Hauptmenü öffnen

Selmnau

Ortsteil der bayrischen Gemeinde Wasserburg im Landkreis Lindau (Bodensee) in Deutschland

Selmnau ist ein Ortsteil der bayerischen Gemeinde Wasserburg im Landkreis Lindau (Bodensee) in Deutschland.

Selmnau
Koordinaten: 47° 35′ 20″ N, 9° 37′ 28″ O
Höhe: 439–464 m ü. NHN
Einwohner: 59 (25. Mai 1987)[1]
Eingemeindung: 1. Januar 1972
Postleitzahl: 88142
Vorwahl: 08382

Inhaltsverzeichnis

GeographieBearbeiten

LageBearbeiten

Das Dorf liegt auf einem sanften Südhang im Nordwesten des Gemeindegebietes von Wasserburg und an der Landesgrenze zu Baden-Württemberg. Die nächstgelegenen Orte sind Hattnau und der Kressbronner Ortsteil Retterschen.

GeschichteBearbeiten

Selmnau war bis 1971 ein Teil der Gemeinde Hege. Diese wurde am 1. Januar 1972 nach Wasserburg eingemeindet.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

Das Dorf ist bekannt für seine Antoniuskapelle, eine ehemalige Einsiedelei. In ihrer heutigen Form entstand die Kapelle in barockem Stil im Jahr 1696. Zur Ausstattung gehören eine gotische Madonnenfigur und mehrere barocke Skulpturen. Die Kapelle steht auf einem Moränenhügel, der einen weiten Ausblick über den Bodensee bietet.
Sie ist Station des durch das Dorf verlaufenden Oberschwäbischen Jakobswegs von Ulm nach Nonnenhorn.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung (Hrsg.): Amtliches Ortsverzeichnis für Bayern, Gebietsstand: 25. Mai 1987. Heft 450 der Beiträge zur Statistik Bayerns. München November 1991, S. 408 (Digitalisat).
Navigationsleiste Jakobsweg „Oberschwäbischer Jakobsweg

← Vorhergehender Ort: Arensweiler | Selmnau | Nächster Ort: Nonnenhorn →