Hauptmenü öffnen

Spielbank Hohensyburg

Spielcasino in Dortmund, Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Spielbank Hohensyburg

Die Spielbank Hohensyburg, eine von vier Spielbanken in Nordrhein-Westfalen, wurde 1983 bis 1985 nach Plänen des Architekten Harald Deilmann nahe der Hohensyburg in Dortmund errichtet und ist die dritte Spielbank in NRW. Das Casino Hohensyburg ist ein gutes Beispiel für den klaren und harten Architekturstil von Harald Deilmann.[1][2] Die Spielbank Hohensyburg gehört zur Westspiel-Gruppe, welche unter anderem die Spielbank Aachen, Spielbank Bad Oeynhausen, Spielbank Duisburg und an fünf weiteren Standorten in Deutschland solche Einrichtungen unterhält. Bis zur Eröffnung der Spielbank Duisburg war das Dortmunder Casino das umsatzstärkste in Deutschland.

Neben den Spielangeboten American Roulette, Roulette, Black Jack, Poker und Automatenspiele finden regelmäßig Kulturveranstaltungen statt. Neben dem Spielbereich gehören ein Restaurant, zwei Bars, ein Bistro und ein Lounge-Club zur Spielbank Hohensyburg.

GeschichteBearbeiten

Zur Eröffnung der Spielbank Hohensyburg am 28. Juni 1985 gab der US-Entertainer Sammy Davis, Jr. ein Konzert.[3] Auch die Schauspielerin Uschi Glas war zur Eröffnung anwesend, denn sie eröffnete den Spielbetrieb im Roulettesaal mit der Goldenen Kugel.[4] 1987 war die Spielbank Gastgeber der ersten Aids-Gala. 1989 wurde das Restaurant „Palmgarden“ in der Spielbank in Dortmund eröffnet. Zwei Jahre darauf öffnete das „La Table“, das im Laufe der Zeit zwei Sterne im Guide Michelin erhielt. 2006 wich das „La Table“ einem Bankett- und Veranstaltungssaal. Das Restaurant „Palmgarden“ wurde 2012 mit der Höchstnote des Gourmet- und Reise-Magazins „Savoir Vivre“ ausgezeichnet.[5] 2013 wurde es mit einem Stern in den Guide Michelin aufgenommen.[6] 1998 wurde das Klassische Spiel erstmals umgebaut und erweitert. Während des laufenden Spielbetriebs begannen am 2. Januar 2012 erneut großflächige Umbaumaßnahmen. Am 24. August 2012 wurde das renovierte Gebäude eingeweiht.[7] Die Spielbank steht innerhalb des Bodendenkmals Sächsische Wallburg.

Vor dem Bau der Spielbank/Casino gab es am gleichen Ort die Ausflugsgaststätten:

ÜbersichtBearbeiten

  • 1985 Eröffnung der Spielbank Hohensyburg mit den Restaurants „La Table“ und „Neue Ruhrterrassen“
  • 1988–1991 Restaurant „La Table“ mit 1 Stern ausgezeichnet
  • 1996–1998 Restaurant „La Table“ mit 1 Stern ausgezeichnet
  • 1998–2006 Restaurant „La Table“ mit 2 Sternen ausgezeichnet (Spielbank Hohensyburg)
  • 2002 Umbenennung vom Restaurant „Neue Ruhrterrassen“ in „Vegas“ Restaurant und Restaurant „Palmgarden“
  • 2006 Schließung des 2-Sterne-Restaurants „La Table“
  • 2013-ff. Restaurant „Palmgarden“ mit 1 Stern ausgezeichnet
  • 2017 Restaurant „SYGHT“ (vormals Vegas) wird eröffnet

WeblinksBearbeiten

  Commons: Casino Hohensyburg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Overview: Harald Deilmann. oxfordreference.
  2. Boni im Casino. 23. August 2018.
  3. DVD: Sammy Davis Jr. - Live in Germany; Warner Music Group Germany, April 2006
  4. 30 Jahre Spielbank Hohensyburg. In: Westfälische Rundschau. 17. Mai 2015, abgerufen am 21. April 2016.
  5. Savoir Vivre (Hrsg.): Kulinarischer Jackpot in der Spielbank. (online [PDF; 335 kB; abgerufen am 4. Januar 2013]).
  6. Ruhr Nachrichten (Hrsg.): Palmgarden erhält einen Gourmet-Stern. (ruhrnachrichten.de [abgerufen am 10. September 2014]).
  7. Spielbank eröffnet am Freitag mit spektakulärer Party. In: Ruhr-Nachrichten. 22. August 2012, abgerufen am 5. Februar 2013.

Koordinaten: 51° 25′ 15″ N, 7° 29′ 20″ O