Hauptmenü öffnen

Die Organisation Ostkaribischer Staaten (englisch Organisation of Eastern Caribbean States, kurz OECS) ist ein supranationaler Staatenbund im Bogen der Inseln über dem Winde.

Organisation Ostkaribischer Staaten
OECS

Flagge

Mitgliedstaaten
Englische Bezeichnung Organisation of Eastern Caribbean States
Französische Bezeichnung Organisation des États de la Caraïbe orientale (OECO)
Organisationsart supranationaler Staatenbund
Sitz der Organe Castries, Saint LuciaSt. Lucia St. Lucia
Vorsitz Saint Vincent GrenadinenSt. Vincent und die Grenadinen Ralph Gonsalves[1]
Mitgliedstaaten 7
Assoziierte Mitglieder

3

Amts- und Arbeitssprachen

Englisch

Weitere Amtssprachen

Französisch

Fläche 4.271 km²
Einwohnerzahl 1,049 Mio.
Bevölkerungsdichte 246 Einwohner pro km²
Gründung

18. Juni 1981[2]

Währungen

Ostkaribischer Dollar (OSD)
US-Dollar (USD)
Euro (EUR)

Feiertag 18. Juni[3]
www.oecs.org

Inhaltsverzeichnis

ZieleBearbeiten

Die OECS wurde am 18. Juni 1981 durch den Vertrag von Basseterre gegründet. In diesem Vertrag setzte sie sich folgende Ziele:[4]

  • Vertiefung der Zusammenarbeit auf regionaler und internationaler Ebene;
  • Förderung der Einheit zwischen den Mitgliedsstaaten und Verteidigung der Souveränität, territorialen Integrität und Unabhängigkeit;
  • Gegenseitige Unterstützung bei den Vereinten Nationen unter Berücksichtigung des Völkerrechts;
  • Vereinheitlichung der Außenpolitiken der Mitgliedstaaten und Schaffung gemeinsamer Außenvertretungen;
  • Wirtschaftszusammenführung zwischen den Mitgliedstaaten;
  • Schaffung von Organisationen um diese Ziele umzusetzen.

Fast alle Mitgliedsstaaten haben mit dem Ostkaribischen Dollar (EC$) eine gemeinsame Währung, ausgenommen die Insel Martinique, welche als vollintegrierter Teil Frankreichs, den Euro nutzt und die Britischen Jungferninseln (dort ist seit 1959 der US-Dollar die offizielle Währung). Der Ostkaribische Dollar ist seit 1976 zum Kurs von 1 US$ = 2,70 EC$ an den US-Dollar gebunden.

MitgliederBearbeiten

Mitgliedstaaten bzw. Überseegebiete sind:

Lage Karte Flagge Name
amtlich
Amts­sprache Bevölkerung[5] Beitritt Status Währung
      Anguilla Englisch 016.086 1995 assoziiertes Mitglied Ostkaribischer Dollar
      Antigua und Barbuda
Antigua and Barbuda
Englisch 091.295 18. Juni 1981 Gründungs­mitglied Ostkaribischer Dollar
      Britische Jungferninseln
British Virgin Islands
Englisch 032.680 22. November 1984 assoziiertes Mitglied US-Dollar
      Dominica
Commonwealth of Dominica
Englisch 073.449 18. Juni 1981 Gründungs­mitglied Ostkaribischer Dollar
      Grenada
State of Grenada
Englisch 110.152 18. Juni 1981 Gründungs­mitglied Ostkaribischer Dollar
      Martinique Französisch 386.486 4. Februar 2015 assoziiertes Mitglied Euro
      Montserrat Englisch 005.215 18. Juni 1981 Gründungs­mitglied Ostkaribischer Dollar
      St. Kitts und Nevis
Federation of Saint Kitts and Nevis
Englisch 051.538 18. Juni 1981 Gründungs­mitglied Ostkaribischer Dollar
      St. Lucia
Saint Lucia
Englisch 163.362 18. Juni 1981 Gründungs­mitglied Ostkaribischer Dollar
      St. Vincent und die Grenadinen
Saint Vincent and the Grenadines
Englisch 102.918 18. Juni 1981 Gründungs­mitglied Ostkaribischer Dollar

AuslandsvertretungenBearbeiten

Land Stadt Aufgabe Botschafter
Belgien  Belgien Brüssel Vertretung bei der Europäischen Union Len Ishmael[6]
Kanada  Kanada Toronto Saisonale Vertretung zur Unterstützung der Erntearbeiter[7]
Schweiz  Schweiz Genf Vertretung bei der Welthandelsorganisation Mr. Ricardo M. JAMES[8]
Puerto Rico  Puerto Rico San Juan Vertretung eigener Interessen im US-Außengebiet Ms. Anita Joseph[8]

HauptorganeBearbeiten

SekretariatBearbeiten

 
Gebäude des Sekretariats

Das Sekretariat überwacht die Arbeit der Organe der OECS und wird von einem Generalsekretär geleitet. Das Sekretariat besteht aus drei Behörden:

  • Büro des Generalsekretärs
  • Amt für soziale und nachhaltige Entwicklung
  • Amt für Wirtschaftszusammenarbeit

Zur Erfüllung dieser Aufgaben unterhält das Sekretariat zahlreiche Unterinstitutionen in den verschiedenen Mitgliedsstaaten. Zudem koordiniert es die Zusammenarbeit mit verschiedenen internationalen Organisationen, wie der Caricom, der Karibischen Entwicklungsbank sowie der Ostkaribischen Zentralbank.

Oberste BehördeBearbeiten

Die oberste Behörde (OECS Authority) besteht aus den Mitgliedsstaaten, vertreten durch deren Staats- bzw. Regierungschefs, diese treffen sich zweimal im Jahr. Sie ist das höchste Organ, zuständig für die politische Führung der OECS. Sie trifft Entscheidungen und verabschiedet Verordnungen um die Ziele der OECS erreichen zu können. Sie stellt die finale Instanz dar und muss allen Gesetzen und internationalen Vereinbarungen zustimmen. Ihr obliegt die Entscheidung über das Aufnehmen von Beziehungen zu internationalen Organisationen oder Drittländern. Der Vorsitz wechselt jedes Jahr gemäß der alphabetischen Reihenfolge der Mitgliedsstaaten.[9]

MinisterratBearbeiten

Der Ministerrat (Council of Ministers) besteht aus ernannten Ministern der Regierungen jedes Mitgliedstaates. Für die Regierungen ist er Ansprechpartner für alle die OECS betreffenden Fragen. Der Ministerrat prüft die Empfehlungen der Kommission und reicht diese gegebenenfalls an die oberste Behörde weiter.[10]

OECS-VersammlungBearbeiten

Die OECS-Versammlung (OECS Assembly) besteht aus Vertretern der nationalen Parlamenten der Mitgliedsstaaten. Die Versammlung erarbeitet Gesetzentwürfe und legt diese der Behörde vor.[11]

WirtschaftsratBearbeiten

Der Wirtschaftsrat (Economic Affairs Council) besteht aus den einzelnen Fachministern für Wirtschaft der Mitgliedsstaaten. Er überwacht und kontrolliert den gemeinsamen Wirtschaftsraum.[12]

KommissionBearbeiten

Die Kommission (Commission) ist das wichtigste Verwaltungs-/ und Organisationsorgan der OECS. Sie besteht aus den Botschaftern der Mitgliedsstaaten und dem Generalsekretär, der für die täglichen Geschäfte verantwortlich ist, und die Sitzungen der Kommission einberufen kann. Sie assistiert dem Sekretariat und ist für die Erarbeitung von Gesetzesentwürfen verantwortlich, die schließlich der Behörde oder dem Ministerrat vorgelegt werden können.[13]

InstitutionenBearbeiten

Ostkaribische ZentralbankBearbeiten

Die Ostkaribische Zentralbank (The Eastern Caribbean Central Bank) ist die Zentralbank der Länder der östlichen Karibik. Sie gibt den Ostkaribischen Dollar heraus und übernimmt die Aufsicht über dessen Währungsraum. Ihre Führung obliegt dem Währungs-Verwaltungsrat. Sie wurde 1983 gegründet, und hat ihren Sitz in Basseterre (St. Kitts und Nevis).[14]

Außer bei Martinique (Euro) und den Britischen Jungferninseln (US$) ist der Ostkaribische Dollar die offizielle Währung der Mitgliedsstaaten.

Ostkaribische LuftfahrtbehördeBearbeiten

Die Ostkaribische Luftfahrtbehörde (Eastern Caribbean Civil Aviation Authority) entstand aus der Luftfahrtbehörde Civil Aviation Authority des Vereinigten Königreichs. Der erste Direktor wurde 1957 vom Vereinigten Königreich ernannt. Nach der Entlassung der Staaten in die Unabhängigkeit wurde die Verwaltung der Direktion in Antigua und Barbuda zugewiesen. Durch den Vertrag von Basseterre wurde die Organisation 1982 in die OECS integriert. Auf dem 35. Gipfeltreffen der OECS beschlossen die Regierungschefs schließlich die Ausgliederung der Luftfahrtbehörde und deren Übergang in ein eigenfinanziertes Unternehmen.[15]

Ostkaribischer Hoher GerichtshofBearbeiten

Der Ostkaribische Hohe Gerichtshof (Eastern Caribbean Supreme Court) wurde 1967 von den Gebieten der Westindischen Föderation gegründet.

GeneralsekretäreBearbeiten

Bisherige Generalsekretäre der OECS waren[16]:

Amtszeit Name Staat
1982–1995 Vaughan Allen Lewis Saint Lucia  St. Lucia
1996–2001 Swinburne Lestrade Dominica  Dominica
2001–2003 George Goodwin Antigua und Barbuda  Antigua und Barbuda
2003–2014 Len Ishmael Saint Lucia  St. Lucia
seit 2014 Didacus Jules Saint Lucia  St. Lucia

SonstigesBearbeiten

Bei der Rangliste der Pressefreiheit 2017, die von Reporter ohne Grenzen herausgegeben wird, belegte die OECS Platz 38 von 180 Ländern.[17]

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  • Offizielle Website der Organisation Ostkaribischer Staaten (englisch, französisch und spanisch)

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. www.oecs.org/the-oecs-authority
  2. www.oecs.org/homepage/history
  3. Feiertag, abgerufen am 23. Mai 2015.
  4. Revised Treaty of Basseterre (PDF) auf der Website der OECS, abgerufen am 21. November 2017.
  5. The World Factbook, CIA; abgerufen im April 2015
  6. Lebenslauf der Botschafterin (Memento des Originals vom 24. September 2015 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.oecs.org, Website der OECS, abgerufen im April 2015
  7. Vorstellung der Vertretung (Memento des Originals vom 24. Februar 2014 im Webarchiv archive.is)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.oecs.org, Website der OECS, abgerufen im April 2015
  8. a b Auflistung der Botschaften der OECS (Memento des Originals vom 24. September 2015 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.foreign.gov.vc, Außenministerium von St. Vincent und die Grenadinen, abgerufen im April 2015
  9. The Authority (Memento des Originals vom 24. September 2015 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.oecs.org, Website der OECS, abgerufen am 15. Juni 2015.
  10. Der Ministerrat (Memento des Originals vom 24. September 2015 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.oecs.org, Website der OECS, abgerufen im April 2015.
  11. OECS-Versammlung (Memento des Originals vom 24. September 2015 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.oecs.org, Website der OECS, abgerufen im April 2015.
  12. Wirtschaftsrat (Memento des Originals vom 24. September 2015 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.oecs.org, Website der OECS, abgerufen im April 2015.
  13. Kommission (Memento des Originals vom 24. September 2015 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.oecs.org, Website der OECS, abgerufen im April 2015.
  14. Ostkaribische Zentralbank, Website der ECCB, abgerufen im April 2015.
  15. Geschichte der ostkaribischen Luftfahrtbehörde (Memento des Originals vom 24. September 2015 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.oecs.org, Website der OECS, abgerufen am 14. April 2015.
  16. OECS, in: rulers.org
  17. Reporter ohne Grenzen e.V.: Organisation Ostkaribischer Staaten. Abgerufen am 22. Januar 2018.