Hauptmenü öffnen

Patrik Twardzik

tschechischer Fußballspieler

Patrik Twardzik (* 10. Februar 1993 in Třinec) ist ein tschechischer Fußballspieler.

Patrik Twardzik
Personalia
Geburtstag 10. Februar 1993
Geburtsort TřinecTschechien
Größe 185 cm
Position Offensives Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
FC Sachsen Leipzig
0000–2008 FC Rot-Weiß Erfurt
2008–2009 Hertha BSC
2009–2013 Celtic Glasgow
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2013–2014 Celtic Glasgow 0 0(0)
2013–2014 → FC Livingston (Leihe) 1 0(0)
2013–2016 FC Rot-Weiß Erfurt II 25 0(1)
2015–2016 FC Rot-Weiß Erfurt 1 0(0)
2016–2018 VfB Germania Halberstadt 60 (12)
2018 BFC Dynamo 9 0(0)
2019– VfB Germania Halberstadt 3 0(1)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2008–2009 Tschechien U16 9 0(1)
2009–2010 Tschechien U17 13 0(3)
2012 Tschechien U19 2 0(0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 24. Februar 2019

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

VereinsspielerBearbeiten

Twardzik begann in der Jugend des FC Sachsen Leipzig, von wo er zum Nachwuchs des FC Rot-Weiß Erfurt wechselte. Nachdem er dort bis 2008 in der U17 spielte, kam er nach einem weiteren Jahr bei Hertha BSC zur Jugend von Celtic Glasgow. Aus der dortigen U20-Mannschaft wechselte er 2013 offiziell zu den Profis. Von November 2013 bis Januar 2014 wurde er an den schottischen Zweitligisten FC Livingston verliehen, nachdem er zuvor noch zu keinem Einsatz bei Glasgow gekommen war. Insgesamt absolvierte er zwei Spiele, einen im Scottish FA Cup und sein Debüt in der Scottish Championship. Dieses feierte er am 23. November 2013, dem 8. Spieltag, als er in der 78. Minute für Andy Barrowman eingewechselt wurde. Nach dem Ende der Leihe Rückkehr im Januar 2014, blieb er bei Celtic wieder ohne Einsatz.

Im Sommer 2014 verließ Twardzik Glasgow und war bis November vereinslos. Nach seiner Rückkehr nach Deutschland schloss er sich seinem Jugendverein in Erfurt wieder an und bekam im Sommer 2015 einen Profivertrag in der ersten Mannschaft.[1] Sein Debüt in der 3. Liga gab er am 38. Spieltag der Saison 2015/16 gegen Holstein Kiel. Im Sommer 2016 verließ er Rot-Weiß, um sich dem VfB Germania Halberstadt anzuschließen.[2] Für die Saison 2018/19 wurde er als Neuzugang beim BFC Dynamo vorgestellt, aber schon im November 2018 folgte die Trennung.[3] In der Winterpause kehrte er zu Germania Halberstadt zurück.

NationalspielerBearbeiten

Twardzik spielte von 2008 bis 2010 für die tschechische U-16- und U-17-Nationalmannschaft. 2012 bestritt er zwei weitere Freundschaftsspiele für die U-19-Nationalmannschaft.

ErfolgeBearbeiten

FamilieBearbeiten

Sein Vater René ist aktuell Torwarttrainer beim FC Rot-Weiß Erfurt, sein Zwillingsbruder Filip, der gemeinsam mit ihm in Glasgow unter Vertrag stand[4], ist bei den Bolton Wanderers aktiv. Sein älterer Bruder Dan steht beim FC Motherwell unter Vertrag.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. RWE-Spieler Twardzik junior: „Froh, nicht im Rollstuhl zu sitzen“. In: Thüringer Allgemeine. 7. Juli 2015, abgerufen am 30. Mai 2016.
  2. Julian Koch: Erfurt: Möckel bleibt bis 2018 – Fünf Spieler gehen. In: liga3-online.de. 7. Mai 2016, abgerufen am 30. Mai 2016.
  3. Peter Wiezorek: Trennung: BFC schmeißt Tor-Held Twardzik raus. 21. November 2018, abgerufen am 25. Dezember 2018 (deutsch).
  4. New Celtic contracts for young twins Filip and Patrik Twardzik. In: stv.tv. Abgerufen am 30. Mai 2016 (englisch).