Galaxie
NGC 7013
{{{Kartentext}}}
NGC 7013[1] Hubble-Weltraumteleskop
NGC 7013[1] Hubble-Weltraumteleskop
AladinLite
Sternbild Schwan
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 21h 03m 33,577s[2]
Deklination +29° 53′ 50,90″[2]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ SA(r)0/a / LINER[2][3]
Helligkeit (visuell) 11,5 mag[3]
Helligkeit (B-Band) 12,4 mag[3]
Winkel­ausdehnung 4,0' × 1,4'[3]
Positionswinkel 157°[3]
Flächen­helligkeit 13.3 mag/arcmin²[3]
Physikalische Daten
Zugehörigkeit isoliert
NGC 7013-Gruppe[2]
Rotverschiebung 0.002598 ± 0.000005[2]
Radial­geschwin­digkeit 779 ± 1 km/s[2]
Hubbledistanz
vrad / H0
(45 ± 3) · 106 Lj
(13,7 ± 1,0) Mpc [2]
Geschichte
Entdeckung William Herschel
Entdeckungsdatum 17. Juli 1784
Katalogbezeichnungen
NGC 7013 • UGC 11670 • PGC 66003 • CGCG 491-002 • MCG +05-49-001 • IRAS 21014+2941 • 2MASX J21033361+2953504 • GC 4632 • H II 203 • h 2102 • 2MASS J21033358+2953510 • NVSS J210333+295352 • 2MIG 2864

NGC 7013 ist eine Linsenförmige Galaxie mit aktivem Galaxienkern vom Hubble-Typ S0/a im Sternbild Schwan am Nordsternhimmel. Sie ist schätzungsweise 45 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt und hat einen Durchmesser von etwa 45.000 Lichtjahren.

Das Objekt wurde am 17. Juli 1784 von dem Astronomen William Herschel mit seinem 18,7-Zoll-Spiegelteleskop entdeckt und später von Johan Dreyer in seinen New General Catalogue aufgenommen.[4]

WeblinksBearbeiten

Commons: NGC 7013 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Aladin Lite
  2. a b c d e NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  3. a b c d e f SEDS: NGC 7013
  4. Seligman