Nicola Leali

italienischer Fußballspieler

Nicola Leali (* 17. Februar 1993 in Castiglione delle Stiviere) ist ein italienischer Fußballtorwart. Er steht beim AC Perugia unter Vertrag.

Nicola Leali
Leali1.png
Nicola Leali 2013
Personalia
Geburtstag 17. Februar 1993
Geburtsort Castiglione delle StiviereItalien
Größe 193 cm
Position Torwart
Junioren
Jahre Station
Brescia Calcio
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2010–2012 Brescia Calcio 17 (0)
2012–2018 Juventus Turin 0 (0)
2012–2013 → SS Virtus Lanciano (Leihe) 37 (0)
2013–2014 → Spezia Calcio (Leihe) 38 (0)
2014–2015 → AC Cesena (Leihe) 28 (0)
2015–2016 → Frosinone Calcio (Leihe) 33 (0)
2016–2017 → Olympiakos Piräus (Leihe) 16 (0)
2017–2018 → Zulte Waregem (Leihe) 6 (0)
2018– AC Perugia 19 (0)
2019 → Foggia Calcio (Leihe) 16 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2009 Italien U-16 6 (0)
2009 Italien U-17 3 (0)
2010–2011 Italien U-18 2 (0)
2010–2012 Italien U-19 12 (0)
2012–2013 Italien U-20 4 (0)
2012– Italien U-21 1 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 29. Juli 2019

2 Stand: 16. Juni 2015

KarriereBearbeiten

Seine Karriere begann Leali bei Brescia Calcio. Nachdem er für die Primavera-Jugendmannschaft der Lombarden aktiv gewesen war, debütierte er am 15. Mai 2011 bei der 0:1-Niederlage bei der AC Cesena unter Trainer Giuseppe Iachini in Italiens höchster Spielklasse, der Serie A. Nach dem Abstieg Brescias in die Serie B und dem damit verbundenen Abschied des Stammtorhüters Matteo Sereni bestritt Leali in der Hinrunde der Saison 2011/12 unter Giuseppe Scienza 14 Partien. Nachdem Alessandro Calori Scienza als Trainer abgelöst hatte, machte ihm Michele Arcari die Position des Stammtorwarts streitig.

Im Juni 2012 verpflichtete der italienische Rekordmeister Juventus Turin den jungen Torwart. Die Serie B 2012/13 bestritt Leali leihweise beim Zweitligisten SS Virtus Lanciano als Stammtorwart. 2013 wurde er an Spezia Calcio und 2014 an die AC Cesena verliehen.[1]

Seit 2009 durchläuft Leali, beginnend mit der U-16, die Jugendnationalmannschaften des italienischen Verbandes. Im Juni 2013 wurde er mit der von Devis Mangia trainierten U-21-Nationalmannschaft Italiens bei der Europameisterschaft in Israel den Vize-Europameister, nachdem man das Finale gegen Spanien mit 2:4 verloren hatte.

ErfolgeBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Karrieredaten (Memento des Originals vom 25. April 2015 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.cesenacalcio.it auf cesenacalcio.it, abgerufen am 24. Juni 2015