Hauptmenü öffnen

Rodolfo Orlandini

argentinischer Fußballspieler

Rodolfo Orlando Orlandini (* 1905 in Buenos Aires, Argentinien; † 24. Dezember 1990) war ein argentinischer Fußballspieler und -trainer.

Rodolfo Orlandini
Rodolfo Orlandini (Sportivo Buenos Aires) - El Gráfico 596.jpg
Personalia
Name Rodolfo Orlando Orlandini
Geburtstag 1905
Geburtsort Buenos AiresArgentinien
Sterbedatum 24. Dezember 1990
Position Mittelfeld
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
–1929 Sportivo Buenos Aires
1929–1930 Estudantil Porteño
1930–1936 CFC Genua 81 (7)
1936–1938 OGC Nizza
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1927–1930 Argentinien 10 (0)
Stationen als Trainer
Jahre Station
1945 Ecuador
1949–1951 El Salvador
Kolumbien
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

VereinBearbeiten

Der Mittelfeldspieler spielte zunächst in Argentinien für Sportivo Buenos Aires und Estudantil Porteño. 1930 zog es ihn dann nach Italien zum CFC Genua. Hier spielte er sechs Jahre, bevor er sich 1936 dem französischen Klub OGC Nizza anschloss, für den er bis 1938 aktiv war.

NationalmannschaftBearbeiten

Orlandini war auch Mitglied der Nationalmannschaft seines Heimatlandes und nahm mit ihr sowohl an den Olympischen Sommerspielen 1928, als auch an der ersten Fußball-Weltmeisterschaft 1930 teil.[1] Dabei gewann er bei den Olympischen Spielen mit seinen Mannschaftskameraden die Silbermedaille und auch das WM-Turnier schloss man nach der Finalniederlage gegen den Nachbarn Uruguay mit dem zweiten Platz ab. Erfolgreicher verlief für ihn das Turnier um die Campeonato Sudamericano 1929. Auch hier gehörte er zum argentinischen Aufgebot und war damit Teil der Mannschaft, die letztlich den Titel gewann. Insgesamt absolvierte er 10 Länderspiele, bei denen er jedoch kein Tor erzielte.

TrainertätigkeitBearbeiten

Nach seiner aktiven Karriere war er auch als Trainer tätig und betreute in dieser Funktion unter anderem die Nationalmannschaft Kolumbiens während der Qualifikationsphase zur Weltmeisterschaft 1962. Zuvor trainierte er bereits die Nationalteams von Ecuador (1945) und El Salvador (1949–1951).

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Kader Argentiniens bei der WM 1930 auf rsssf.com