Hauptmenü öffnen
KanadaKanada  Ryan Garbutt Eishockeyspieler
Ryan Garbutt
Geburtsdatum 12. August 1985
Geburtsort Winnipeg, Manitoba, Kanada
Größe 185 cm
Gewicht 84 kg
Position Center
Schusshand Links
Karrierestationen
2003–2005 Winnipeg South Blues
2005–2009 Brown University
2009–2010 Corpus Christi IceRays
2010–2011 Chicago Wolves
Gwinnett Gladiators
2011–2015 Dallas Stars
2015–2016 Chicago Blackhawks
2016–2017 Anaheim Ducks
2017 Torpedo Nischni Nowgorod
2017–2018 HC Slovan Bratislava
2018–2019 ERC Ingolstadt

Ryan Garbutt (* 12. August 1985 in Winnipeg, Manitoba) ist ein kanadischer Eishockeyspieler, der zuletzt beim ERC Ingolstadt in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) unter Vertrag stand.

KarriereBearbeiten

Ryan Garbutt begann seine Karriere als Eishockeyspieler in seiner Heimatstadt bei der Nachwuchsmannschaft Winnipeg South Blues, für die er von 2003 bis 2005 in der Manitoba Junior Hockey League aktiv war. Anschließend besuchte er vier Jahre lang die Brown University, für deren Eishockeymannschaft er parallel in der ECAC Hockey spielte. Die Saison 2009/10 verbrachte der Center bei den Corpus Christi IceRays aus der Central Hockey League. Für diese erzielte er in seiner ersten Spielzeit im professionellen Eishockey in insgesamt 65 Spielen 50 Scorerpunkte, davon 22 Tore. Die Saison 2010/11 begann er bei den Gwinnett Gladiators in der ECHL, konnte dort mit 17 Scorerpunkten in zehn Spielen jedoch schnell auf sich aufmerksam machen, woraufhin er die restliche Spielzeit bei den Chicago Wolves in der American Hockey League verbrachte.

Am 1. Juli 2011 erhielt Garbutt einen Vertrag als Free Agent bei den Dallas Stars. Für diese kam er in der Saison 2011/12 in der National Hockey League zu zwei Toren und einer Vorlage in 20 Spielen. Den Großteil der Spielzeit verbrachte er allerdings bei Dallas' Farmteam Texas Stars in der American Hockey League. Zu Beginn der aufgrund eines Lockouts verkürzten Saison 2012/13 stand er zunächst ausschließlich im NHL-Kader der Dallas Stars.

Im Juli 2015 gaben ihn die Stars samt Trevor Daley an die Chicago Blackhawks ab und erhielten im Gegenzug Patrick Sharp sowie Stephen Johns. In Chicago blieb Garbutt knapp eine halbe Saison, ehe er im Januar 2016 im Tausch für Jiří Sekáč zu den Anaheim Ducks wechselte.

Im Mai 2017 verließ Garbutt erstmals Nordamerika und unterzeichnete einen Einjahresvertrag beim HK Sotschi aus der Kontinentalen Hockey-Liga (KHL). Nach 12 KHL-Partien für Sotschi wechselte Garbutt zu Torpedo Nischni Nowgorod und weitere zwei Monate später – kurz for Ende der Transferperiode – zum HC Slovan Bratislava.[1]

Nach dem Ende der Saison 2017/18 verließ Garbutt die KHL und unterschrieb im August 2018 einen Einjahresvertrag beim ERC Ingolstadt in der Deutschen Eishockey Liga.[2]

KarrierestatistikBearbeiten

Stand: Ende der Saison 2016/17

Reguläre Saison Playoffs
Saison Team Liga Sp T V Pkt +/– SM Sp T V Pkt +/– SM
2005/06 Brown University NCAA 28 2 4 6 –2 61
2006/07 Brown University NCAA 29 9 4 13 –3 30
2007/08 Brown University NCAA 29 12 11 23 –6 56
2008/09 Brown University NCAA 30 6 10 16 –11 56
2009/10 Corpus Christi IceRays CHL 64 22 28 50 +24 204 1 0 0 0 –1 2
2010/11 Gwinnett Gladiators ECHL 10 10 7 17 +11 24
2010/11 Chicago Wolves AHL 65 19 18 37 +27 118
2011/12 Texas Stars AHL 50 16 17 33 –2 96
2011/12 Dallas Stars NHL 20 2 1 3 –1 22
2012/13 Dallas Stars NHL 36 3 7 10 +1 32
2013/14 Dallas Stars NHL 75 17 15 32 +10 106 6 3 0 3 +2 25
2014/15 Dallas Stars NHL 67 8 17 25 –9 55
2015/16 Chicago Blackhawks NHL 43 2 4 6 –7 27
2015/16 Anaheim Ducks NHL 37 5 3 8 –4 21 7 1 0 1 +3 16
2016/17 San Diego Gulls AHL 28 4 6 10 +8 45
2016/17 Anaheim Ducks NHL 27 2 1 3 –3 20
2017/18 HK Sotschi KHL 12 1 4 5 −1 32
2017/18 Torpedo Nischni Nowgorod KHL 9 0 2 2 −1 4
2017/18 HC Slovan Bratislava KHL 10 2 3 5 −5 42
NCAA gesamt 116 29 29 58 –22 203
AHL gesamt 143 39 41 80 +33 259
NHL gesamt 305 39 48 87 –13 283 13 4 0 4 +5 31

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

WeblinksBearbeiten

  Commons: Ryan Garbutt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Burmistrov to Ak Bars, Blum to Sochi, Filatov to Neftekhimik. Deadline Day. In: en.khl.ru. 31. Dezember 2017, abgerufen am 2. Januar 2018.
  2. ERC Ingolstadt verpflichtet Stürmer Ryan Garbutt. In: donaukurier.de. 22. August 2018, abgerufen am 29. August 2018.