Jiří Sekáč

tschechischer Eishockeyspieler
TschechienTschechien  Jiří Sekáč Eishockeyspieler
Jiří Sekáč
Geburtsdatum 10. Juni 1992
Geburtsort Kladno, Tschechoslowakei
Größe 183 cm
Gewicht 79 kg
Position Center
Schusshand Links
Karrierestationen
bis 2009 HC Kladno
2009 Peterborough Petes
2009–2011 Youngstown Phantoms
2011–2012 HC Lev Poprad
2012–2014 HC Lev Prag
2014–2015 Canadiens de Montréal
2015–2016 Anaheim Ducks
2016 Chicago Blackhawks
Arizona Coyotes
2016–2019 Ak Bars Kasan
2019–2020 HK ZSKA Moskau
seit 2020 HK Awangard Omsk

Jiří Sekáč (* 10. Juni 1992 in Kladno, Tschechoslowakei) ist ein tschechischer Eishockeyspieler, der seit Juli 2020 beim HK Awangard Omsk aus der Kontinentalen Hockey-Liga (KHL) unter Vertrag steht und dort auf der Position des Centers spielt.

KarriereBearbeiten

Jiří Sekáč begann seine Karriere als Eishockeyspieler in seiner Heimatstadt in der Nachwuchsabteilung des HC Kladno, in der er bis 2009 aktiv war. Anschließend schloss sich der Center den Peterborough Petes aus der kanadischen Juniorenliga Ontario Hockey League (OHL) an, verließ die Mannschaft jedoch bereits nach acht punkt- und straflosen Spielen, um in den folgenden beiden Jahren für die Youngstown Phantoms in der Juniorenliga United States Hockey League (USHL) aufzulaufen.

Zur Saison 2011/12 wurde Sekáč vom HC Lev Poprad aus der Kontinentalen Hockey-Liga (KHL) verpflichtet. Bei der 2:4-Heimniederlage gegen den HK Metallurg Magnitogorsk am 12. September 2011 stand er erstmals im Aufgebot des HC Lev Poprad in der KHL. Im Juli des folgenden Jahres erhielt er eine Vertragsverlängerung beim HC Lev, der inzwischen nach Prag übersiedelt war. Ab November 2012 kam er beim Partnerteam HC Sparta Prag in der Extraliga zum Einsatz, ehe er sich in der Saison 2013/14 als Stammspieler etablierte und mit dem HC Lev das Play-off-Finale um den Gagarin-Pokal erreichte. Anschließend wurde er für die Weltmeisterschaft 2014 nominiert.

Seine Leistungen in der KHL und bei der Weltmeisterschaft lenkten das Interesse einiger NHL-Franchises auf Sekáč, der letztlich einen Zweijahresvertrag bei den Canadiens de Montréal unterschrieb. Dort spielte er bis Februar 2015, ehe ihn die Canadiens an die Anaheim Ducks abgaben und im Gegenzug Devante Smith-Pelly erhielten. Auch in Anaheim blieb der Tscheche weniger als ein Jahr, bis er im Januar 2016 im Tausch für Ryan Garbutt an die Chicago Blackhawks abgegeben wurde. Als die Blackhawks ihn einen Monat später über den Waiver in die American Hockey League (AHL) schicken wollten, wurde er stattdessen von den Arizona Coyotes verpflichtet.

Im Anschluss an die Saison 2015/16 kehrte er in die Kontinentale Hockey-Liga zurück, als im Juni 2016 einen Einjahresvertrag bei Ak Bars Kasan unterschrieb.[1] Dort stand der Tscheche drei Jahre lang auf dem Eis und gewann im Jahr 2018 unter anderem den Gagarin-Pokal mit dem Team, ehe er im Mai 2019 zum HK ZSKA Moskau transferiert wurde. Nach einer Saison dort, in denen er 25 Scorerpunkte in 45 Saisonspielen gesammelt hatte, schloss er sich im Juli 2020 dem Ligakonkurrenten HK Awangard Omsk an.[2]

InternationalBearbeiten

Für Tschechien nahm Sekáč an der U18-Junioren-Weltmeisterschaft 2010 teil und erzielte in sechs Spielen vier Tore. Zwei Jahre später nahm er an der U20-Junioren-Welmtmeisterschaft teil, ehe er 2014 seine erste Herren-Weltmeisterschaft absolvierte. Des Weiteren nahm er an den Olympischen Winterspielen 2018 in Pyeongchang teil.

Erfolge und AuszeichnungenBearbeiten

KarrierestatistikBearbeiten

Stand: Ende der Saison 2019/20

Reguläre Saison Playoffs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
2007/08 HC Kladno U18 U18-Extraliga 45 6 9 15 8 3 2 1 3 0
2008/09 HC Kladno U18 U18-Extraliga 46 38 49 87 48 5 3 3 6 6
2009/10 Peterborough Petes OHL 8 0 0 0 0
2009/10 Youngstown Phantoms USHL 38 2 9 11 35
2010/11 Youngstown Phantoms USHL 58 18 27 45 27
2011/12 Tatranskí Vlci MHL 6 8 2 10 22
2011/12 HC Lev Poprad KHL 36 2 8 10 4
2012/13 HC Lev Prag KHL 26 0 1 1 8 3 0 0 0 0
2012/13 HC Sparta Prag Extraliga 21 4 6 10 8
2013/14 HC Lev Prag KHL 47 11 17 28 18 21 1 7 8 24
2014/15 Canadiens de Montréal NHL 50 7 9 16 18
2014/15 Anaheim Ducks NHL 19 2 5 7 4 7 0 0 0 2
2015/16 Anaheim Ducks NHL 22 1 2 3 4
2015/16 San Diego Gulls AHL 1 1 0 1 0
2015/16 Chicago Blackhawks NHL 6 0 1 1 2
2015/16 Arizona Coyotes NHL 11 0 2 2 10
2016/17 Ak Bars Kasan KHL 47 13 14 27 41 15 6 4 10 2
2017/18 Ak Bars Kasan KHL 50 16 26 42 16 15 4 9 13 2
2018/19 Ak Bars Kasan KHL 60 23 24 47 16 4 1 0 1 2
2019/20 HK ZSKA Moskau KHL 45 12 13 25 12
U18-Extraliga gesamt 91 44 58 102 56 8 5 4 9 6
USHL gesamt 96 20 36 56 62
NHL gesamt 108 10 19 29 38 7 0 0 0 2
KHL gesamt 312 77 103 180 115 58 12 20 32 30

InternationalBearbeiten

Vertrat Tschechien bei:

Jahr Team Veranstaltung Resultat Sp T V Pkt SM
2010 Tschechien U18-WM 6. Platz 6 4 0 4 2
2012 Tschechien U20-WM 5. Platz 6 0 3 3 2
2014 Tschechien WM 4. Platz 10 2 0 2 4
2018 Tschechien Olympia 4. Platz 5 0 1 1 2
Junioren gesamt 12 4 3 7 4
Herren gesamt 15 2 1 3 6

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

WeblinksBearbeiten

Commons: Jiří Sekáč – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Jiri Sekac Signs Deal With Ak Bars Kazan in KHL. In: The Hockey Writers. 6. Juni 2016, abgerufen am 7. Juni 2016 (amerikanisches Englisch).
  2. Reprezentační útočník Sekáč mění v Rusku dres, od příští sezony bude hrá. In: irozhlas.cz. 17. Juli 2020, abgerufen am 22. Juli 2020 (tschechisch).