Saint-Venant

französische Gemeinde

Saint-Venant (flämisch: Papingem[1]) ist eine französische Gemeinde mit 3027 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2017) im Département Pas-de-Calais in der Region Hauts-de-France. Sie gehört zum Arrondissement Béthune und zum Kanton Lillers. Die Einwohner werden Saint-Venantais genannt.

Saint-Venant
Wappen von Saint-Venant
Saint-Venant (Frankreich)
Saint-Venant
Region Hauts-de-France
Département Pas-de-Calais
Arrondissement Béthune
Kanton Lillers
Gemeindeverband Béthune-Bruay, Artois-Lys Romane
Koordinaten 50° 37′ N, 2° 33′ OKoordinaten: 50° 37′ N, 2° 33′ O
Höhe 15–19 m
Fläche 14,24 km2
Einwohner 3.027 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 213 Einw./km2
Postleitzahl 62350
INSEE-Code
Website http://www.saint-venant.fr/

Rathaus von Saint-Venant

GeographieBearbeiten

 
Blickauf die Gemeinde

Umgeben wird Saint-Venant von den Nachbargemeinden Haverskerque im Norden, Saint-Floris im Osten, Robecq im Süden und Südosten, Busnes im Süden, Guarbecque im Südwesten, Isbergues im Westen sowie Aire-sur-la-Lys und Thiennes im Nordwesten.

Der Ort liegt am südlichen, rechten Ufer der Leie, in die hier die nach den jeweiligen Nachbargemeinden benannten Flüsschen Guarbecque und Busnes münden.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
Einwohner 4.029 4.328 3.988 4.127 3.887 3.206 3.260 3.035
 
Kirche von Saint-Venant

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Kirche von Saint-Venant, 1918 wieder errichtet mit Glockenturm aus dem 16. Jahrhundert
  • Rathaus von 1776, seit 1951 Monument historique
  • Häuser und Bauernhöfe des 18. Jahrhunderts
  • Britischer Militärfriedhof

PersönlichkeitenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Saint-Venant – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. De Nederlanden in Frankrijk, Jozef van Overstraeten, 1969