Odd Christian Eiking

norwegischer Radrennfahrer

Odd Christian Eiking (* 28. Dezember 1994 in Stord[1]) ist ein norwegischer Radrennfahrer.

Odd Christian Eiking
Odd Christian Eiking (2018)
Odd Christian Eiking (2018)
Zur Person
Geburtsdatum 28. Dezember 1994
Nation Norwegen Norwegen
Disziplin Straße
Zum Team
Aktuelles Team Intermarché-Wanty-Gobert Matériaux
Funktion Fahrer
Internationale Team(s)
2014–2015
2016–2017
2018–
Team Joker
FDJ
Intermarché-Wanty-Gobert Matériaux
Letzte Aktualisierung: 17. September 2021

Sportliche LaufbahnBearbeiten

Odd Christian Eiking wuchs auf Askøy bei Bergen auf und begann im Alter von zehn Jahren mit dem Radsport. Schon in jungen Jahren beschloss er, professioneller Radrennfahrer zu werden. 2013 beendete er die Tour de Berlin als Zehnter und wurde daraufhin von dem norwegischen Radteam Team Joker verpflichtet, das sich die Weiterentwicklung junger norwegischer Talente sich zum Ziel gesetzt hat.[2]

2016 wechselte Eiking zum Team FDJ, gewann die Nachwuchswertung der Tour of Norway und belegte in der Gesamtwertung Rang vier. 2018 entschied er eine Etappe der Tour de Wallonie für sich, 2019 eine Etappe und die Bergwertung der Arctic Race of Norway. 2021 überraschte er, als er sieben Etappen lang bei der Vuelta a España das Führungstrikot trug; letztlich belegte er Rang elf in der Gesamtwertung.[3]

ErfolgeBearbeiten

2015
2016
2017
2018
2019

Grand-Tour-PlatzierungenBearbeiten

Grand Tour201620172018201920202021
  Giro d’ItaliaGiro
  Tour de FranceTour111
  Vuelta a EspañaVuelta77DNF11
Legende: DNF: did not finish, aufgegeben oder wegen Zeitüberschreitung aus dem Rennen genommen.

WeblinksBearbeiten

Commons: Odd Christian Eiking – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Odd Christian Eiking. Abgerufen am 1. September 2021.
  2. Odd Christian Eiking: “2016 – a learning season”. In: caferoubaix.com. 27. Dezember 2015, abgerufen am 15. Juli 2016 (englisch).
  3. Odd Christian Eiking - das Rote Trikot der Vuelta verleiht dem Norweger "extra Kraft". In: sportschau.de. 1. September 2021, abgerufen am 7. September 2021.