Miss Deutschland

Miss Deutschland ist der Titel eines seit 2000 abgehaltenen Schönheitswettbewerbs für unverheiratete[1] Frauen in Deutschland. Sie ist nicht zu verwechseln mit dem Konkurrenz Wettbewerb Miss Germany, der ebenfalls eine eingetragene Marke ist und seit mehreren Jahrzehnten veranstaltet wird, aber zeitweise ebenfalls als Miss Deutschland bezeichnet wurde.

Anne Katrin Walter, Miss World Deutschland 2008

GeschichteBearbeiten

Der Wettbewerb wird von MGO – Miss Germany Organisation mit Sitz in Grevenbroich veranstaltet. Dessen Leiter Michael Tursies übernahm das Unternehmen 2014 von Detlef Tursies, der es 1999 in Bergheim als MGO – Komitee Miss Deutschland gründete und seit 1988 unter MGA die ersten Miss Germany Wahlen durchführte.

Die Siegerin wird noch auf traditioneller Weise gewählt mit Vorentscheidungen und führt für ein Jahr den Titel Miss Deutschland. Sie nimmt für die MGO unter anderem an den Wettbewerben Miss Intercontinental und Miss Europe teil. Bekannteste Siegerin des Unternehmens war Verona Feldbusch (Pooth) sowie Asli Bayram (Schauspielerin) und Shermine Sharivar.

SiegerinnenBearbeiten

Miss Deutschland
Jahr Datum Name qualifiziert als/in Ort der Wahl
2000 10.01.2000 Sabrina Schepmann Miss Ostdeutschland Kaiserslautern, Unterhaltungszentrum Riverside
2001 09.01.2001 Claudia Bechstein Miss Thüringen Kaiserslautern, Unterhaltungszentrum Riverside
2002 10.01.2002 Natascha Börger Miss Hamburg Kaiserslautern, Riverside
2003 18.01.2003 Alexandra Vodjanikova Miss Bayern Bielefeld, Nachtarena
2004 17.01.2004 Shermine Shahrivar Miss Süddeutschland Duisburg-Nord, Landschaftspark
2005 13.01.2005 Aslı Bayram Miss Westdeutschland Aachen, Eurogress
2006 19.01.2006 Daniela Domröse Miss Bayern Krefeld, Galopprennbahn, Biebrich Saal
2007 26.01.2007 Svetlana Tsys Miss Ostdeutschland Hurghada (Ägypten), Hotel Steigenberger
2008 29.09.2007 Janice Behrendt Herford Dortmund, Casino Hohensyburg
2009 06.09.2009 Alessandra Alores ursprünglich zur Miss World Deutschland gewählt (s. u.), Titel später umbenannt
2010/11 13.06.2010 Zallascht Sadat Miss MGO Südwestdeutschland Quadrath-Ichendorf, Bürgerhaus
2012 27.05.2012 Susan Henry Miss MGO Hessen Halle, Ramada Hotel Leipzig-Halle
2013 21.06.2013 Elena Schmidt Miss MGO Berlin Berlin, Spielbank Berlin
2014 20.09.2014 Egzonita Ala Miss MGO Süddeutschland Dortmund, Spielbank Hohensyburg
2015 03.10.2015 Albjona Muharremaj Miss MGO Bayern Dortmund, Spielbank Hohensyburg
2016 nicht ausgetragen
2017 26.03.2017 Dalila Jabri Miss MGO NRW Bremen, Radisson Blu Hotel Bremen
2018 30.06.2018[2] Olivia Möller[3] Miss NRW[3] Bremen, Radisson Blu Hotel Bremen
2019 13.07.2019 Philline Dubiel-Hahn Miss Ostdeutschland Magdeburg, Festung Mark

Die Gewinnerinnen für 2000 bis 2007 wurden jeweils am Anfang des betreffenden Jahres aus 16 Länder- und 4 Regionalsiegerinnen ermittelt. Miss Deutschland 2008 wurde bereits Ende September 2007 gewählt, und zwar erstmals aus in verschiedenen Städten gecasteten Kandidatinnen.

Miss World Deutschland
Jahr Datum Name qualifiziert als/in Ort der Wahl
2008 09.08.2008 Anne Katrin Walter Kiel Erfurt, Top Building
2009 06.09.2009 Alessandra Alores Köln Moers, PM Eventcenter

Miss World Deutschland wurde erstmals 2008 vom MGO – Komitee Miss Deutschland gewählt. Sie kandidierte bei der Miss World.

Internationale ErfolgeBearbeiten

Miss Intercontinental
2000 Sabrina Schepmann
Top Model of the World
2002 Natascha Börger
2008 Alessandra Alores
Miss Europe
2005 Shermine Shahrivar
Miss Baltic Sea
2003 Natascha Börger
Queen of Europe
2016 Tatjana Genrich
2017 Alexandra Waluk
Miss Globe
2017 Nora Muja

WeblinksBearbeiten

  • MGO Webpräsenz

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Bewerbungswebseite zum Schönheitswettbewerb „Miss-Deutschland“ des Unternehmens M.G.O., Webseite mit Bewerbungsbedingung, u. a.: "unverheiratet", abgerufen am 12. September 2020.
  2. Abschnitt Autragungsort: Radisson Blu Hotel Bremen erneut Austragungsort … Finale am 30.6.2018, abgerufen am 7. November 2018.
  3. a b Neue Osnabrücker Zeitung, Hendrik Steinkuhl: Olivia Möller aus Osnabrück ist die Miss Deutschland 2018, Artikel vom 30. Juli 2018, abgerufen am 7. November 2018