Mitteldeutsche Fußballmeisterschaft 1918/19

Die Mitteldeutsche Fußballmeisterschaft 1918/19 des Verbandes Mitteldeutscher Ballspiel-Vereine (VBMV), war die 18. Spielzeit der Mitteldeutschen Fussballeisterschaft. Trotz des weiterhin anhaltendenen Wütens des Ersten Weltkriegs bis in den Spätherbst hinein, fand in der Spielzeit in den meisten Gauen ein regelmäßiger und respektabler Spielbetrieb statt. Durch einen 2:1-Erfolg über den SV Fußballring Dresden, wurde der Hallesche F.C. 1896, (später VfL Halle 1896), zum zweiten und letzten Mal Mitteldeutscher Fußballmeister. Eine überregionale Deutsche Meisterschaft fand wiederum kriegsbedingt nicht statt. Die Zeichen einer neuen Zeit, auch den Fussball-Sport betreffend, zogen am Horizont herauf !

Mitteldeutsche Fußballmeisterschaft 1918/19
Logo des VMBV
Meister Hallescher FC 1896 (2)
Mitteldeutsche Fußballmeisterschaft 1917/18

ModusBearbeiten

Während des Ersten Weltkriegs, war die administrative Sport-Struktur Mitteldeutschlands in 18 Bezirke (Gaue) unterteilt. Im Juli 1918 wurde beschlossen, die Thüringer Gaue: Kyffhäuser, Nordthüringen, Ostthüringen, Saale-Elster, Südthüringen, Wartburg und Westthüringen zu einem Gebilde zusammenzufügen. Somit sollte eine oberste Thüringenliga eingerichtet werden. Inwieweit sich sämtlich betroffene Gaue beteiligten, ist nicht überliefert. Der Saale-Elster-Gau protestierte gegen diese Entscheidung und spielte in dieser Saison eine eigene 1. Klasse aus.[1] Die Abschlusstabellen der einzelnen Gaue, sind mit Ausnahmen, leider nicht überliefert.

Gau Gaumeister
Altmark FC Viktoria 09 Stendal
Anhalt Viktoria 03 Zerbst
Elbe/Elster kein Spielbetrieb
Erzgebirge kein Spielbetrieb
Göltzschtal kein Spielbetrieb
Harz FC Germania Halberstadt
Kyffhäuser SV Wacker 05 Nordhausen
Mittelelbe Preußen-Wacker Magdeburg
Mittelsachsen kein Spielbetrieb
Nordwestsachsen SpVgg 1899 Leipzig-Lindenau
Oberlausitz kein Spielbetrieb
Ostsachsen SV Fußballring Dresden
Saale Hallescher FC 1896
Saale-Elster Naumburger SV 05
Südwestsachsen VfB Chemnitz
Thüringen SC Erfurt 1895
Vogtland kein Spielbetrieb
Westsachsen Zwickauer SC
Titelverteidiger VfB Leipzig

Gau NordwestsachsenBearbeiten

Pl. Verein Sp. Tore Quote Punkte
1. SpVgg 1899 Leipzig-Lindenau 14 38:18 2,11 22:60
2. VfB Leipzig (MM)&(M) 14 34:18 1,89 17:11
3. FC Fortuna Leipzig 14 29:21 1,38 17:11
4. Olympia Leipzig 14 22:33 0,67 15:13
5. FC Eintracht Leipzig 14 26:20 1,30 14:14
6. Wacker Leipzig 14 29:26 1,12 14:14
7. FC Sportfreunde Leipzig 14 22:34 0,65 09:19
8. Leipziger BC 14 24:54 0,44 04:24
Legende
Qualifikation für Mitteldeutsche Endrunde
(MM) Mitteldeutscher Titelverteidiger
(M) Titelverteidiger Nordwestsachsen

Gau SaaleBearbeiten

Aus dem Gau Saale ist aus dieser Spielzeit, nur die unten einzusehende, leicht unvollständige Abschlusstabelle überliefert.

Pl. Verein Sp. Tore Quote Punkte
1. Hallescher FC 1896 (M) 12 44:16 2,75 22:20
2. FV Sportfreunde Halle 12 33:23 1,43 17:70
3. Hallescher FC Wacker 12 35:32 1,09 13:11
4. Borussia 02 Halle 12 32:29 1,10 12:12
5. SV Halle 98a 12 18:31 0,58 09:15
6. SV Favorit Halle 12 20:29 0,69 06:18
7. VfB Merseburgb 12 xx:xx (−22) 05:19
a FC Hohenzollern Halle 98, (nach 20 Jahren), umbenannt in: SV Halle 98
b Da das genaue Zahlen-Torverhältnis des VfB Merseburg nur in der Differenz (−22) bekannt ist, kann es nur mathematisch in Relation angegeben werden.
Legende
Qualifikation für Mitteldeutsche Endrunde
(M) Titelverteidiger Saale

Gau ThüringenBearbeiten

In dieser Saison wurde erstmals eine oberste Thüringenliga ausgespielt. Beide Spielzeiten zuvor fand die Meisterschaft noch im K.-o.-Modus statt.
[ Am 30. März 1919 war folgender Tabellenstand zu verzeichnen:]

Pl. Verein Sp. Punkte
1. SC Erfurt 1895 11 19:30
2. FC Borussia Erfurt 10 14:60
3. SV 01 Gotha 9 13:50
4. SpVgg 02 Erfurt 9 07:11
5. 1. SV 03 Jena 5 04:60
6. SV Wacker 07 Gotha 8 03:13
7. SC 1903 Weimar 3 01:50
8. VfB Erfurt 7 01:13
Legende
Qualifikation für Mitteldeutsche Endrunde

Mitteldeutsche Meisterschafts-EndrundeBearbeiten

Die Meisterschafts-Endrunde fand im K.-o.-System statt. Qualifiziert waren die gemeldeten Meister der einzelnen Gaue, sowie der Titelverteidiger.

VorrundeBearbeiten

Die Vorrundenspiele fanden am 18. Mai und 25. Mai 1919 statt.

Ergebnis
Hallescher FC 1896
(Sieger Gau Saale)
8:1 FC Viktoria 09 Stendal
(Sieger Gau Altmark)
SV Fußballring Dresden
(Sieger Gau Ostsachsen)
5:2 SpVgg 1899 Leipzig-Lindenau
(Sieger Gau Nordwestsachsen)
VfB Chemnitz
(Sieger Gau Südwestsachsen)
3:0 Viktoria 03 Zerbst
(Sieger Gau Anhalt)
VfB Leipzig
(Titelverteidiger)
6:0 Zwickauer SC
(Sieger Gau Westsachsen)
SC Preußen/Wacker Magdeburg
(Sieger Gau Mittelelbe)
1:0 FC Germania Halberstadt
(Sieger Gau Harz)
Naumburger SV 05
(Sieger Gau Saale-Elster)
3:1 SV Wacker 05 Nordhausen
(Sieger Gau Kyffhäuser)
SC Erfurt 1895 (Sieger Gau Thüringen) erhielt ein Freilos.

ViertelfinaleBearbeiten

Datum Ergebnis
1. Juni 1919 SV Fußballring Dresden 3:2 VfB Chemnitz
1. Juni 1919 Hallescher FC 1896 3:1 Naumburger SV 05
1. Juni 1919 VfB Leipzig 9:1 SC Preußen/Wacker Magdeburg
SC Erfurt 1895 wiederum mit Freilos.

HalbfinaleBearbeiten

Datum Ergebnis
15. Juni 1919 Hallescher FC 1896 3:2 SC Erfurt 1895
15. Juni 1919 SV Fußballring Dresden 2:1 VfB Leipzig

FinaleBearbeiten

Datum Ergebnis
22. Juni 1919 Hallescher FC 1896 2:1 SV Fußballring Dresden

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Luy, Udo: Ergebnisse und Tabellen im Verband Mitteldeutscher Ballspiel-Vereine 1914/15 – 1917/18. Kleinrinderfeld 2016, S. 323 ff.

QuellenBearbeiten