Renaud Séchan

französischer Liedermacher

Renaud Pierre Manuel Séchan [ʁəno pjɛʁ manɥɛl seʃɑ̃] (* 11. Mai 1952 in Paris), bekannt als Renaud, ist ein französischer Liedermacher. Er war außerdem als Schauspieler und Satiriker tätig.

Renaud Séchan (2016)

Leben Bearbeiten

Renaud entstammt einer protestantischen Familie des Bildungsbürgertums. Sein Vater stammte aus Montpellier und unterrichtete Deutsch an einem Pariser Gymnasium. Sein Großvater war der Gräzist Louis Séchan, der an der Sorbonne lehrte. Der Regisseur Edmond Séchan ist sein Onkel. Seine Mutter kommt aus einfachen Verhältnissen und wuchs in Nordfrankreich auf.

Renaud war seit 2005 in zweiter Ehe mit Romane Serda verheiratet, mit der er seit 2006 einen Sohn hat. Er wohnte mit seiner Familie in einem ruhigen Pariser Vorort. 2011 ließen sie sich scheiden. Aus erster Ehe hat er eine Tochter namens Lolita.

Wirken Bearbeiten

Renaud gilt seit vielen Jahren als einer der populärsten Chansonniers Frankreichs.

 
Renaud Séchan (2006)

1968 hatte er mit Crève salope! („Stirb Schlampe“) seinen ersten Erfolg als Liedermacher. Den Durchbruch schaffte Renaud 1977 mit dem Lied Laisse béton. Weitere erfolgreiche Chansons von ihm sind u. a. Hexagone, Dans mon HLM und Manhattan-Kaboul. Seine meistverkauften Alben sind Boucan d’enfer (2002), Mistral gagnant (1985) und Morgane de toi (1983).

Zwei Jahre nach dem Tod Coluches, mit dem Renaud befreundet war, brachte er 1988 das Album Putain de camion heraus. Der Titel bedeutet sinngemäß „Verdammter Lkw“ und bezieht sich auf Coluches tödlichen Verkehrsunfall.

1989 war Renaud eines der Gründungsmitglieder der Gruppe Ça suffit comme ça, die den Aufruf Bastille verfasste.

Von 1992 bis 1993 und von 1995 bis 1996 arbeitete er als Kolumnist für die satirische Wochenzeitung Charlie Hebdo: Renaud bille en tête und Envoyé spécial chez moi.

Auch als Filmschauspieler war Renaud bereits aktiv. 1993 spielte er Étienne Lantier in Germinal von Claude Berri. In der schwarzen Action-Tragikomödie Crime Spree – Ein gefährlicher Auftrag (USA/Kanada 2002) spielte er neben Gérard Depardieu, Harvey Keitel und seinem Sänger-Kollegen Johnny Hallyday eine der vier Hauptrollen. Der Film kam in Deutschland nicht in die Kinos, wurde aber 2003 auf DVD (Altersfreigabe: FSK 16) veröffentlicht.

Nach Angaben der Plattenfirma Virgin hat Renaud 14 Millionen Schallplatten verkauft.

Renaud wurde mehrfach mit Victoires de la Musique, dem wichtigsten französischen Musikpreis ausgezeichnet. Unter anderem erhielt er 2001 den Ehrenpreis und war 2003 und 2017 Künstler des Jahres.

Stil Bearbeiten

In seinen Liedern übt er oft beißende Kritik an der französischen Politik und Gesellschaft. Sein Sprachstil ist humorvoll und bedient sich stark der populären Jugend- und Umgangssprachen (Verlan und Argot).

Mistral gagnant Bearbeiten

Das Lied handelt von den Kindheitserinnerungen Renauds. Der Titel bezieht sich auf ein französisches Bonbon in Pulverform, das beim Erscheinen des Lieds schon lange nicht mehr hergestellt wurde.[1] Es wurde 2015 im Rahmen einer Umfrage des französischen Unternehmens BVA zum Lieblingslied der Franzosen gewählt.[2]

Diskografie Bearbeiten

Studioalben

Jahr Titel
Musiklabel
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen
(Jahr, Titel, Musiklabel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  FR   BEW   CHTemplate:Charttabelle/Wartung/Charts inexistent
1975 Amoureux de Paname
Polydor
FR
 
Gold
FR
Erstveröffentlichung: 1975
1977 Laisse béton
Polydor
FR
 
Gold
FR
Erstveröffentlichung: 1977
1979 Ma gonzesse
Polydor
FR
 
Platin
FR
Erstveröffentlichung: 1979
1980 Marche à l’ombre
Polydor
FR
 
Platin
FR
Erstveröffentlichung: 1980
1981 Le retour de Gérard Lambert
Polydor
FR
 
Platin
FR
Erstveröffentlichung: 1981
1983 Morgane de toi
Polydor
FR152
 
Platin

(4 Wo.)FR
Erstveröffentlichung: 1983
Charteinstieg FR: 2014
1985 Mistral gagnant
Virgin Records
FR63
 
Diamant

(10 Wo.)FR
BEW
 
Gold
[3]BEW
Erstveröffentlichung: 1985
Charteinstieg FR: 2002
1988 Putain de camion
Virgin Records
FR144
 
Platin

(2 Wo.)FR
Erstveröffentlichung: April 1988
Charteinstieg FR: 2002
1991 Marchand de cailloux
Virgin Records
FR121
 
Platin

(2 Wo.)FR
Erstveröffentlichung: 30. September 1991
Charteinstieg FR: 2002
1993 Cante el’ Nord
Virgin Records
FR69
 
Platin

(1 Wo.)FR
Erstveröffentlichung: 21. Mai 1993
Charteinstieg FR: 2001
Lieder in Picardischer Sprache
1994 À la Belle de Mai
Virgin Records
FR125
 
Platin

(1 Wo.)FR
Erstveröffentlichung: 21. November 1994
Charteinstieg FR: 2002
1996 Chante Brassens
Virgin Records
FR22
 
×2
Doppelgold

(8 Wo.)FR
BEW10
(20 Wo.)BEW
Erstveröffentlichung: 1. April 1996
Neuinterpretationen von Liedern des Sängers Georges Brassens
2002 Boucan d’enfer
Virgin Records
FR1
 
Diamant

(74 Wo.)FR
BEW1
 
×2
Doppelplatin

(49 Wo.)BEW
CH1
 
Platin

(46 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 31. Mai 2002
2006 Rouge sang
Virgin Records
FR1
 
×3
Dreifachplatin

(50 Wo.)FR
BEW1
 
Gold

(45 Wo.)BEW
CH3
 
Gold

(9 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 29. Juni 2006
2009 Molly Malone – Balade irlandaise
EMI Music
FR1
 
×2
Doppelplatin

(38 Wo.)FR
BEW4
(13 Wo.)BEW
CH34
(5 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 20. November 2009
Interpretation irischer Lieder auf Französisch
2016 Renaud
Parlophone / Warner Music
FR1
 
Diamant

(67 Wo.)FR
BEW1
 
Gold

(77 Wo.)BEW
CH2
 
Gold

(25 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 8. April 2016
2019 Les mômes et les enfants d’abord
Parlophone / Warner Music
FR1
 
×2
Doppelplatin

(18 Wo.)FR
BEW1
(20 Wo.)BEW
CH3
(9 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 29. November 2019
2022 Métèque
Parlophone / Warner Music
FR1
 
Gold

(19 Wo.)FR
BEW1
(14 Wo.)BEW
CH5
(5 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 6. Mai 2022
2023 Dans mes cordes
Parlophone / Warner Music
FR10
(17 Wo.)FR
BEW10
(5 Wo.)BEW
Erstveröffentlichung: 1. Dezember 2023

grau schraffiert: keine Chartdaten aus diesem Jahr verfügbar

Filmografie Bearbeiten

Bibliografie Bearbeiten

Von Renaud:

Über Renaud:

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. https://douceurs-palais.com/vente-de-bonbons-mistral-gagnant/ Douceurs Palais abgerufen am 10. August 2021
  2. Marine Poyer: Mistral Gagnant de Renaud, chanson préférée des Français. In: Elle. Abgerufen am 10. August 2021.
  3. Verkaufszahlen für Mistral gagnant in Belgien (PDF-Datei, S. 33)

Weblinks Bearbeiten