Hauptmenü öffnen
OK Computer
Studioalbum von Radiohead

Veröffent-
lichung(en)

1997

Label(s) Parlophone/EMI (UK); Capitol (USA)

Format(e)

CD, LP

Genre(s)

Alternative Rock, Art Rock

Titel (Anzahl)

12

Laufzeit

53 min.

Besetzung

Produktion

Nigel Godrich

Chronologie
The Bends
(1995)
OK Computer Kid A
(2000)

OK Computer ist das dritte Studioalbum der britischen Band Radiohead. Das Album erschien am 13. Juni 1997 auf Parlophone, einem Sub-Label der EMI, und wird dem Genre Britpop/Alternative zugerechnet. Es gilt als Meilenstein der Rock- und Popmusik der 1990er Jahre. Das Album wurde 1998 mit dem Grammy Award for Best Alternative Music Album ausgezeichnet.

Am 24. März 2009 kam eine Collector's Edition auf den Markt, die neben einer zweiten CD mit B-Seiten, Live-Aufnahmen und Demo-Versionen auch eine DVD mit Videos und Live-Mitschnitten enthält.[1]

Inhaltsverzeichnis

TitellisteBearbeiten

  1. Airbag (4:44)
  2. Paranoid Android (6:22)
  3. Subterranean Homesick Alien (4:27)
  4. Exit Music (For A Film) (4:24)
  5. Let Down (4:58)
  6. Karma Police (4:21)
  7. Fitter Happier (1:57)
  8. Electioneering (3:50)
  9. Climbing Up The Walls (4:44)
  10. No Surprises (3:48)
  11. Lucky (4:19)
  12. The Tourist (5:24)

Die Collector's Edition beinhaltet außerdem eine zweite CD, auf der folgende Titel zu finden sind:

  1. Polyethylene (Parts 1 & 2)
  2. Pearly*
  3. A Reminder
  4. Melatonin
  5. Meeting in the Aisle
  6. Lull
  7. Climbing Up the Walls (Zero 7 Mix)
  8. Climbing Up the Walls (Fila Brazillia Mix)
  9. Palo Alto
  10. How I Made My Millions
  11. Airbag (Live in Berlin)
  12. Lucky (Live in Florence)
  13. Climbing Up the Walls (BBC Radio One Evening Session 05.28.97)
  14. Exit Music (For a Film) (BBC Radio One Evening Session 05.28.97)
  15. No Surprises (BBC Radio One Evening Session 05.28.97)

Einordnung des AlbumsBearbeiten

"OK Computer" markiert einen Wechsel in der Bandgeschichte. Nach zwei eher klassischen Britpop-Alben begann die Band mit elektronischen Effekten wie Filtern und Rauschen zu arbeiten. Die beiden nachfolgenden Alben Kid A und Amnesiac haben diesen Ansatz dann konsequent weiterentwickelt.

AuskopplungenBearbeiten

  • Paranoid Android (1997)
  • Karma Police (1997)
  • No Surprises (1997)
  • Let Down (1997)
  • Lucky (1997)

In einer limitierten Ausgabe erschien das Album auch zusammen mit der Single Karma Police als Bonus-CD.

Auf dieser Bonus-CD sind enthalten:

  1. Karma Police (4:20)
  2. A Reminder (3:52)
  3. Melatonin (2:08)

Verkaufszahlen und AuszeichnungenBearbeiten

Land/Region Auszeichnung Verkäufe
Argentinien  Argentinien (CAPIF)   Platin 60.000
Australien  Australien (ARIA)   Platin 70.000
Belgien  Belgien (BEA)   2× Platin (100.000)
Europa  Europa (IFPI)   3× Platin 3.000.000
Frankreich  Frankreich (SNEP)   2× Gold (200.000)
Italien  Italien (FIMI)   Platin (50.000)
Japan  Japan (RIAJ)   Gold 100.000
Kanada  Kanada (MC)   4× Platin 400.000
Neuseeland  Neuseeland (RMNZ)   Platin 15.000
Niederlande  Niederlande (NVPI)   Platin (100.000)
Norwegen  Norwegen (IFPI)   Gold (25.000)
Schweden  Schweden (IFPI)   Gold (40.000)
Schweiz  Schweiz (IFPI)   Gold (25.000)
Spanien  Spanien (Promusicae)   Gold (50.000)
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten (RIAA)   2× Platin 2.000.000
Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich (BPI)   5× Platin (1.500.000)
Insgesamt   7× Gold
  21× Platin
5.645.000

Hauptartikel: Radiohead/Auszeichnungen für Musikverkäufe

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. http://www.themusicfix.co.uk/content/news/5386/radiohead-special-edition-reissues-24th-march.html