Hauptmenü öffnen

Wikipedia β

Ponta Grossa

Gemeinde im Bundesstaat Paraná, Brasilien

Ponta Grossa, offiziell Município de Ponta Grossa, ist eine Großstadt Brasiliens im Bundesstaat Paraná. Sie liegt ca. 115 km westlich von der Hauptstadt Curitiba entfernt, in einer Region die als Campos Gerais do Paraná bekannt ist. Laut Volkszählung von 2010 betrug die Einwohnerzahl 311.611 Bewohner, die als pontagrossenses bekannt sind. Die Einwohnerschätzung vom 1. Juli 2013 nennt bereits 331.084 Bewohner.[2] Der município Ponta Grossa ist die viertgrößte Stadt in Paraná und verfügt über das größte Gewerbegebiet innerhalb des Staates. Sie ist auch als Princess dos Campos bekannt und erlangte 1855 den Stadtstatus.

Ponta Grossa
Koordinaten: 25° 10′ S, 50° 16′ W
Karte: Brasilien
marker
Ponta Grossa
Ponta Grossa auf der Karte von Brasilien
Basisdaten
Staat Brasilien
Bundesstaat Paraná
Stadtgründung 6. Dezember 1855
Einwohner 311.611 (2010[1])
Stadtinsignien
Brasao ponta grossa.jpg
Bandeira ponta grossa.png
Detaildaten
Fläche 2.067,5
Bevölkerungsdichte 150,8 Ew./km2
Höhe 975 m
Postleitzahl 84.015-000
Vorwahl (+55) 42
Zeitzone UTC−3
Stadtvorsitz Marcelo Rangel (PPS)
(2013–2016)
Website www.pontagrossa.pr.gov.br
Ponta Grossa auf der Karte von Paraná
Ponta Grossa auf der Karte von Paraná
Panoramablick auf Ponta Grossa
Panoramablick auf Ponta Grossa
Links: Stadtbibliothek
Links: Stadtbibliothek

Ponta Grossa ist Sitz des Bistums Ponta Grossa.

Inhaltsverzeichnis

GeographieBearbeiten

HydrographieBearbeiten

Ponta Grossa und ihr Umland ist ein Gebiet mit vielen Flüssen, darunter Rio Tibaji, Rio Verde, Rio Pitangui, Rio Botuquara, Rio São Jorge und weitere Nebenflüsse.

KlimaBearbeiten

Das Klima ist subtropisch feucht, mit milden Sommern und Kälte, mit gelegentlichem Frost im Winter und einer Durchschnittstemperatur von 21,4 °C im Sommer und 13,8 °C im Winter. Jahresdurchschnitt im Jahr 2008 = 17,6 °C

  • Absolutes Minimum: 6 °C im Juli 1975
  • Maximale gesamt: 36,2 °C im Januar 1958

BevölkerungBearbeiten

Die Bevölkerung besteht aus verschiedenen ethnischen Gruppen. In ihren Anfängen war Ponta Grossa von Bandeirantes (Grenzbewohner), Portugiesen und berühmten Familien aus São Paulo bevölkert. Anfang des 20. Jahrhunderts haben sich Slawen (Russen, Polen und Ukrainer), Araber, Italiener, Japaner, Niederländer und Deutsche niedergelassen. Die Deutschen und Slawen waren am zahlreichsten und folglich sind es diese, die den größten Einfluss in den Gewohnheiten und der Kultur eingebracht haben.

StadtgliederungBearbeiten

Seit 1962 ist Ponta Grossa in die fünf Verwaltungsdistrikte Ponta Grossa, Guaragi, Itaiacoca, Periquitos und Uvaia aufgeteilt und umfasst 15 Bairros (Stadtteile): Boa Vista, Cará Cará, Centro, Chapada, Colônia Dona Luiza, Contorno, Vila Estrela, Jardim Carvalho, Neves, Nova Rússia, Bairro de Oficinas, Olarias, Órfãs, Ronda und Uvaranas.

StadtverwaltungBearbeiten

Die Stadt wird von der Stadtpräfektur (prefeitura municipal) als Exekutive und der Stadtkammer (Câmara Municipal) als Legislative verwaltet.

Amtierender Präfekt ist für die Amtszeit 2013 bis 2016 Marcelo Rangel Cruz de Oliveira, der der Partido Popular Socialista (Brasilien) (PPS) angehört.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

StädtepartnerschaftenBearbeiten

PersönlichkeitenBearbeiten

Söhne und Töchter der StadtBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Ponta Grossa – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Instituto Brasileiro de Geografia e Estatística (IBGE): Sinopse do Censo Demográfico 2010: Ponta Grossa. Abgerufen am 20. Juli 2013 (portugiesisch).
  2. Instituto Brasileiro de Geografia e Estatística (IBGE): Paraná: Ponta Grossa: Estimativa Populacional 2013. 1. Juli 2013, abgerufen am 31. August 2013 (portugiesisch).