Rock Racing

US-amerikanisches Radrennsportteam
Rock Racing
Teamdaten
UCI-Code RRM
Nationalität Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Erste Saison 2007
Letzte Saison 2009
Disziplin Straße
Personal
Team-Manager BelgienBelgien Rudy Pevenage
Trikot
Trikot Rock Racing
Mario Cipollini beim Prolog der Tour of California 2008

Rock Racing ist ein ehemaliges US-amerikanisches Radsportteam.

GeschichteBearbeiten

Die Mannschaft wurde 2007 gegründet und nahm mit Leiter Allen Bean als Continental Team an den UCI Continental Circuits bevorzugt an amerikanischen Rennen teil. Die Mannschaft war mit Fahrrädern der Marke De Rosa ausgestattet. Sponsor war die Modemarke Rock & Republic des Multimillionärs Michael Ball. Das Team hatte einen Exklusivvertrag mit Cadillac und nutzte dessen Modell Escalade als Teamfahrzeug. Sportliche Leiter waren Rudy Pevenage, Laurenzo Lapage und Gary Hanson. Pevenage und Lapage verließen das Team Ende 2009 allerdings wegen ausbleibender Gehaltszahlungen; Lapage wechselte zum kasachischen "Team Astana".[1]

Das Team stand wegen der Doping-Vergangenheit seiner Mitglieder mehrfach in der Kritik. Sowohl Rudy Pevenage als auch die Fahrer Tyler Hamilton, José Enrique Gutiérrez, Francisco Mancebo, Santiago Botero und Óscar Sevilla waren Kunden des "Dopingarztes"Eufemiano Fuentes oder wurden, wie im Fall von Tyler Hamilton, des Dopings überführt. Rudy Pevenage distanzierte sich jedoch im Namen seiner Fahrer von den Fehlern der Vergangenheit[2]. Dennoch wurde Tyler Hamilton im April 2009 erneut positiv getestet.[3]

Zusätzlich zu der Dopingaffären seiner Mitglieder, die dem Team ein Bad-Boy-Image einbrachten, stand Rock Racing durch die spektakuläre Verpflichtung des bereits 2005 vom Profi-Radsport zurückgetretenen Straßenrad-Weltmeisters von 2002 Mario Cipollini als Teamberater und Fahrer in Personalunion im Januar 2008, die bereits wenige Wochen später nach Meinungsverschiedenheiten endete, in den Schlagzeilen.

Im Februar 2010 wurde bekannt, dass Team vom Radsportweltverband UCI keine Continental-Lizenz für das laufende Jahr erhalten hatte.[4] Eigentümer Michael Ball erklärte daraufhin, dass das Team als national registrierte Mannschaft weiterbestehen sollte.[5]

Saison 2009Bearbeiten

Erfolge in der America TourBearbeiten

Datum Rennen Kat. Fahrer
15. Februar Vereinigte Staaten  1. Etappe Kalifornien-Rundfahrt 2.1 Spanien  Francisco Mancebo
4. März Mexiko  4. Etappe Vuelta Mexico 2.2 Schweiz  David Vitoria
5. März Mexiko  5. Etappe Vuelta Mexico 2.2 Schweiz  David Vitoria
28. April Spanien  1. Etappe Vuelta a Asturias 2.1 Neuseeland  Glen Chadwick
29. April Spanien  2. Etappe Vuelta a Asturias 2.1 Spanien  Óscar Sevilla
1. Mai Spanien  4. Etappe Vuelta a Asturias 2.1 Spanien  Francisco Mancebo
28. April – 2. Mai Spanien  Gesamtwertung Vuelta a Asturias 2.1 Spanien  Francisco Mancebo
19. Juni Kolumbien  12. Etappe Vuelta a Colombia 2.2 Kolumbien  Víctor Hugo Peña
20. Juni Kolumbien  13. Etappe Vuelta a Colombia 2.2 Neuseeland  Glen Chadwick
4.–10. Oktober Mexiko  Gesamtwertung Vuelta a Chihuahua 2.1 Spanien  Óscar Sevilla

Zugänge – AbgängeBearbeiten

Zugänge Team 2008 Abgänge Team 2009
Aaron Kemps Team Astana Michael Creed Team Type 1
Francisco Mancebo Fercase-Rota dos Móveis Adam Switters California Giant-Specialized
Nicholas Sanderson Jelly Belly Cycling Team Doug Ollerenshaw Myogenesis.com-United HealthCare
David Martín Orbea Brock Curry Now-MS Society
Glen Chadwick Team Type 1 Jeremiah Wiscovitch Now-MS Society
Chris Baldwin Toyota-United Santiago Botero Orgullo Paisa
José Enrique Gutiérrez Ex-Profi (Team L.P.R. 2007) Kayle Leogrande Dopingsperre
David Vitoria Ex-Profi (BMC Racing Team 2007) Rahsaan Bahati Unbekannt
Alexander Boyd Ex-Profi (VMG Racing 2006) Peter Dawson Unbekannt
James Driscoll Neoprofi Tyler Hamilton (bis 17. April) Karriereende
David Tanner Neoprofi Chris Baldwin (bis 31. Mai) OUCH-Maxxis
Iván Domínguez (ab 18. Juni) Fuji-Servetto Sterling Magnell (bis 30. Juni) Unbekannt
Rahsaan Bahati (ab 19. Juni) Ex-Profi (Rock Racing 2008)

MannschaftBearbeiten

Name Geburtstag Nationalität Team 2010
Rahsaan Bahati 13. Februar 1982 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Bahati Foundation
Alexander Boyd 21. Mai 1987 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Kelly Benefit Strategies
Glen Chadwick 17. Oktober 1976 Neuseeland  Neuseeland Budget Forklifts
Iván Domínguez 28. Mai 1976 Kuba  Kuba Jamis-Sutter Home
James Driscoll 11. November 1986 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Jamis-Sutter Home
José Enrique Gutiérrez 18. Juni 1974 Spanien  Spanien Karriereende
Sergio Hernandez 8. Januar 1985 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
Aaron Kemps 10. September 1983 Australien  Australien Fly V Australia
Francisco Mancebo 9. März 1976 Spanien  Spanien Heraklion Kastro-Murcia
David Martín 8. November 1983 Spanien  Spanien
Víctor Hugo Peña 10. Juli 1974 Kolumbien  Kolumbien Café de Colombia-Colombia es Pasión
Fred Rodriguez 3. September 1973 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
Nicholas Sanderson 27. Mai 1984 Australien  Australien Amore & Vita-Conad
Óscar Sevilla 29. September 1976 Spanien  Spanien Ind Ant-Idea-Fla-Lot de Medellín
David Tanner 30. September 1984 Australien  Australien Fly V Australia
David Vitoria 15. Oktober 1984 Schweiz  Schweiz Footon-Servetto
Justin Williams 26. Mai 1989 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Trek Livestrong U23

Platzierungen in UCI-RanglistenBearbeiten

UCI America Tour

Saison Mannschaftswertung Fahrerwertung
2007 25. Vereinigte Staaten  Kayle Leogrande (165.)
2008 4. Spanien  Óscar Sevilla (9.)
2009 5. Schweiz  David Vitoria (34.)

UCI Asia Tour

Saison Mannschaftswertung Fahrerwertung
2008 9. Vereinigte Staaten  Tyler Hamilton (9.)
2009 - -

UCI Europe Tour

Saison Mannschaftswertung Fahrerwertung
2009 46. Spanien  Francisco Mancebo (90.)

UCI Oceania Tour

Saison Mannschaftswertung Fahrerwertung
2009 12. Neuseeland  Glen Chadwick (15.)

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. radsport-news.com 24. Februar 2010: Pevenage nicht mehr Sportdirektor bei Rock Racing
  2. "Ich weiss, dass ich einen Fehler gemacht habe" In: Neue Zürcher Zeitung, 16. April 2009.
  3. velonews.com vom 17. April 2009: Tyler Hamilton retires following second positive doping test
  4. radsport-news.com vom 22. Februar 2010: Bei Rock Racing stehen die Räder still
  5. radsport-news.com vom 5. März 2010: UCI verweigert Rock Racing Continental-Lizenz

WeblinksBearbeiten

  • Das Team 2007, 2008 und 2009 in der Datenbank von Radsportseiten.net