Deba (Baskenland)

Gemeinde in Spanien

Deba (Spanisch: Deva) ist eine Stadt in der Provinz Gipuzkoa im spanischen Baskenland. Sie hat 5459 Einwohner (Stand 1. Januar 2019).

Gemeinde Deba
Playa Deba (1).JPG
Wappen Karte von Spanien
Deba (Baskenland) (Spanien)
Basisdaten
Land: Spanien Spanien
Autonome Gemeinschaft: Baskenland
Provinz: Gipuzkoa
Comarca: Debabarrena
Koordinaten 43° 18′ N, 2° 21′ WKoordinaten: 43° 18′ N, 2° 21′ W
Höhe: msnm
Fläche: 50,32 km²
Einwohner: 5.459 (1. Jan. 2019)[1]
Bevölkerungsdichte: 108 Einw./km²
Gemeindenummer (INE): 20029
Verwaltung
Website: www.deba.eus/eu/
Lage der Gemeinde
Gipuzkoa municipalities Deba.JPG

GeografieBearbeiten

Die Gemeinde grenzt an die Gemeinden Azkoitia, Azpeitia, Mendaro, Mutriku, Zestoa und Zumaia. Der Ort liegt am Golf von Biscaya.

GeschichteBearbeiten

Die Ursprünge der Stadt gehen auf das Jahr 1343 zurück. Die Geschichte besagt, dass Sancho IV. von Kastilien den Bürgern von „Monte-Real“ in Itziar im Jahr 1294 das Stadtrecht verlieh. Später zogen sie näher an die Küste und gründeten eine neue Siedlung, die sie Monreal de Deba nannten. Im 15. Jahrhundert erlebte Deba dank der Schifffahrt eine Blütezeit, insbesondere durch den Export von Wolle aus Kastilien und Aragón in verschiedene europäische Länder.

Im 19. Jahrhundert nahm die Bedeutung des Hafens langsam ab und der Tourismus begann sich zu entwickeln und wurde zu einem wichtigen Wirtschaftsfaktor. Lokale Sehenswürdigkeiten bilden der Strand, die Steilküsten und Kalksteinmassive aus der Kreidezeit.[2]

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Einwohnerentwicklung
1842 1900 1950 1981 1991 2001 2011
2708 2996 4083 5018 5012 5185 5402

WeblinksBearbeiten

Commons: Deba – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).
  2. Historia — Ayuntamiento de Deba. Abgerufen am 18. November 2021.