gehört gemeinsam mit den Intercontinentalcup 2019/20 und den Nordamerikacup 2019/20 zum Unterbau des Weltcups 2019/20. Die Ergebnisse der acht Saisonläufe an fünf Wettkampforten flossen in das IBSF-Skeleton-Ranking 2019/20 ein.

Skeleton-Europacup 2019/20
Männer Frauen
Sieger
Gesamteuropacup Deutschland Felix Seibel Vereinigtes Konigreich Amelia Coltman
Wettbewerbe
Austragungsorte 5 5
Einzelwettbewerbe 8 8

Bei den Frauen gewann die Brittin Amelia Coltman vor der Lettin Endija Tērauda die Gesamtwertung des Europacups. Den dritten Platz in der Gesamtwertung sicherte sich Alina Tararytschenkowa, obwohl sie nur an fünf von acht Rennen teilgenommen hat. Damit schaffte es erst zum dritten Mal in der Geschichte des Europacups keine deutsche Skeletonpilotin in der Gesamtwertung auf das Podest und zudem wurden erstmals in der Geschichte alle Rennen von Skeletonpilotinnen gewonnen, welche nicht für Deutschland an den Start gehen. Bei den Männern sicherte sich der Deutsche Felix Seibel den Gesamtsieg. Der Russe Vladislav Semenov und der Lette Krists Netlaus, welcher bereits 2017/18 den Europacup gewann, folgten auf den Plätzen zwei und drei.[1]

Frauen Bearbeiten

Veranstaltungen Bearbeiten

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
8. Dezember 2019 Deutschland  Winterberg Vereinigtes Konigreich  Hannah Stevenson Vereinigtes Konigreich  Amelia Coltman Deutschland  Hanna Staub
14. Dezember 2019 Deutschland  Königssee Vereinigtes Konigreich  Amelia Coltman Deutschland  Josefa Schellmoser Deutschland  Hanna Staub
15. Dezember 2019 Lettland  Endija Tērauda Deutschland  Luisa Hornung Vereinigtes Konigreich  Amelia Coltman
10. Januar 2020 Osterreich  Innsbruck Russland  Alina Tararytschenkowa Italien  Alessia Crippa Italien  Valentina Margaglio
11. Januar 2020 Vereinigtes Konigreich  Amelia Coltman Italien  Alessia Crippa Russland  Alina Tararytschenkowa
18. Januar 2020 Lettland  Sigulda Lettland  Endija Tērauda Lettland  Dārta Zunte Russland  Alina Tararytschenkowa
24. Januar 2020 Deutschland  Altenberg Russland  Alina Tararytschenkowa Frankreich  Agathe Bessard Vereinigtes Konigreich  Amelia Coltman
25. Januar 2020 Russland  Alina Tararytschenkowa Frankreich  Agathe Bessard Italien  Valentina Margaglio

Gesamtwertung Bearbeiten

Rang Pilotin Winterberg Königssee Innsbruck Sigulda Altenberg Punkte
Name Land 8. Dezember 2019 14. Dezember 2019 15. Dezember 2019 10. Januar 2020 11. Januar 2020 18. Januar 2020 24. Januar 2020 25. Januar 2020
01 Amelia Coltman Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich 02 01 03 05 01 03 04 420
02 Endija Tērauda Lettland  Lettland 07 05 01 06 06 01 11 09 377
03 Alina Tararytschenkowa Russland  Russland 01 03 03 01 01 335
04 Dārta Zunte Lettland  Lettland 09 04 24 11 09 02 06 06 300
05 Hanna Staub Deutschland  Deutschland 03 03 05 14 18 09 07 10 299
06 Stefanie Votz Deutschland  Deutschland 06 07 12 05 05 05 241
07 Hannah Stevenson Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich 01 24 18 08 05 12 12 235
08 Sarah Wimmer Deutschland  Deutschland 04 04 06 08 07 214
09 Valentina Margaglio Italien  Italien 03 07 04 03 198
10 Shizuka Uehara Japan  Japan 15 14 05 15 19 14 14 17 184

Männer Bearbeiten

Veranstaltungen Bearbeiten

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
8. Dezember 2019 Deutschland  Winterberg Deutschland  Lukas Nydegger Deutschland  Felix Seibel Deutschland  Martin Rosenberger
14. Dezember 2019 Deutschland  Königssee Deutschland  Felix Seibel Deutschland  Lukas Nydegger Lettland  Krists Netlaus
15. Dezember 2019 Italien  Amedeo Bagnis Deutschland  Cedric Renner Lettland  Krists Netlaus
10. Januar 2020 Osterreich  Innsbruck Italien  Amedeo Bagnis Deutschland  Felix Seibel Japan  Hiroatsu Takahashi
11. Januar 2020 Italien  Amedeo Bagnis Vereinigtes Konigreich  Matt Weston Japan  Hiroatsu Takahashi
18. Januar 2020 Lettland  Sigulda Lettland  Krists Netlaus Russland  Vladislav Semenov Lettland  Mārtiņš Muižnieks
24. Januar 2020 Deutschland  Altenberg Deutschland  Felix Seibel Russland  Vladislav Semenov Vereinigtes Konigreich  Matt Weston
25. Januar 2020 Deutschland  Felix Seibel Russland  Vladislav Semenov Samoa Amerikanisch  Nathan Crumpton

Gesamtwertung Bearbeiten

Rang Pilot Winterberg Königssee Innsbruck Sigulda Altenberg Punkte
Name Land 8. Dezember 2019 14. Dezember 2019 15. Dezember 2019 10. Januar 2020 11. Januar 2020 18. Januar 2020 24. Januar 2020 25. Januar 2020
01 Felix Seibel Deutschland  Deutschland 2 1 4 2 13 5 1 1 476
02 Vladislav Semenov Russland  Russland 4 9 6 5 24 2 2 2 371
03 Krists Netlaus Lettland  Lettland 5 3 3 13 15 1 8 9 348
04 Cedric Renner Deutschland  Deutschland 4 2 9 5 9 7 7 304
05 Hiroatsu Takahashi Japan  Japan 8 16 11 3 3 8 11 6 302
06 Alexander Schlintner Osterreich  Österreich 12 7 10 6 9 4 9 10 288
07 Amedeo Bagnis Italien  Italien 11 12 1 1 1 283
08 Matt Weston Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich 15 19 21 11 2 3 4 246
09 Ludwig Mannhardt Deutschland  Deutschland 26 5 9 14 20 12 5 5 238
10 Stefan Röttig Deutschland  Deutschland 8 4 6 4 8 212

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Skeleton-Athleten Tararychenkova und Seibel Junioren-Europameister. IBSF, 25. Januar 2020, abgerufen am 22. März 2020 (deutsch).