Hauptmenü öffnen

Nesse-Apfelstädt

Landgemeinde im Landkreis Gotha, Thüringen, Deutschland
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Landgemeinde Nesse-Apfelstädt
Nesse-Apfelstädt
Deutschlandkarte, Position der Landgemeinde Nesse-Apfelstädt hervorgehoben
Koordinaten: 50° 55′ N, 10° 55′ O
Basisdaten
Bundesland: Thüringen
Landkreis: Gotha
Höhe: 242 m ü. NHN
Fläche: 39,59 km2
Einwohner: 5951 (31. Dez. 2017)[1]
Bevölkerungsdichte: 150 Einwohner je km2
Postleitzahl: 99192
Vorwahlen: 036202, 036208
Kfz-Kennzeichen: GTH
Gemeindeschlüssel: 16 0 67 087
Landgemeindegliederung: 6 Ortsteile
Adresse der
Landgemeindeverwaltung:
Zinzendorfstraße 1
OT Neudietendorf
99192 Nesse-Apfelstädt
Website: www.nesse-apfelstädt.de
Bürgermeister: Christian Jacob
Lage der Landgemeinde Nesse-Apfelstädt im Landkreis Gotha
BienstädtDachwigDöllstädtDrei GleichenEmlebenWaltershausenEschenbergenFriedrichrodaFriemarGeorgenthalGierstädtGothaGroßfahnerHerrenhofHohenkirchenHörsel (Gemeinde)LeinatalLuisenthalMolschlebenNesse-ApfelstädtNessetalNottlebenOhrdrufPetrirodaPferdingslebenSchwabhausenSonnebornBad TabarzTambach-DietharzTonnaTröchtelbornTüttlebenWaltershausenZimmernsupraThüringenErfurtIlm-KreisLandkreis Schmalkalden-MeiningenWartburgkreisEisenachUnstrut-Hainich-KreisLandkreis SömmerdaKarte
Über dieses Bild

Die Gemeinde Nesse-Apfelstädt ist eine Landgemeinde im Landkreis Gotha in Thüringen. Verwaltungssitz ist in Neudietendorf.

Inhaltsverzeichnis

OrtsteileBearbeiten

 
Gemeindegliederung

Die Gemeinde Nesse-Apfelstädt gliedert sich in die folgenden sechs Ortsteile:

GeschichteBearbeiten

Die Landgemeinde Nesse-Apfelstädt entstand am 1. Dezember 2009 durch die Fusion der Gemeinden Apfelstädt, Gamstädt, Ingersleben und Neudietendorf.[2] Benannt ist die Gemeinde nach den beiden Flüssen Nesse und Apfelstädt. Zuvor waren die Ortsteile der Gemeinde schon in der Verwaltungsgemeinschaft Nesse-Apfelstädt-Gemeinden zusammengeschlossen, diese wurde zeitgleich mit Entstehung der Gemeinde aufgelöst.

Bevölkerungsentwicklung
Jahr 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017
Einwohner 6159 6128 6043 5962 5960 5977 5981 6009 5951

PolitikBearbeiten

GemeinderatBearbeiten

Der Gemeinderat setzt sich aus 20 Gemeinderatsmitgliedern zusammen.

  • CDU: 6 Sitze (30 %)
  • FW – Freie Wählergemeinschaft Apfelstädt-Gamstädt-Kleinrettbach-Ingersleben: 4 Sitze (21,7 %)
  • SPD: 3 Sitze (14,9 %)
  • Die Linke.: 3 Sitze (14,9 %)
  • FW – Freie Wähler Neudietendorf: 3 Sitze (11,8 %)
  • Bündnis 90/Die Grünen: 1 Sitz (6,6 %)

(Stand: Kommunalwahl am 25. Mai 2014)[3]

BürgermeisterBearbeiten

Zum Bürgermeister wurde am 21. Februar 2010 Christian Jacob (gemeinsamer Kandidat von B'90/GRÜNE, CDU, Die Linke, FWG Apfelstädt-Gamstädt-Kleinrettbach-Ingersleben und SPD) gewählt.

VerkehrBearbeiten

Durch die Gemeinde führt die Bundesstraße 7 im Norden sowie die Bundesautobahn 71 im Osten und die Bundesautobahn 4 im Süden.

Außerdem ist der Bahnhof Neudietendorf ein bedeutender Eisenbahnknoten, an dem von der Thüringer Bahn (ErfurtEisenach) die Bahnstrecke Neudietendorf–Ritschenhausen mit Zugverkehr nach Ilmenau, Meiningen, Würzburg und Saalfeld nach Süden abzweigt. Über die Thüringer Bahn bestehen Zugverbindungen nach Erfurt, Eisenach, Halle und Göttingen.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Nesse-Apfelstädt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Offizielle Homepage der Landgemeinde Nesse-Apfelstädt

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Bevölkerung der Gemeinden vom Thüringer Landesamt für Statistik (Hilfe dazu).
  2. StBA: Gebietsänderungen vom 02. Januar bis 31. Dezember 2009
  3. Wahlergebnis der Gemeinderatswahl am 25. Mai 2014, Thüringer Landesamt für Statistik