Hauptmenü öffnen

Schloss Aldingen

Schloss in Deutschland
BW

Das Schloss in Aldingen, auch Neues Schloss oder Äußeres Schloss genannt, ist ein 1580 erbautes Herrenhaus im Stil der Renaissance in Remseck am Neckar im Landkreis Ludwigsburg in Baden-Württemberg.

GeschichteBearbeiten

Das Schloss wurde nach der Reformation von Heinrich von Kaltental als Sitz der evangelischen Linie der Herren von Kaltental errichtet.[1][2] Zusammen mit dem Meierhof, den Scheunen, Stallungen und Wagenremisen bildete das Schloss einen viereckigen Hof, der bis 1900 nur von zwei Toren zugänglich war.[3] Wolf Georg von Kaltental ließ zudem das Schloss 1726 oder 1728 mit einem barocken Portal mit dem Wappen der Kaltental sowie zwei Räume im Erdgeschoss mit Rokokostuck und Deckengemälden ausstatten.[3][4] Nachdem das Schloss zwischenzeitlich an Württemberg gefallen war, wurde es 1755 an zwei Aldinger Bürger verkauft.[1] Ab 1816 befand sich eine Brauerei im Schloss.[3] 1836 wurde die östliche Hälfte des Schlosses für 2.775 Gulden an die Gemeinde Aldingen verkauft, die im Schloss eine Schule mit Wohnung für den Schulmeister sowie im 2. Obergeschoss einen Raum für den Gemeinderat einrichtete.[1] Bis Ende des 20. Jahrhunderts wurde das Schloss als Rathaus genutzt, heute befindet es sich in Privatbesitz.[3]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c Beschreibung des Oberamts Ludwigsburg. Herausgegeben von dem Königlich statistisch-topographischen Bureau; unveränderter Nachdruck der Ausgabe von 1859, Bissinger, Magstadt 1972, S. 138.
  2. Norbert Stein et al.: Gemeinde Remseck Band 9. Die Herren von Kaltental und die Reichsfreien Nothaft von Hohenberg.Eigenverlag, Remseck a.N. 1989.
  3. a b c d Stadt Remseck: Sehenswürdigkeiten im Stadtteil Aldingen (PDF; 806 KB).
  4. Dagmar Zimdars (Bearb.): Georg Dehio: Handbuch der Deutschen Kunstdenkmäler. Baden-Württemberg I. Deutscher Kunstverlag, Berlin und München 1993, ISBN 3-422-03024-7, S. 8.

Koordinaten: 48° 51′ 48,3″ N, 9° 15′ 5,2″ O