Hauptmenü öffnen
Peter Acs.jpg
Péter Ács, 2008
Verband UngarnUngarn Ungarn
Geboren 10. Mai 1981
Eger
Titel Internationaler Meister (1997)
Großmeister (1998)
Aktuelle Elo‑Zahl 2586 (Oktober 2019)
Beste Elo‑Zahl 2623 (Januar 2003)
Karteikarte bei der FIDE (englisch)

Péter Ács [ˈpeːtɛr ˈaːtʃ] (* 10. Mai 1981 in Eger) ist ein ungarischer Schachmeister.

SchachkarriereBearbeiten

EinzelerfolgeBearbeiten

Ács begann seine Schachkarriere bereits in seiner Jugend: 1992 gewann er in Rimavská Sobota die Jugend-Europameisterschaft U12, 1995 belegte er in Verdun den achten Platz bei der Europameisterschaft U14. 1998 erfüllte er drei Großmeisternormen und bekam daraufhin von der FIDE den Großmeistertitel verliehen. 2001 gewann er in Athen überlegen die Juniorenweltmeisterschaft U20. Er gewann Turniere in Budapest 1998 und 1999, Wattens 1999 und Hoogeveen 2002 (vor Judit Polgár, Loek van Wely und Alexander Chalifman).

MannschaftsschachBearbeiten

NationalmannschaftBearbeiten

Péter Ács nahm mit der ungarischen Nationalmannschaft an den Schacholympiaden 2002 (bei der die Mannschaft den zweiten Platz erreichte) und 2004[1], an der Mannschaftsweltmeisterschaft 2001[2] und an der Mannschaftseuropameisterschaft 2003 teil[3].

VereinsschachBearbeiten

In der ungarischen Mannschaftsmeisterschaft NB I. Szabó László csoport spielt Ács beim ASE Paks. Seit dem Jahr 1999 spielt Ács für den deutschen Schachbundesligisten Schachclub Eppingen (bis 2004 in der zweiten, von der Saison 2004/05 bis zur Saison 2014/15 in der ersten Bundesliga). Seit 2009 spielt Ács in der österreichischen Schachbundesliga für den SK Sparkasse Jenbach und wurde mit diesem 2010, 2011, 2013, 2015 und 2018 Meister. In der polnischen Mannschaftsmeisterschaft spielte er 2002 und 2003 für die Mannschaft von SS Polfa Grodzisk Mazowiecki[4], mit der er 2003 auch am European Club Cup teilnahm[5].

PrivatesBearbeiten

Ács ist Student und wohnt in Paks.

EinzelnachweiseBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Péter Ács – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien