Hauptmenü öffnen
Schloss Ditzingen

Schloss Ditzingen ist ein im 15. Jahrhundert errichtetes Schloss in Ditzingen im Landkreis Ludwigsburg. Es ist Kulturdenkmal gemäß § 28 DSchG BW.

BeschreibungBearbeiten

Das Schloss ist ein zweigeschossiges Gebäude mit oberer Etage aus Fachwerk und Krüppelwalmdach. Ein vermutlich ehemaliges Wirtschaftsgebäude ist mit dem Hauptbau durch einen Gang verbunden, sodass ein zweiflügeliges Gebäude entsteht. Die Anlage ist ummauert und mit einem Graben umgeben.[1] Das Schloss liegt in der Mitte etwa 2 Hektar großen, zum Schlossgelände gehörigen Parks, in dem sich eine Fachwerkscheuer aus dem 17. oder 18. Jahrhundert befindet.[2]

GeschichteBearbeiten

Das Schloss wurde 1420 von den Herren von Gültlingen an der Stelle einer abgegangenen Burg errichtet.[1][2] Im Jahre 1543 wurde die Anlage zerstört, jedoch ein Jahr später unter württembergischem Besitz wieder aufgebaut.[3][4] 1550 wurde Wilhelm von Janowitz mit dem Schloss belehnt. Seine Nachkommen verkauften es 1665 an die Herren von Münchingen.[4] 1693 wurde das Schloss nochmals zerstört, jedoch wieder aufgebaut.[3] 1891 kam es im Erbgang in den Besitz der Freiherren Hiller von Gaertringen.[4] Heute ist der zum Schloss gehörige Park öffentlich zugänglich, das Schloss befindet sich in Privatbesitz.[5][6]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Beschreibung des Oberamts Leonberg. Herausgegeben von dem Königlich statistisch-topographischen Bureau, Stuttgart, Müller, 1852, S. 106.
  2. a b Stadt Ditzingen [Hrsg.]: Heimatbuch Ditzingen. Eigenverlag, Ditzingen 1966, S. 148.
  3. a b Dagmar Zimdars [Bearb.]: Georg Dehio: Handbuch der Deutschen Kunstdenkmäler. Baden-Württemberg I. Deutscher Kunstverlag, Berlin und München 1993, ISBN 3-422-03024-7, S. 142.
  4. a b c Stadt Ditzingen: Historischer Stadtrundgang der Stadt Ditzingen (PDF; 3,6 MB). Eingesehen am 14. Februar 2014.
  5. Ulrich Gräf: Kunst- und Kulturdenkmale im Landkreis Ludwigsburg. Theiss, Stuttgart 1986, ISBN 3-8062-0466-7, S. 87.
  6. Stadt Ditzingen: Wichtige Gebäude in Ditzingen. Eingesehen am 14. Februar 2014.

Koordinaten: 48° 49′ 41,5″ N, 9° 4′ 4,8″ O