Hauptmenü öffnen

Oberto Pallavicino

italienischer Feldhauptmann

Oberto Pallavicino (* 1197; † 1269) war ein italienischer Signore.

Pallavicino unterstützte loyal Kaiser Friedrich II. gegen Papst Gregor IX. und bekleidete mehrere kaiserliche Posten (unter anderem als Reichsvikar). Er war neben Ezzelino da Romano einer der führenden Ghibellinen, war jedoch auch am Sieg über Ezzelino bei Cassano (6. September 1259) beteiligt. Er galt seitdem als unbestrittener Anführer der Kaiserlichen in Reichsitalien und wurde 1260 Generalkapitän von Mailand. Es gelang ihm, auch Alessandria, Pavia, Tortona, Brescia, Cremona und Piacenza seinem Machtbereich einzugliedern, wenngleich nur für kurze Zeit.

Als Karl von Anjou in die Lombardei einrückte, bekämpfte Pallavicino ihn, allerdings ohne Erfolg. Ein Versuch, 1266 die Kontrolle über Parma zu erringen, schlug fehl.

LiteraturBearbeiten

  • E. Nasalli Rocca: La Posizione Politica dei Pallavicino nell'etä dei Comuni. In: Archivio Storico per le province Parmensi Ser. 4, 20, 1968, S. 95–108.
  • E. Nasalli Rocca: La Signoria di Oberto Pallavicino. In: Archivio Storico Lombardo 83, 1957, S. 29–43.