Hauptmenü öffnen

Die Parlamentswahlen in Montenegro 2009 fanden am 29. März 2009 statt. Die Liste des ehemaligen Staatspräsidenten und heutigen Ministerpräsidenten Milo Đukanović konnte dabei ihre absolute Parlamentsmehrheit ausbauen.

WahlrechtBearbeiten

Montenegro ist in einen großen und einen kleinen Wahlkreis (montenegrinisch Velika bzw. Mala izborna jedinica) geteilt. Angehörige der albanischen Minderheit wählen vorwiegend in der kleinen Wahleinheit. Aufgrund des Ergebnisses werden vier reservierte Parlamentssitze auf die Parteien verteilt. Die restlichen Sitze des Parlaments verteilen sich gemäß dem Ergebnis in der großen Wahleinheit. Es kommt das D’Hondt-Verfahren mit einer Sperrklausel von 3 % zur Anwendung. Eine Legislaturperiode des montenegrinischen Parlaments (Skupština Crne Gore) dauert vier Jahre.

Angetretene ListenBearbeiten

ErgebnisBearbeiten

 
Wahlsieger und Ministerpräsident Milo Đukanović
Liste/Partei Prozent
2005
Sitze
2005
Prozent
2009
+/- Sitze
2009
+/-
Evropska Crna Gora1 48,6 41 50,8 + 2,2 47 + 6
Socialistična narodna partija Crne Gore2 14,1 11 16,1 + 5,0 15 + 6
Narodnjačka koalicija2 03,0 0
Nova srpska demokratija3 14,7 12 09,0 - 4,4 08 - 4
Srpska nacionalna lista3 01,3 00
Pokret za promjene 13,1 11 06,1 - 7,0 05 - 6
Liberali i Bošnjačka stranka4 03,8 03 - 3
Sonstige5 05,7 03 13,9 + 8,2 04 + 1

1 2005 ohne Hrvatska građanska inicijativa und Bošnjačka Stranka
2 2005 als Wahlallianz SNP-NS-DSS-koalicija
3 2005 als Wahlallianz Srpska lista
4 Wahlbündnis aus Liberalna partija Crne Gore (LPCG) und Bošnjačka Stranka; die LPCG trat 2009 zusammen mit der Partei Demokratski Centar im Wahlbündnis Za drugačiju Crnu Goru an, das mit 2,6 % an der Sperrklausel scheiterte
5 Parteien der albanischen Minderheit müssen für den Einzug ins Parlament mindestens 3 % der Stimmen im kleinen Wahlkreis erhalten.

WeblinksBearbeiten