Hauptmenü öffnen

Der Powiat Wejherowski (kaschub. Wejrowsczi kréz) ist ein Powiat (Kreis) in der polnischen Woiwodschaft Pommern. Der Powiat hat eine Fläche von 1279,84 km², auf der etwa 210.000 Einwohner leben.

Powiat Wejherowski
Wappen des Landkreises Lage des Powiat Wejherowski
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Pommern
Kreisstadt: Wejherowo
Fläche: 1.279,84 km²
Einwohner: 211.455 (31. Dezember 2016)[1]
Bevölkerungsdichte: 165 Einwohner/km2
Verstädterungsgrad: 59,95 %
Telefonvorwahl: (+48) 58
Kfz-Kennzeichen: GWE
Kreisgliederung
Stadtgemeinden: 3
Stadt-und-Land-Gemeinden: -
Landgemeinden: 7
Starostei (Stand: 2009)
Starost: Józef Reszke
Adresse: ul. 3 Maja 4
84-200 Wejherowo
Webpräsenz: www.powiat.wejherowo.pl

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

Der Powiat entstand 1920 mit Bildung der Woiwodschaft Pommerellen als Fortführung des 1818 eingerichteten westpreußischen Kreises Neustadt ohne die an Pommern (u. a. Prüssau) und die Freie Stadt Danzig (Zoppot) übergegangenen Gemeinden. 1928 ging der Powiat im neuen Powiat Morski (Meereskreis) auf, wobei Wejherowo (Weyersfrei) Sitz der Verwaltung blieb. Unter deutscher Besatzung musste der Powiat morski alle Amtshandlungen einstellen. Das Dritte Reich annektierte das Powiatgebiet einseitig ohne völkerrechtliche Anerkennung und bildete einen besatzungsamtlichen Landkreis Neustadt. Nach Ende der Besatzung konnte der Powiat Morski wieder die Amtsgeschäfte aufnehmen. 1951 wurde der Powiat Morski aufgeteilt in die Powiate Putzig (Pucki) und Wejherowo (Wejherowski), in anderen Grenzen als 1920, welch letzterer seinen Amtssitz wieder in Wejherowo hat. 1975 wurde der Powiat, wie alle Powiate, pro forma eine Selbstverwaltungseinheit, jedoch eingebunden in das realsozialistische Regime, aufgelöst. An seine Stelle trat ein Rayonsamt (urząd rejonowy). Rayonsämter stellten keine Selbstverwaltungsorgane dar, sondern erfüllten Aufgaben und Zuständigkeiten der Regierungsverwaltung. 1999 erstand der Powiat wieder.

Städte und GemeindenBearbeiten

Der Powiat umfasst zehn Gemeinden, davon

drei Stadtgemeinden;

und sieben Landgemeinden;

NachbarpowiateBearbeiten

Ostsee Powiat Pucki
Putzig
Powiat Lęborski
Lauenburg
  Gdynia
Gdingen
Powiat Kartuski
Karthaus

PartnerschaftenBearbeiten

StarostenBearbeiten

Folgende Personen leiteten als Starosten den Powiat.

  • 1920–1922 Wojciech Lemańczyk
  • 1922–1926 Alfons Chmielecki
  • 1926–1927 Leon Ossowski
  • 1928–1951 existierte der Powiat nicht
  • 1952–1956 Konrad Szymikowski
  • 1956–1961 Bernard Szczęsny
  • 1961–1968 Bronisław Rocławski
  • 1968–1970 Wojciech Elke
  • 1970–1973 Stanisław Żukowski
  • 1973–1975 Henryk Pauli
  • 1975–1999 existierte der Powiat nicht
  • 1999–2002 Grzegorz Szalewski
  • 2002–2014 Józef Reszke
  • seit 2014 Gabriela Lisius

WeblinksBearbeiten

  Commons: Powiat Wejherowski – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

FußnotenBearbeiten

  1. Population. Size and Structure by Territorial Division. As of December 31, 2016. Główny Urząd Statystyczny (GUS) (PDF-Dateien; 5,19 MiB), abgerufen am 29. September 2017.
  2. Partnerschaften des Landkreises Helmstedt helmstedt.de, abgerufen am 23. Oktober 2016.