Hauptmenü öffnen
Silver Side Up
Studioalbum von Nickelback

Veröffent-
lichung(en)

2001

Label(s) Roadrunner Records

Format(e)

CD, LP

Genre(s)

Rock, Post Grunge

Titel (Anzahl)

10 + 1 Bonus

Laufzeit

ca. 39 Minuten

Besetzung Gesang, E-Gitarre: Chad Kroeger

Schlagzeug: Ryan Vikedal
E-Gitarre: Ryan Peake
E-Bass: Mike Kroeger

Produktion

Nickelback, Rick Parashar

Studio(s)

Burnaby, British Columbia

Chronologie
The State
(2000)
Silver Side Up The Long Road
(2003)

Silver Side Up ist das dritte Studioalbum der kanadischen Rockband Nickelback. Es erschien am 11. September 2001 und bedeutete den Durchbruch für die damals eher unbekannten Musiker. Der Song "How You Remind Me", mit dem der Sprung in die Top 10 auf der ganzen Welt gelang, hatte dabei großen Anteil. Silver Side Up landete unter anderem in Kanada, Österreich, Irland,[1] Neuseeland[2] und Großbritannien auf Platz eins der Charts.[3]

TitellisteBearbeiten

  1. "Never Again" – 4:20
  2. "How You Remind Me" – 3:43
  3. "Woke Up This Morning" – 3:50
  4. "Too Bad" – 3:52
  5. "Just for" – 4:03
  6. "Hollywood" – 3:04
  7. "Money Bought" – 3:24
  8. "Where Do I Hide" – 3:38
  9. "Hangnail" 3:54
  10. "Good Times Gone" 5:20
  11. "Learn the Hard Way" – 2:54 (Japan-Edition)

Anmerkung: "Just for" wurde bereits für Curb aufgenommen, allerdings unter dem Titel "Just Four".

Internationaler DurchbruchBearbeiten

Nachdem der erhoffte Durchbruch mit The State nicht gelungen war, wechselte man zu Roadrunner Records. Das war sehr ungewöhnlich, da das Label eher für Metalbands bekannt war. In einem Interview sagte Ryan Peake, sie hätten dort unterschrieben, weil dort „Leute mit Leidenschaft am Werk sind“ und man dort nicht sofort „zum Produkt gemacht“ wird. Nun hatten sie viel Zeit für ein neues Album, denn laut Peake sollen die vier Bandmitglieder beim Vorgängeralbum unter Zeitdruck gestanden haben. Diese Zeit lohnte sich: Mit "How You Remind Me" gelang der Internationale Durchbruch. Mit diesem Lied gelang in vielen Ländern der Sprung in die Hitparaden und in die Top Ten. Die zweite Singleauskopplung "Too Bad" konnte an diese Erfolge anknüpfen. Da der Bekanntheitsgrad gewaltig anstieg, musste die Band die geplante Europatournee in größere Hallen verlegen. Wegen des großen Erfolgs wurde ihr Debütalbum Curb neu veröffentlicht.

AlbumBearbeiten

Chartplatzierungen

Charts Höchstplatzierung Wochen
Deutschland  Deutschland (GfK)[3] 4 58
Kanada  Kanada (MC)[3] 1 38
Osterreich  Österreich (Ö3)[3] 1 39
Schweiz  Schweiz (IFPI)[3] 4 51
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten (Billboard)[3] 2 92
Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich (OCC)[3] 1 84

Auszeichnungen für Musikverkäufe

Land/Region Aus­zeich­nung Ver­käu­fe
Australien  Australien (ARIA)   Platin 70.000
Belgien  Belgien (BEA)   Gold (25.000)
Deutschland  Deutschland (BVMI)   Platin (300.000)
Europa  Europa (IFPI)   2× Platin 2.000.000
Frankreich  Frankreich (SNEP)   Gold (100.000)
Kanada  Kanada (MC)   8× Platin 800.000
Neuseeland  Neuseeland (RMNZ)   Gold 7.500
Niederlande  Niederlande (NVPI)   Platin (80.000)
Osterreich  Österreich (IFPI)   Platin (40.000)
Schweden  Schweden (IFPI)   Gold (30.000)
Schweiz  Schweiz (IFPI)   Platin (40.000)
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten (RIAA)   6× Platin 6.000.000
Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich (BPI)   3× Platin (900.000)
Insgesamt   4× Gold
  24× Platin
8.877.500

Hauptartikel: Nickelback/Auszeichnungen für Musikverkäufe

SinglesBearbeiten

Jahr Titel Chartpositionen[3]
DE AT CH UK US CA
2001 How You Remind Me
Silver Side Up
3 1 3 3 1 1
Too Bad
Silver Side Up
41 26 48 9 42 1
2002 Never Again
Silver Side Up
30 1

WeblinksBearbeiten

  1. Nickelback in den irischen Charts auf Irish-charts.com
  2. Nickelback in den neuseeländischen Charts auf Charts.org.nz
  3. a b c d e f g h Chartquellen: