Hauptmenü öffnen
Gemeinde Ordicia
Ordizia eta Txindoki.JPG
Wappen Karte von Spanien
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Ordizia (Spanien)
Finland road sign 311.svg
Basisdaten
Autonome Gemeinschaft: Baskenland
Provinz: Gipuzkoa
Koordinaten 43° 3′ N, 2° 11′ WKoordinaten: 43° 3′ N, 2° 11′ W
Höhe: 150 msnm
Fläche: 5,65 km²
Einwohner: 10.150 (1. Jan. 2018)[1]
Bevölkerungsdichte: 1.796,46 Einw./km²
Gründung: 1256
Postleitzahl: 20240
Gemeindenummer (INE): 20076 Vorlage:Infobox Gemeinde in Spanien/Wartung/cod_ine
Verwaltung
Bürgermeister: José Miguel Santamaría Ezeiza (EAJ-PNV)
Website: www.ordizia.eus

Ordizia (span. Ordicia, früher auch Villafranca de Oria, Villafranca de Ordicia und Villafranca) ist eine Gemeinde in der Provinz Gipuzkoa im Baskenland in Spanien.

Inhaltsverzeichnis

GeographieBearbeiten

Ordizia ist eine Gemeinde im südlichen Teil von Gipuzkoa und im oberen Drittel des Flusses Oria. Der Kern der Gemeinde befindet sich im Flusstal auf der linken Seite des Flusses. Eingeschlossen wird Ordizia von den Hügeln Odetagoena (729 m) und Oiangu (328 m). Der Fluss Oria fließt von Süden nach Norden durch Ordizia mit einigen Nebenästen (Mariaratz im Westen und San Juan (Fluss) im Osten).[2]

Der Untergrund im Tal ist hauptsächlich angeschwemmtes Sediment. Zu den Bergen hin wird der Boden lehmiger.

Bedingt durch das feuchte Klima und den häufigen Regen gibt es eine reichhaltige Fauna an Laubbäumen, wie z. B. Eichen, Kastanien und Buchen.

GeschichteBearbeiten

Der Ort entstand 1256, als der König von Kastilien Alfons X. der Weise die Gründung des Ortes Ordicia anordnete. Einige Jahre später, 1268, vergab der König Alfons X. der Ortschaft den Titel einer Kleinstadt und damit das Recht von Vitoria-Gasteiz unabhängig zu sein, den Ort in Villafranca umzubenennen und selbst Recht anzuwenden.

Im weiteren Verlauf wurden beide Namen verwendet, Villafranca und Ordicia, wobei vor allem in der baskischen Sprache der Name Ordicia populär blieb. Im Jahr 1916 wurde Villafranca in Villafranca de Oria umbenannt, um den Ort von anderen Orten mit dem Namen Villafranca in Spanien zu unterscheiden. Der Name Villafranca de Oria war aber nie sehr popular, so dass 1970 "Villafranca de Ordicia" als Name gewählt wurde, der die beiden ursprünglichen Namen vereinigte.

Schlussendlich wurde am 4. Januar 1982 vom Ministerium der Kommunalverwaltung bekanntgegeben, dass zum 20. Januar 1982 der offizielle Name Ordizia sein würde, was den baskischen Namen in moderner Rechtschreibung reflektiere.

SportBearbeiten

Ordizia besitzt eine erfolgreiche Rugbymannschaft, Ordizia RE, die in der División de Honor spielt. Sie gewann zwei Mal die Copa del Rey.

Töchter und Söhne der GemeindeBearbeiten

PartnergemeindenBearbeiten

BilderBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).
  2. Generelle Daten über Ordicia
  3. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 20. November 2011 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.acapulco.gob.mx