Hauptmenü öffnen

OHL 1996/97

17. Spielzeit der Ontario Hockey League

ÄnderungenBearbeiten

Die Niagara Falls Thunder wurden nach Erie umgesiedelt und firmierten fortan als Erie Otters. Zudem wechselten die Sudbury Wolves von der Central in die East Division, wodurch letztere auf sieben Teams anwuchs, während erstere nur noch aus fünf Mannschaften bestand. Dies wurde im folgenden Jahr wieder rückgängig gemacht.

Reguläre SaisonBearbeiten

AbschlusstabellenBearbeiten

Abkürzungen: GP = Spiele, W = Siege, L = Niederlagen, T = Unentschieden, GF = Erzielte Tore, GA = Gegentore, Pts = Punkte
Erläuterungen:     = Play-off-Qualifikation,     = Hamilton-Spectator-Trophy-Gewinner

East DivisionBearbeiten

East Division GP W L T GF GA Pts
Ottawa 67’s 66 49 11 6 320 117 104
Oshawa Generals 66 41 18 7 287 202 89
Peterborough Petes 66 39 25 2 251 238 80
Kingston Frontenacs 66 25 35 6 257 277 56
Belleville Bulls 66 22 37 7 235 278 51
Sudbury Wolves 66 21 37 8 251 302 50
North Bay Centennials 66 14 44 8 214 337 36

Central DivisionBearbeiten

Central Division GP W L T GF GA Pts
Kitchener Rangers 66 34 22 10 274 235 78
Guelph Storm 66 35 25 6 300 251 78
Barrie Colts 66 33 23 10 272 236 76
Owen Sound Platers 66 27 37 2 258 318 56
Erie Otters 66 23 36 7 240 360 53

West DivisionBearbeiten

West Division GP W L T GF GA Pts
Sault Ste. Marie Greyhounds 66 39 17 10 309 220 88
Sarnia Sting 66 35 24 7 286 251 77
Windsor Spitfires 66 29 29 8 303 285 66
Detroit Whalers 66 26 34 6 230 270 58
London Knights 66 13 51 2 215 365 28

Beste ScorerBearbeiten

Abkürzungen: GP = Spiele, G = Tore, A = Assists, Pts = Punkte, PIM = Strafminuten; Fett: Saisonbestwert

Spieler Team GP G A Pts PIM
Marc Savard Oshawa Generals 64 43 87 130 94
Joe Thornton Sault Ste. Marie Greyhounds 59 41 81 122 123
Alyn McCauley Ottawa 67’s 50 56 56 112 16
Richard Uniacke Sault Ste. Marie Greyhounds 66 44 66 110 36
Trevor Letowski Sarnia Sting 55 35 73 108 51
Todd Norman Guelph Storm 66 47 58 105 41
Joe Seroski Sault Ste. Marie Greyhounds 61 54 49 103 14
Jan Bulis Barrie Colts 64 42 61 103 42
Matt Cooke Windsor Spitfires 65 45 50 95 146
Jon Sim Sarnia Sting 64 56 39 95 109

Play-offsBearbeiten

Play-off-BaumBearbeiten

  Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   OHL-Meisterschaft
                                     
E2 Oshawa Generals                  
gesetzt  
E2 Oshawa Generals 4
  E3 Peterborough Petes 2  
E3 Peterborough Petes 4
 
E4 Kingston Frontenacs 1  
E2 Oshawa Generals 4
  C1 Kitchener Rangers 2  
C1 Kitchener Rangers      
 
gesetztAnm.  
C1 Kitchener Rangers 4
  W2 Sarnia Sting 3  
W2 Sarnia Sting 4
 
W3 Windsor Spitfires 1  
E2 Oshawa Generals 4
  E1 Ottawa 67’s 2
E1 Ottawa 67’sAnm. 4            
 
E5 Belleville Bulls 2  
E1 Ottawa 67’s 4
  C3 Barrie Colts 1  
C3 Barrie Colts 4
 
C4 Owen Sound Platers 0  
E1 Ottawa 67’s 4
  C2 Guelph Storm 3  
W1 Sault Ste. Marie Greyhounds 4      
 
W4 Detroit Whalers 1  
W1 Sault Ste. Marie Greyhounds 2
  C2 Guelph Storm 4  
C2 Guelph Storm 4
 
C5 Erie Otters 1  
Anm. Eigentlich wären die Ottawa 67’s in der ersten Runde gesetzt gewesen, jedoch verzichteten sie in diesem Jahr darauf, da sie im Vorjahr nach einem Freilos in der ersten Runde in der folgenden Runde ausgeschieden waren. Ihr Freilos übernahmen die Kitchener Rangers.

J.-Ross-Robertson-Cup-SiegerBearbeiten

J.-Ross-Robertson-Cup-Sieger


Oshawa Generals[1]

Torhüter: Dave Arsenault, Tyrone Garner

Verteidiger: Bryan Allen, Jim Baxter, Peter Hogan, Steve Manley, Jeff MacMillan, Jan Snopek, Jeff Ware, Marty Wilford

Angreifer: Brandon Coalter, Adam Colagiacomo, Kevin Colley, Brent Gauvreau, Dan Hinote, Warren Holmes, Ryan Lindsay, Ian MacNeil, Marc Savard, Jason Sweitzer, John Tripp, Mike Zanutto

Cheftrainer: Bill Stewart

Beste ScorerBearbeiten

Abkürzungen: GP = Spiele, G = Tore, A = Assists, Pts = Punkte, PIM = Strafminuten; Fett: Saisonbestwert

Spieler Team GP G A Pts PIM
Marc Savard Oshawa Generals 18 13 24 37 20
Alyn McCauley Ottawa 67’s 22 14 22 36 14
Cameron Mann Peterborough Petes 11 10 18 28 16
Nick Boynton Ottawa 67’s 24 4 24 28 38
John Tripp Oshawa Generals 18 16 10 26 42
Ryan Lindsay Oshawa Generals 18 15 11 26 18
Joel Trottier Ottawa 67’s 22 14 12 26 23
Steve Zoryk Ottawa 67’s 24 11 14 25 11
Troy Stonier Ottawa 67’s 24 10 13 23 14
Trevor Letowski Sarnia Sting 12 9 12 21 20

AuszeichnungenBearbeiten

All-Star-TeamsBearbeiten

First All-Star-Team[2]
Angriff: Daniel ClearyAlyn McCauleyCameron Mann
Verteidigung: Sean BlanchardAndy Delmore
Tor: Zac Bierk
Trainer: Brian Kilrea
Second All-Star-Team[2]
Angriff: Dave DuerdenJoe ThorntonAlexander Woltschkow
Verteidigung: D. J. SmithMarty Wilford
Tor: Kory Cooper
Trainer: Bill Stewart
Third All-Star-Team[2]
Angriff: Dwayne HayJan BulisJoel Trottier
Verteidigung: Nick BoyntonChris Hajt
Tor: Robert Esche
Trainer: Peter DeBoer

All-Rookie-TeamsBearbeiten

First All-Rookie-Team[3]
Angriff: Harold DrukenPeter SarnoNorm Milley
Verteidigung: Brad MorganNick Tselios
Tor: Jake McCracken
Second All-Rookie-Team[3]
Angriff: Matt ZultekJustin PapineauMaxim Spiridonow
Verteidigung: Kevin GrimesPaul Mara
Tor: Curtis Cruickshank

Vergebene TrophäenBearbeiten

Auszeichnung Team
J. Ross Robertson Cup Oshawa Generals
Hamilton Spectator Trophy Ottawa 67’s
Emms Trophy Kitchener Rangers
Leyden Trophy Ottawa 67’s
Bumbacco Trophy Sault Ste. Marie Greyhounds
Auszeichnung Spieler Team
Red Tilson Trophy Alyn McCauley Ottawa 67’s
Eddie Powers Memorial Trophy Marc Savard Oshawa Generals
Matt Leyden Trophy Brian Kilrea Ottawa 67’s
Jim Mahon Memorial Trophy Joe Seroski Sault Ste. Marie Greyhounds
Max Kaminsky Trophy Sean Blanchard Ottawa 67’s
OHL Goaltender of the Year Zac Bierk Peterborough Petes
Jack Ferguson Award Charlie Stephens Toronto St. Michael’s Majors
Dave Pinkney Trophy Tim Keyes
Craig Hillier
Ottawa 67’s
OHL Executive of the Year Ed Rowe Peterborough Petes
Emms Family Award Peter Sarno Windsor Spitfires
F. W. „Dinty“ Moore Trophy Shawn Degagne Kitchener Rangers
Dan Snyder Memorial Trophy Mike Martone Peterborough Petes
William Hanley Trophy Alyn McCauley Ottawa 67’s
Leo Lalonde Memorial Trophy Zac Bierk Peterborough Petes
Bobby Smith Trophy Jake McCracken Sault Ste. Marie Greyhounds
Bill Long Award Wren Blair
Frank Bonello
Kingston Frontenacs
Toronto St. Michael’s Majors

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. historischer Kader 1996/97 auf hockeydb.com (englisch, abgerufen am 3. April 2015)
  2. a b c Aaron Bell: 2014–2015 OHL Media Information Guide. Ontario Hockey League, S. 146. (englisch, frei online abrufbar als pdf-Datei (Memento des Originals vom 17. März 2015 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ontariohockeyleague.com, 4674 kB)
  3. a b Aaron Bell: 2014–2015 OHL Media Information Guide. Ontario Hockey League, S. 151. (englisch, frei online abrufbar als pdf-Datei (Memento des Originals vom 17. März 2015 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ontariohockeyleague.com, 4674 kB)