Hauptmenü öffnen

Politische Parteien der Vereinigten Staaten

Partei der Vereinigten Staaten

ÜberblickBearbeiten

Die Vereinigten Staaten sind ein pluralistisches Mehrparteiensystem, wobei die meisten Ämter durch Mitglieder der zwei größten Parteien besetzt sind, ein Ergebnis des angewandten Mehrheitswahlrechts und des auf diese Parteien begrenzten Zugriffs auf die Stimmzettel. Es hat in der Geschichte der Vereinigten Staaten eine Menge dritter Parteien gegeben, allerdings sind und waren die meisten Drittparteien regierungspolitisch so gut wie irrelevant.

Gleichwohl waren viele Drittparteien regional erfolgreich und einige (insbesondere die Prohibition Party und die Sozialistische Partei Amerikas) fanden zuzeiten vereinzelt ihre Vorschläge im Parteiprogramm der Demokraten oder Republikaner wieder.

Kategorisierung amerikanischer ParteienBearbeiten

Um die bestehenden Herrschaftsverhältnisse in den USA darzustellen, werden eingetragene politische Parteien in vier Gruppen kategorisiert. Diese sind nicht zwingend gleichbedeutend mit den politischen Orientierungen der gesamten US-Bevölkerung, der Trend der Wahlbeteiligungen hat sich bei den letzten 11 Präsidentschaftswahlen, also seit 1972, bei durchschnittlich nur 52 % aller wahlberechtigten Bürger sehr stabil eingependelt (vgl. dem gegenüber das Demokratieverständnis z. B. in der Bundesrepublik Deutschland, wo von einer 80-Prozent-Marke gesprochen wird).

  • Die erste Gruppe ist „Große Parteien“ mit der oben genannten Definition.
  • Die zweite Gruppe ist „Weitere bedeutende Parteien“, wobei „Bedeutung“ hier daran gemessen wird, wie erfolgreich die Partei dabei war, ihren Präsidentschaftskandidaten auf den Stimmzettel zu bekommen.
  • Die dritte Gruppe, „Aktive kleine und regionale Drittparteien“, besteht aus allen aktiven Parteien, die nicht in die ersten zwei Gruppen fallen.
  • Die letzte Gruppe, „Ehemalige Parteien“, ist für Parteien, die nicht mehr aktiv am politischen System der Vereinigten Staaten teilnehmen.

Aktive ParteienBearbeiten

Ehemalige Parteien in der Reihenfolge ihrer GründungBearbeiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten