Hauptmenü öffnen

Naftan Nawapolazk

weißrussischer Fußballverein

Der FK Naftan Nawapolazk (weißrussisch Нафтан Наваполацак, russisch Нафтан Новополоцк / Naftan Nowopolozk) ist ein Fußballverein aus der weißrussischen Stadt Nawapolazk. Er spielt in der Wyschejschaja Liha, der höchsten Spielklasse Weißrusslands. Seine größten Erfolge feierte der Verein mit dem Gewinn des nationalen Fußballpokals 2009 und 2012.

Naftan Nawapolazk
Naftan Nowopolozk
Vereinslogo
Basisdaten
Name FK Naftan Nawapolazk
FK Naftan Nowopolozk
Sitz Nawapolazk, Weißrussland
Gründung 1963
Präsident Leanid Padlipski
Website fcnaftan.com
Erste Mannschaft
Cheftrainer Aleksandr Traiduk
Spielstätte Atlant-Stadion, Nawapolazk
Plätze 5.300
Liga Perwaja liga
2018 5. Platz
Heim
Auswärts

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

Der FK Naftan Nawapolazk wurde 1963 gegründet. Zwischen 1995 und 2000 trug er den Namen Naftan-Dewon Nawapolazk.

Seit 1996 gehört der Verein mit einjähriger Unterbrechung in der Saison 2002 der Wyschejschaja Liha an. In der Saison 2009 erreichte die Mannschaft mit Rang 4 ihre bislang beste Platzierung. Ebenfalls 2009 feierte der FK Naftan seinen ersten Titelgewinn im Pokal durch einen 2:1-Endspielsieg nach Verlängerung gegen FK Schachzjor Salihorsk, nachdem sich die Mannschaft zuvor im Halbfinale gegen Meister BATE Baryssau durchgesetzt hatte.

Bei seinem ersten Auftritt auf internationaler Ebene scheiterte der Verein in der Qualifikation zur UEFA Europa League 2009/10 nach einem 2:1-Heimsieg in Hinspiel und einer 0:1-Auswärtsniederlage im Rückspiel aufgrund der Auswärtstorregel an KAA Gent.[1] 2012 folgte in einem Qualifikationsspiel zur Europa League 2012/13 gegen FK Roter Stern Belgrad ein 3:4 daheim und ein 3:3 in Belgrad.[2] Beide Heimspiele wurden im Zentralen Sportkomplex Wizebsk ausgetragen.

ErfolgeBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Daten zu Naftan Novopolotsk – KAA Gent 2:1 auf weltfussball.de; abgerufen am 8. November 2013.
  2. Daten zu Naftan Novopolotsk – Crvena Zvezda 3:4 auf weltfussball.de; abgerufen am 8. November 2013.