Mitteldeutsche Fußballmeisterschaft 1906/07

Mitteldeutsche Fußballmeisterschaft 1906/07
Logo des VMBV
Meister VfB Leipzig (4)
Mitteldeutsche Fußballmeisterschaft 1905/06
VfB Leipzig – Mitteldeutscher Fußballmeister 1907

Die mitteldeutsche Fußballmeisterschaft 1906/07 des Verbandes Mitteldeutscher Ballspiel-Vereine (VMBV) war die sechste Spielzeit der mitteldeutschen Fußballmeisterschaft. Die diesjährige Meisterschaft wurde erneut in regionalen Gauligen ausgetragen, deren Sieger in einer K.-o.-Runde aufeinander trafen. Durch einen 1:0-Erfolg über den Magdeburger FC Viktoria 1896 konnte der VfB Leipzig seinen mitteldeutschen Meistertitel erfolgreich verteidigen und wurde insgesamt zum vierten Mal mitteldeutscher Fußballmeister. Durch diesen Sieg qualifizierten sich die Leipziger für die deutsche Fußballmeisterschaft 1906/07, bei der per Freilos das Halbfinale erreicht wurde. In diesem Halbfinale verlor der Titelverteidiger jedoch 2:3 gegen den späteren Turniersieger Freiburger FC und schied aus.

ModusBearbeiten

Die Vereine im Verband Mitteldeutscher Ballspiel-Vereine waren in der Saison 1906/07 in sieben Bezirke (Gaue) unterteilt. Am 13. Verbandstag des VMBV am 18. und 19. August 1906 wurde die Aufnahme des Verbandes Plauener Ballspielvereine beschlossen, hierfür wurde mit dem Gau Vogtland eine neue Spielklasse eingeführt. Die Gaue Saale, Thüringen und Vogtland waren jedoch nur unterklassig und durften keinen Vertreter zur mitteldeutschen Fußballendrunde entsenden.

Gau Gaumeister
Nordwestsachsen VfB Leipzig
Ostsachsen Dresdner SC
Südwestsachsen Mittweidaer BC
Saale Hallescher FC 1896 II
Mittelelbe Magdeburger FC Viktoria 1896
Thüringen SC Erfurt
Vogtland 1. Vogtländischer FC Plauen II

Gau I – NordwestsachsenBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
 1. VfB Leipzig (MM)(M)  10  10  0  0 049:110 4,45 20:00
 2. Wacker Leipzig  10  6  1  3 032:170 1,88 13:70
 3. Hallescher FC 1896a  10  6  0  4 026:260 1,00 12:80
 4. FC Wacker Hallea  10  4  0  6 020:270 0,74 08:12
 5. Leipziger BC 1893  10  1  2  7 023:500 0,46 04:16
 6. FC Sportfreunde Leipzig  10  1  1  8 013:320 0,41 03:17
a Wechselten zur kommenden Spielzeit in den Gau Saale, der ab da an ebenfalls erstklassig war.
Legende
Qualifikation mitteldeutsche Endrunde
(MM) Mitteldeutscher Titelverteidiger
(M) Titelverteidiger Nordwestsachsen

Gau II – OstsachsenBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
 1. Dresdner SC (M)  12  10  0  2 083:150 5,53 20:40
 2. BC Sportlust Dresden  12  9  1  2 056:240 2,33 19:50
 3. Dresdensia Dresden  12  9  0  3 020:350 0,57 18:60
 4. Guts Muts Dresden  12  6  1  5 052:410 1,27 13:11
 5. Dresdner FC 1893  12  4  1  7 031:730 0,42 09:15
 6. Dresdner FC Germania 1901  12  2  1  9 018:720 0,25 05:19
 7. FV 1900 Sachsen Dresdenb  12  0  0  12 000:000 1,00 00:24
a Der FV Sachsen Dresden wurde disqualifiziert, weil der Verein zweimal nicht angetreten ist. Alle Spiele wurden mit 0:0 Toren für die Gegner gewertet..
Legende
Qualifikation mitteldeutsche Endrunde
(M) Titelverteidiger Ostsachsen

Gau III – SüdwestsachsenBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
 1. Mittweidaer BC  5  5  0  0 013:500 2,60 10:00
 2. Chemnitzer BC (M)  5  4  1  0 031:600 5,17 09:10
 3. 1. Vogtländischer FC Plauenc  6  3  1  2 028:160 1,75 07:50
 4. Germania Mittweida  6  2  0  4 013:170 0,76 04:80
 5. Zwickauer BC (N)  6  1  0  5 007:380 0,18 02:10
 6. Verein Chemnitzer Sportfreunde  4  0  0  4 006:160 0,38 00:80
c Wechselte zur kommenden Spielzeit in den Gau Vogtland, der ab da an ebenfalls erstklassig war.
Legende
Qualifikation mitteldeutsche Endrunde
(M) Titelverteidiger Südwestsachsen
(N) Neuling

Gau IV – SaaleBearbeiten

Der Gau IV hatte den Status einer unterklassigen Liga (2. Klasse), daher konnte der Sieger nicht an der mitteldeutschen Fußballendrunde teilnehmen. Zur kommenden Spielzeit wurde in diesem Gau eine oberste 1. Klasse eingeführt.

Gau V – MittelelbeBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
 1. Magdeburger FC Viktoria 1896 (M)  10  9  0  1 091:120 7,58 18:20
 2. FuCC Cricket-Viktoria 1897 Magdeburg  10  8  1  1 058:180 3,22 17:30
 3. FC Weitstoß 1898 Magdeburg  10  4  1  5 030:380 0,79 09:11
 4. Magdeburger SC Germania 1898  10  4  0  6 024:480 0,50 08:12
 5. Magdeburger SC Preußen (N)  10  3  0  7 021:570 0,37 06:14
 6. Magdeburger SC  10  1  0  9 016:670 0,24 02:18
Legende
Qualifikation mitteldeutsche Endrunde
(M) Titelverteidiger Mittelelbe
(N) Aufsteiger

Gau VI – ThüringenBearbeiten

Der Gau VI hatte den Status einer unterklassigen Liga (2. Klasse), daher konnte der Sieger nicht an der mitteldeutschen Fußballendrunde teilnehmen. Zur kommenden Spielzeit war der Gau dann erstklassig. Germania Mühlhausen und Meteor Waltershausen wurden in die 2. Klasse versetzt, die restlichen Vereine spielten in der 1. Klasse.

Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
 1. SC Erfurt (M)  8  7  0  1 016:100 1,60 14:20
 2. BC Teutonia 1902 Erfurt  8  4  1  3 020:150 1,33 09:70
 3. FC Germania 1899 Mühlhausen  8  3  1  4 014:600 2,33 07:90
 4. FC Carl Zeiss Jena (N)  7  3  0  4 008:160 0,50 06:80
 5. BC 1900 Erfurt  7  1  0  6 003:140 0,21 02:12
 6. SC 1903 Weimard  0  0  0  0 000:000 1,00 00:00
 6. FC Meteor 04 Waltershausend (N)  0  0  0  0 000:000 1,00 00:00
d Zogen sich von den Verbandsspielen zurück, bereits ausgetragene Partien wurden annulliert.
Legende
(M) Titelverteidiger Thüringen
(N) Neuling

Gau VII – VogtlandBearbeiten

Der Gau VII hatte den Status einer unterklassigen Liga (2. Klasse), daher konnte der Sieger nicht an der mitteldeutschen Fußballendrunde teilnehmen. Zur kommenden Spielzeit war der Gau dann erstklassig. Der Plauener BC 05 und die zweite Vertretung des 1. Vogtländischer FC Plauen wurden in die 2. Klasse versetzt, die restlichen Vereine spielten in der 1. Klasse.

Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
 1. 1. Vogtländischer FC Plauen II  6  5  0  1 032:300 10,67 10:20
 2. FC Germania Plauen  8  3  0  5 009:900 1,00 06:10
 3. FC Plavia Plauen  6  2  0  4 005:160 0,31 04:80
 4. Plauener BC 05  7  1  1  5 008:170 0,47 03:11
 5. FC Concordia Reinsdorf  7  0  1  6 004:130 0,31 01:13

MeisterschaftsendrundeBearbeiten

Die Meisterschaftsendrunde fand im K.-o.-System statt. Qualifiziert waren die Meister der vier Gaue Mittelelbe, Mittelsachsen, Nordwestsachsen und Ostsachsen.

HalbfinaleBearbeiten

Datum Ergebnis Ort
17. März 1907 VfB Leipzig  
(Sieger Gau Nordwestsachsen)
6:0   Mittweidaer BC
(Sieger Gau Südwestsachsen)
Chemnitz
17. März 1907 Magdeburger FC Viktoria 1896  
(Sieger Gau Mittelelbe)
3:2   Dresdner SC
(Sieger Gau Ostsachsen)
Leipzig

FinaleBearbeiten

Datum Ergebnis Stadion
24. März 1907 VfB Leipzig   1:0   Magdeburger FC Viktoria 1896 Wacker-Platz, Leipzig

QuellenBearbeiten