Hauptmenü öffnen

Ralf Stadler (eigentlich Ralf-Dieter Stadler;[1] * 31. Dezember 1964 in Tittling) ist ein deutscher Unternehmer und Politiker der AfD.

LebenBearbeiten

Stadler ist als Unternehmer in Bayern tätig. Er ist Mitglied der bayerischen AfD. Bei der bayerischen Landtagswahl 2018 kandidierte er als Stimmkreisabgeordneter im Stimmkreis Passau-Ost und auf Listenplatz 5 der AfD in Niederbayern.[2] Er zog als Abgeordneter in den bayrischen Landtag ein.[3] Im Wahlkampf wollte Stadler im März 2018 500 Suppen an eine Tafel in seinem Wahlkreis spenden, was die dortige Leitung der Tafel ablehnte.[4]

Stadler stand kurzfristig mit zwei weiteren Mitgliedern der bayerischen AfD-Fraktion unter Beobachtung des Bayerischen Landesamtes für Verfassungsschutz.[5] Unter anderem lobte Stadler die Aktivitäten des islamfeindlichen Aktivisten Michael Stürzenberger und veröffentlichte in einem Post eine Sympathiebekundung für die zu einer Haftstrafe verurteilte Rechtsextremistin und Holocaustleugnerin Ursula Haverbeck.[6]

EinzelnachweiseBearbeiten