Hauptmenü öffnen

Minstedt

Ortsteil der Stadt Bremervörde im Landkreis Rotenburg (Wümme) in Niedersachsen

Minstedt (plattdeutsch: Minst) ist ein Ortsteil der Stadt Bremervörde im Landkreis Rotenburg (Wümme) in Niedersachsen.

Minstedt
Wappen von Minstedt
Koordinaten: 53° 25′ 56″ N, 9° 7′ 31″ O
Höhe: 12 m ü. NN
Fläche: 10,54 km²
Einwohner: 284 (31. Jan. 2015)
Bevölkerungsdichte: 27 Einwohner/km²
Eingemeindung: 1. März 1974
Postleitzahl: 27432
Vorwahl: 04764
Hönau-LindorfNieder OchtenhausenOstendorf (Bremervörde)IselersheimMehedorfSpreckensPlönjeshausenBremervördeMinstedtBevern (Bremervörde)Elm (Bremervörde)Hesedorf (Bremervörde)Karte
Über dieses Bild
Lage von Minstedt in Bremervörde
Karte von Minstedt mit den Wasserläufen und Verkehrswegen
Karte von Minstedt mit den Wasserläufen und Verkehrswegen

Inhaltsverzeichnis

GeographieBearbeiten

Geographische LageBearbeiten

Minstedt liegt ca. fünf Kilometer südlich von Bremervörde an der Oste und wird umschlossen von Bremervörde im Norden, Spreckens im Westen, Bevern im Oste und Sandbostel im Süden.

Oerel
Cuxhaven
5 km, 55 km
Bremervörde,
Nieder Ochtenhausen
4 km, 10 km
Ebersdorf
12,5 km
Spreckens
Klenkendorf
1 km, 2 km
  Bevern,
Farven
4 km, 13 km
Langenhausen
7 km
Sandbostel,
Ober Ochtenhausen
2 km, 5 km
Deinstedt
7 km

GewässerBearbeiten

Durch das Ortsgebiet von Minstedt fließt die Oste. Es ist eine Brücke vorhanden, welche Minstedt durch eine unbefestigte Straße mit Spreckens verbindet. Diese wurde im Jahr 2013 durch Förderungen des Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums unter den Stichworten „Flurbereinigung Minstedt, Neubau einer Brücke über die Oste“ und „Wegebau in der Flurbereinigung Minstedt“ neu errichtet.

GeschichteBearbeiten

Am 1. März 1974 wurde Minstedt in die Stadt Bremervörde eingegliedert.[1]

Kultur und SehenswürdigkeitenBearbeiten

SportBearbeiten

Minstedt besitzt einen Sportplatz, welcher durch die lokalen Vereine, insbesondere den Minstedter Verein „Minstedt United“, sowie die Freiwillige Feuerwehr und die Jugendfeuerwehr bei Übungen und Wettkämpfen verwendet wird.

PolitikBearbeiten

Aktueller Ortsvorsteher ist Fridtjof Schröter. (Stand: 31. Januar 2013)

WappenBearbeiten

Blasonierung: „In Grün über goldenem Wellenbalken eine goldene Eiche.“[2]

Wirtschaft und InfrastrukturBearbeiten

VerkehrBearbeiten

Minstedt ist an das überregionale Verkehrsnetz angeschlossen und liegt an den Kreisstraßen 125 (Minstedt-Bevern) und 148 (Bremervörde-Glinstedt).

Vereine und öffentliche InstitutionenBearbeiten

Bürgerverein MinstedtBearbeiten

Der Bürgerverein Minstedt e. V. wurde am 26. Januar 1974 von 40 Einwohnern mit dem Zweck gegründet, die Dorfgemeinschaft erhalten und für den Zusammenhalt in der Ortschaft zu sorgen. Folgende Ziele wurde festgelegt:[3]

  • Förderung des kulturellen Lebens
  • Förderung des Brauchtums
  • Förderung des Denkmalschutzes
  • Förderung des Sportes
  • Förderung des Fischereisportes
  • Förderung des Heimatgedankens

Freiwillige Feuerwehr MinstedtBearbeiten

Die Freiwillige Feuerwehr Minstedt besteht seit 1950 und besitzt 43 Mitglieder, davon 28 aktive, 4 in der Jugendfeuerwehr und 11 in der Altersabteilung. Aktuelles Einsatzfahrzeug ist ein Mercedes Sprinter-Aufbau, ein Tragkraftspritzenfahrzeug. Ortsbrandmeister ist Heiko Kynast. (Stand: 2015)[4]

WeblinksBearbeiten

  Commons: Minstedt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland. Namens-, Grenz- und Schlüsselnummernänderungen bei Gemeinden, Kreisen und Regierungsbezirken vom 27. 5. 1970 bis 31. 12. 1982. W. Kohlhammer GmbH, Stuttgart und Mainz 1983, ISBN 3-17-003263-1, S. 242.
  2. Bremervörde und die Ortschaften
  3. http://www.minstedt.de/sinn.php
  4. Homepage der Feuerwehr Minstedt