Hauptmenü öffnen

Neil McCann

schottischer Fußballspieler

Neil Docherty McCann (* 8. November 1974 in Greenock) ist ein ehemaliger schottischer Fußballspieler.

Neil McCann
Personalia
Name Neil Docherty McCann
Geburtstag 8. November 1974
Geburtsort GreenockSchottland
Position Mittelfeldspieler
Junioren
Jahre Station
1991–1993 FC Dundee
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1993–1996 FC Dundee 79 0(5)
1996–1998 Heart of Midlothian 73 (18)
1998–2003 Glasgow Rangers 113 (19)
2003–2006 FC Southampton 40 0(0)
2006–2008 Heart of Midlothian 23 0(0)
2008–2009 FC Falkirk 24 0(1)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1998–2005 Schottland 26 0(3)
Stationen als Trainer
Jahre Station
2017–2018 FC Dundee
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

KarriereBearbeiten

VereinBearbeiten

Bis 1993 spielte McCann in der Jugendmannschaft des FC Dundee. Danach gab er dann sein Debüt in der ersten Mannschaft, für die er in den folgenden drei Jahren 79 Zweitligaspiele absolvierte. 1996 wechselte er in die erste Liga zu Heart of Midlothian, mit denen er 1998 schottischer Pokalsieger wurde. In der Winterpause der Saison 1998/99 wurde McCann für 3 Millionen Euro vom Rekordmeister Glasgow Rangers verpflichtet. Aus seiner Zeit bei Glasgow stammen die meisten seiner Erfolge. Dort wurde er dreimal Meister (1999, 2000, 2003), viermal Pokalsieger (1999, 2000, 2002, 2003) und zweimal Ligapokalsieger (2002, 2003). Unvergessen sind seine beiden Tore am 2. Mai 1999 gegen den Erzrivalen Celtic Glasgow, mit denen der Meistertitel im direkten Vergleich besiegelt wurde. Im August 2003 wechselte er für rund 2 Millionen Euro zum englischen Premier League-Club FC Southampton. Aufgrund mehrerer Verletzungen war es ihm jedoch nicht möglich, sich als Stammspieler zu etablieren. 2005 stieg Southampton in einem Herzschlagfinale in die zweite Liga ab. In der Winterpause der Saison 2005/06 wurde sein Vertrag in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst und McCann kehrte zurück zu seinem ehemaligen Verein Heart of Midlothian, wo er 2006 eine weitere schottische Meisterschaft in seiner Karriere feiern konnte. Am 25. August 2007 brach er sich beim Ligaspiel gegen Celtic Glasgow das Schien- und Wadenbein.[1] Sein Comeback in der Schottischen Premier League gab er am 26. Januar 2008, als er beim 1:0- Sieg in Aberdeen in der 85. Minute für Saulius Mikoliunas eingewechselt wurde. Zur Saison 2008/09 wechselte er zum Ligakonkurrenten FC Falkirk. Zu Beginn der Saison 2009/10 wurde der Vertrag im beidseitigen Einvernehmen aufgelöst.

NationalmannschaftBearbeiten

Sein Debüt für Schottland machte Neil McCann am 5. September 1998, als er beim Spiel gegen Litauen (0:0) für Ally McCoist eingewechselt wurde. Sein erstes Spiel von Anfang an machte er gegen Tschechien am 31. März 1999. Bis 2005 bestritt er insgesamt 26 Länderspiele und schoss dabei 3 Tore.

TrainerBearbeiten

Im April 2017 übernahm McCann nach der Entlassung von Paul Hartley interimsweise den Trainerposten beim Erstligisten FC Dundee und führte den Klub an den verbliebenen fünf Spieltagen zum Klassenerhalt. Nach einem neunten Platz in der Spielzeit 2017/18, wurde er nach einem Fehlstart in die Saison 2018/19, mit lediglich drei Punkten aus acht Spielen, auf dem letzten Tabellenplatz liegend entlassen.[2]

ErfolgeBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 6 Monate Pause für McCann (www.transfermarkt.de, 27. August 2007)
  2. bbc.com: Neil McCann: Dundee manager leaves role after 18 months in charge (16. Okt. 2018), abgerufen am 18. Oktober 2018