Hauptmenü öffnen

Roy Schmidt

deutscher Leichtathlet der sich auf den Kurzsprint spezialisiert hat
Roy Schmidt Leichtathletik

Roy Schmidt 2015.jpg
Schmidt bei den Deutschen Meisterschaften 2015
im 4 × 100-m-Staffellauf

Nation DeutschlandDeutschland Deutschland
Geburtstag 30. September 1991 (28 Jahre)
Geburtsort LeipzigDeutschland
Größe 179 cm
Gewicht 79 kg
Beruf Polizeibeamter
Karriere
Disziplin 60 Meter (Halle); 100 Meter; 200 Meter; Staffel
Bestleistung Halle: 60 m: 6,70 s; 200 m: 21,16 s
Freiluft: 100 m: 10,23 s; 200 m: 20,85 s
Verein LAZ Leipzig / SC DHfK Leipzig
erster Verein: TuS Jena
Trainer Ronald Stein, erster Trainer: Waltraud Strotzer
Medaillenspiegel
Europameisterschaften 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
Deutsche Meisterschaften 1 × Gold 1 × Silber 1 × Bronze
Logo der EAA Europameisterschaften
0Bronze0 2016 Amsterdam 4 × 100 m
Logo des DLV Deutsche Meisterschaften
0Gold0 2013 Ulm 4 × 100 m
0Bronze0 2017 Erfurt 100 m
0Silber0 2018 Nürnberg 4 × 100 m
letzte Änderung: 1. Juli 2019

Roy Schmidt (* 30. September 1991 in Leipzig) ist ein deutscher Leichtathlet der sich auf den Kurzsprint spezialisiert hat.

BerufswegBearbeiten

Roy Schmidt besuchte das Sportgymnasium Jena Johann Christoph Friedrich GutsMuths, eine Eliteschule des Sports, das u. a. mit dem TuS Jena eng zusammenarbeitet. 2011 war Abiturjahr.[1] Er ist Polizeibeamter.[2]

Sportliche KarriereBearbeiten

2008 wurde Schmidt als B-Jugendlicher (U18) bei den Deutschen Jugendmeisterschaften Meister über 100 und 200 Meter. Den Erfolg konnte er 2009 in der A-Jugend (U20) über die 200 Meter wiederholen. Vor dem Abiturjahr konnte Schmidt 2010 in der Hallensaison Deutscher Jugendhallenmeister über 60 und 200 Meter werden.

2013 wurde er bei den Aktiven Deutscher Meister mit der 4-mal-100-Meter-Staffel.

Über 100 Meter kam Schmidt bei den Deutschen Meisterschaften 2015 auf den 6. und 2016 auf den 5. Platz.

2016 holte er sich auch Bronze mit der 4-mal-100-Meter-Staffel bei den Europameisterschaften in Amsterdam und wurde für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro nominiert.

2017 wurde Schmidt im nordfranzösischen Lille Team-Europameister, mit der 4-mal-100-Meter-Staffel belegte er den 2. Platz. In Erfurt kam er bei den Deutschen Meisterschaften im 100-Meter-Lauf auf den 3. Platz.

Schmidt gehört zum B-Kader des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV).

VereinszugehörigkeitenBearbeiten

Er startet für das LAZ Leipzig / SC DHfK Leipzig und war vormals beim TuS Jena.

Persönliche BestleistungenBearbeiten

(Stand: 23. Juli 2018)

Halle
  • 6,70 s auf 60 m, in Erfurt, 9. Februar 2018
  • 21,16 s auf 200 m, in Metz, 28. Februar 2009
  • 8,29 s auf 60 m H (91,4), in Chemnitz, 6. Januar 2007
Freiluft
  • 10,23 s auf 100 m, in La Chaux-de-Fonds, (+0,1 m/s), 30. Juni 2019
  • 20,85 s auf 200 m, in Mannheim, (+1,8 m/s), 6. Juli 2014

ErfolgeBearbeiten

national
international

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Jens Henning: Roy Schmidt schaut nach vorn, auf: otz.de, vom 9. September 2010, abgerufen 25. Juli 2016
  2. Instagram-Beitrag von Roy Schmidt • Jan 31, 2018 um 3:24 UTC. Abgerufen am 4. Februar 2018.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Roy Schmidt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien