Passo Corese

Ortsteil der italienischen Gemeinde Fara in Sabina, Latium

Passo Corese ist eine Fraktion der italienischen Gemeinde Fara in Sabina in der Provinz Rieti, Region Latium.

Passo Corese
Passo Corese vista dall'alto.jpg
Luftansicht, links der Tiber
Staat Italien
Region Latium
Provinz Rieti (RI)
Gemeinde Fara in Sabina
Koordinaten 42° 9′ N, 12° 39′ OKoordinaten: 42° 9′ 25″ N, 12° 39′ 10″ O
Höhe 53 m s.l.m.
Einwohner 3.573 (2020)
Patron Santa Croce
Kirchtag 14. November
Telefonvorwahl 0765 CAP 02032

GeographieBearbeiten

Passo Corese befindet sich circa 53 Kilometer nördlich von Rom am Rand der Sabiner Berge an der Mündung des Torrente Fosso di Corese in den Tiber. Der Ort liegt etwa acht Kilometer südwestlich vom Gemeindesitz Fara in Sabina entfernt. Die Fraktion ist mit etwa 3500 Einwohnern die bevölkerungsreichste der Gemeinde.[1][2]

GeschichteBearbeiten

Der Ort entstand entlang der Römerstraße Via Salaria in Nähe der von den Sabinern gegründeten Stadt Cures. Im Rahmen der Olympischen Sommerspiele 1960 fand in Passo Corese der Geländeritt im Modernen Fünfkampf statt.

VerkehrBearbeiten

In Passo Carese liegt der Bahnhof „Fara Sabina-Montelibretti“, der den Großraum Rom bedienenden Bahnlinie FL1. Am Ort führen außerdem die Strada statale 4 Via Salaria und die Autostrada A1 vorbei.

WeblinksBearbeiten

Commons: Passo Corese – Sammlung von Bildern

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. La Frazione di Passo Corese. In: italia.indettaglio.it. Abgerufen am 28. Mai 2021 (italienisch).
  2. Fara in Sabina. In: treccani.it. Abgerufen am 28. Mai 2021 (italienisch).