Hauptmenü öffnen
Selen Soyder, Miss Turkey 2007
Leyla Lydia Tuğutlu, Miss Turkey 2008

Miss Turkey ist ein nationaler Schönheitswettbewerb für unverheiratete Frauen in der Türkei. Er wurde 1929 ins Leben gerufen, um Teilnehmerinnen für die internationalen Wettbewerbe Miss Europe und Miss Universe zu ermitteln. Den englischen Namen trägt er auch im Inland (analog zu Miss Germany und Miss Austria).

Bereits die vierte Gewinnerin, Keriman Halis, wurde 1932 zur Miss Universe gekrönt.

Über viele Jahrzehnte sind die Informationen nur sehr spärlich. Erst 1980 wurde der Wettbewerb straff organisiert, die Miss Turkey Organisation gegründet und der Name Miss Turkey Pageant unter Nr. 174931 beim Türkischen Patentamt eingetragen.

Von 1980 bis 1990 wurde der Wettbewerb zusammen mit überregionalen Tageszeitungen wie Güneş, Sabah, Tercüman und Bulvar organisiert; seit 1990 beteiligen sich die nationalen Fernsehkanäle Magic Box, Show TV, Kanal D und STAR TV.

Die Miss Turkey Organisation gehört dem Unternehmen Hebak Koll Sti. Dessen Muttergesellschaft Hebak besitzt seit 1980 die internationalen Lizenzen für die Teilnahme an Miss World, Miss Universe, Miss Europe und Miss International. In dieser Reihenfolge werden zumeist auch die vier Erstplatzierten des Finales zu den internationalen Wettbewerben delegiert (d. h. die Siegerin zur Miss World, die Zweite zur Miss Universe usw.).

Die SiegerinnenBearbeiten

Jahr Miss Turkey
1925 Araksi Çetinyan[1]
1929 Feriha Tevfik[1]
1930 Mübeccel Namık
1931 Naşide Saffet
1932 Keriman Halis[1]
1933 Nazire Hanım
1934/1935 nicht bekannt / nicht vergeben
1937–1950 nicht bekannt / nicht vergeben
1953 Ayten Akyol
1954 Sibel Göksel
1955–1959 nicht bekannt / nicht vergeben
1960 Nebahat Çehre
1961 Güler Samuray
1962 nicht bekannt / nicht vergeben
1963 Gülseren Esen Kocaman
1964 Ayten Örnek
Nurlan Coşkun San
1965 Zerrin Arbaş
1966 İnci Asena
1967 Yelda Gürani Saner
1968 Mine Vargı
1969 nicht bekannt / nicht vergeben
1970 Asuman Tuğberk Yolaç
1971 Filiz Vural
1972 Feyzal Kibarer
1973 Hale Soygazi
1974 nicht bekannt
1975 Harika Değirmenci
1976 Jale Bayhan
1977 Kamer Bulutöte
1978 Sevil Özgültekin
1979 Şebnem Ünal
1980 Fahriye Funda Ayloğlu
1981 Aydan Şener
1982 Ayşe Belgin Güven
1983 Ebru Özmeriç
1984 Harika Vural
1985 Filiz Hülya Küçükbayraktar
1986 Meltem Doğanay
1987 Şebnem Dinçgör
1988 Meltem Hakarar
1989 Burcu Burkut
1990 Gülay Pınarbaşı
1991 Pinar Özdemir
1992 Özlem Kaymaz
1993 Arzum Onan
1994 Pınar Altuğ
1995 Demet Şener
1996 Pinar Tezcan
1997 Çağla Şıkel, Gülsevim Bozar
1998 Buket Saygi
1999 Ayşe Hatun Önal
2000 Yüksel Ak
2001 Tuğçe Kazaz
2002 Azra Akın
2003 Tuğba Karaca
2004 Nur Gümüşdoğrayan
2005 Hande Subaşı
2006 Merve Büyüksaraç
2007 Selen Soyder
2008 Leyla Lydia Tuğutlu
2009 Ebru Şam
2010 Gizem Memic
2011 Melisa Aslı Pamuk
2012 Açelya Samyeli Danoğlu
2013 Ruveyda Öksüz
2014 Amine Gülşe
2015 Ecem Çırpan
2016 Buse İskenderoğlu
2017 Itir Esen[3] (Titelaberkennung)
Asli Sümen (Nachfolgerin)

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c ZİFLİOĞLU, VERCİHAN: Turkish Republic's first beauty queens chosen amid tense debate, Hürriyet Daily News 30. Oktober 2010 http://www.hurriyetdailynews.com/default.aspx?pageid=438&n=republics-first-beauty-queens-chosen-amid-tense-debate-2010-10-26
  2. CNN Türk Tarihte bugün: 13 Ekim, 11. Oktober 2008 http://www.cnnturk.com/2008/tarihte.bugun/10/13/tarihte.bugun.13.ekim/496386.0/index.html
  3. Miss Türkei verliert Titel wegen Twitter-Meldung orf.at, 26. September 2017, abgerufen 10. März 2018.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Miss Turkey – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien