Hauptmenü öffnen

Wikipedia β

Verlag für Berlin-Brandenburg

(Weitergeleitet von Quintus-Verlag)
Verlag für Berlin-Brandenburg
Rechtsform Einzelunternehmen
Gründung 1993
Sitz Berlin-Pankow, Deutschland
Leitung André Förster
Branche Buchverlag
Website www.verlagberlinbrandenburg.de

Der Verlag für Berlin-Brandenburg mit Sitz in Berlin-Pankow ist ein Buchverlag mit Fokus auf Themen der Kultur- (insbesondere Literatur-) und Zeitgeschichte.

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

1993 als GmbH mit Sitz in Potsdam gegründet, war der Verlag für Berlin-Brandenburg zunächst ein Fachverlag mit Schwerpunkten in Landesgeschichte, Zeitgeschichte, deutsch-jüdischer Geschichte, Archivkunde und Medienwissenschaften. Nach mehreren Eigentümerwechseln hat der vormalige Programmleiter des Verlages, André Förster, das Verlagsgeschäft im Jahr 2010 übernommen und den Verlag zu einem Publikumsverlag mit regionalem Schwerpunkt ausgebaut.

Der Verlag für Berlin-Brandenburg hat seinen Sitz in Berlin-Pankow.

Der Verlag ist Mitglied im Börsenverein des Deutschen Buchhandels.

VerlagsprogrammBearbeiten

Im Programm des Verlages finden sich vor allem Reiseliteratur mit Bezug auf Berlin und Brandenburg sowie kultur- und zeitgeschichtliche Titel; in jüngerer Zeit hat die (auch überregionale) Literaturgeschichte besonderes Gewicht im Programm bekommen.

Erfolgstitel im Buchhandel und bei der Literaturkritik sind u. a. Döblins Berlin, Kästners Berlin und E.T.A. Hoffmanns Berlin von Michael Bienert, Fontanes Berlin von Bernd Seiler, die Neuauflage von Franz Hessels Spazieren in Berlin und Dichterland Brandenburg von Werner Liersch.

Der Verlag hat sich mit Titeln u. a. zu Christa und Gerhard Wolf, Stefan Heym, Anna Seghers, Elisabeth Langgässer, Werner Bergengruen, Kurt Tucholsky, Joachim Ringelnatz, Gerhart Hauptmann, Max Liebermann und Elizabeth Shaw als Forum für anspruchsvolle Sachbuchthemen positioniert. Darüber hinaus werden Periodika literarischer Gesellschaften (Argonautenschiff. Jahrbuch der Anna-Seghers-Gesellschaft Berlin und Mainz e.V.; Bergengrueniana. Periodikum der Werner Bergengruen Gesellschaft und Schriften der Rudolf-Borchardt-Gesellschaft) verlegt.

Mit dem Kleist-Museum Frankfurt (Oder) besteht seit 2012 eine Vertriebskooperation über dessen bibliophile Reihe Frankfurter Buntbücher[1]. Seit 2016 wird Einst und Jetzt – die Erfolgsreihe der Märkischen Oderzeitung – im Verlag für Berlin-Brandenburg fortgesetzt.

Imprint QuintusBearbeiten

Seit 2016 erscheinen Bücher des Verlages unter dem Imprint Quintus-Verlag. Quintus, gegründet am 23. Mai 2016, ist nach Jean Pauls „Quintus Fixlein“ benannt, der in Pauls Werk ebenfalls schriftstellerisch hervorgetreten ist. Das Programm wird vorrangig von Themen aus der Literatur- und Kulturgeschichte bestimmt.

Autoren und Herausgeber des Quintus Verlages sind unter anderem Jörg Aufenanger, Friedrich Dieckmann, Jaroslav Durych, Birgit Krehl, Elke und Lothar Lang, Klaus Walter, Joochen Laabs, Wilhelm von Sternburg, Dieter Weidenbach und Walter Kaufmann.

AutorenBearbeiten

Autoren sind unter anderem:

Veröffentlichungen von Gesellschaften und InstitutionenBearbeiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. vbb liefert "Frankfurter Buntbücher" aus. In: boersenblatt.net vom 4. Juli 2012